Familienurlaub mit Hund in Deutschland

Familienurlaub Hund Deutschland
Urlaub mit Hund am Meer in Deutschland
(VaDrobotBO / Depositphotos.com)

Ist der Hund zufrieden, dann sind es auch die Hundebesitzer. Und wer einen Familienurlaub mit Hund in Deutschland plant, muss darauf achten, dass sich das Tier wohlfühlt und auch willkommen ist. Hunde mögen keine Hitze und brauchen ordentlich Auslauf. Da ist es gar nicht so einfach, die passende Unterkunft und Reiseziel mit Hund zu finden.

Der ideale Zeitpunkt wäre sicherhalb außerhalb der Ferienzeiten, dann sind die Strände und die Wanderwege leer und die Urlaubsorte nicht überfüllt. Viele Strände und Seezugänge, die sonst für Hunde gesperrt sind, haben in der Nebensaison für Hunde geöffnet und das bietet unseren Freunden freie Bahn zum Rennen und Toben. Aber wer Schulkind und Hund hat, für den ist das schon mal kein besonders hilfreicher Tipp. Denn Familien mit Kindern sind bei der Wahl ihrer Reiseizeit nun einmal auf die Schulferien angewiesen.

Anfahrt mit Hund / Reisen mit Hund

Reisen bedeutet für viele Hunde Stress pur. Fliegen im Bauch eines Flugzeugs ist oft keine gute Lösung für die Tiere. Da sind die Tiere oftmals extrem gestresst. Da wir von StadtLandTour eh Freunde des lokalen Reisens sind, plädieren wir dafür, mit Kind und Hund in Deutschland Urlaub zu machen. Reisen mit der Bahn oder mit dem Auto sind stressfreiere Optionen für alle Familienmitglieder. Und Deutschland hat mit seinen Küsten und Stränden, Bergen und Wanderwegen so viel zu bieten!

Unterkunft mit Hund

Schöne Unterkünfte, die genug Platz für unsere vierbeinigen Freunde hätten, gibt es genug. Allerdings sind Hunde nicht unbedingt überall willkommen. Auch wenn „Hunde erlaubt“ auf den Hotelwebseiten vermerkt ist, heißt das noch lange nicht, dass Hunde auch wirklich willkommen sind. Fragt deshalb also unbedingt bei der Anmeldung nach, welche Bedingungen für die Hunde vor Ort gelten und ob ihr den Hund mitbringen könnt.

Es gibt mittlerweile viele Unterkünfte, die für Hundebesitzer Angebote führen. Oft gibt es einen kleinen Aufpreis, weil die Reinigung der Zimmer und Entfernung eventueller Fellrückstände aufwändiger ist.

7 schöne Orte in Deutschland mit Hund

Wer mit Hund in den Urlaub fährt, muss sich gut überlegen, wohin er fahren soll. Denn nicht überall sind Hunde willkommen und es ist auch nicht selbstverständlich, dass sich der Hund überall wohl fühlt. Lange Anfahrten nerven Mensch wie Tier, deshalb bietet sich ein Urlaub mit Hund in Deutschland an. Die schönen Waldlandschaften mit ihrem toll ausgebauten Wegenetz bieten oft paradiesische Umstände für die Tiere. Den Geruch von Moos und Harz in der Nase macht ihr euch gemeinsam auf, um die Gegend zu erkunden. Wer Ferien am Meer mit Hund sucht, ist ebenfalls in Deutschland am richtigen Ort: die schönen Küstenabschnitte und kilometerlangen Strände an Ost- und Nordsee bieten beste Urlaubsziele mit Hund.

Wohin könnt ihr ganz konkret mit Hund reisen? Welche Orte in Deutschland mit Hund eignen sich  für einen Familienurlaub? Und wo fühlen sich Hund und Kinder im Urlaub gleichermaßen wohl? Lest hier unsere 7 schönsten Tipps: Schöne Orte in Deutschland mit Hund.

Mecklenburgische Seenplatte mit Hund
© TMV/Tiemann

An die Mecklenburgische Seenplatte mit Hund

Die Mecklenburgische Seenplatte ist wie gemacht für einen Urlaub mit Hund: lange kilometerlange Spazier- und Wanderwege auf denen ihr mit euren Hunden die schöne Natur erkunden könnt. Wer seine Hunde richtig auspowern möchte, der nutzt das gut ausgebaute Radwegenetz an der Mecklenburgischen Seenplatte und tritt selbst in die Pedale.

Das Gebiet mit seinen vielen einsamen Seen, den Feldern und Wiesen und der ruhigen Waldlandschaft ist abwechslungsreich und vielseitig und ein toller Ort für Hunde (und Menschen) zum Herumstromern und Entdecken. Viele Urlauber an der Mecklenburgischen Seenplatte lieben es eher einfach, sei es zum Zelten oder in Ferienwohnungen. Daher haben sich in der Region auch viele Gastgeber auf Reisende mit Hund eingestellt.

Schöne Ausflugsziele für Familien in der Umgebung

Noch mehr Tipps für Unternehmungen mit Kindern bekommt ihr unter Familienurlaub Mecklenburgische Seenplatte und Familienurlaub Mecklenburg-Vorpommern.

Urlaub Allgäu Hund
© Allgäu GmbH, Marc Oeder

Urlaub im Allgäu mit Hund

Das Allgäu ist einer der beliebtesten und schönsten Urlaubsregionen in Deutschland. Wer einmal dort Ferien gemacht hat, weiß auch warum: die wunderschöne Berglandschaft des Allgäu ist abwechslungsreich und bietet tolle Optionen für einen Familienurlaub mit Hund. Sanfte Hügellandschaften und herausfordernde Gipfel findet ihr im Allgäu ebenso wie satte Almwiesen, ruhige Täler und fruchtbare Flusslandschaften. Wer im Allgäu Urlaub macht, der befindet sich die meiste Zeit draußen an der frischen Luft – das kommt Tier wie Mensch zugute.

Was ihr im Allgäu mit Hund unternehmen könnt? Lange Spaziergänge und Wanderungen vorbei an grasenden Kühen und blühenden Almwiesen, Rast in einer der vielen Berghütten mit hervorragender Küche, auf einer Wiese liegen und in den blauen weiten Himmel schauen. Die wunderschöne Bilderbuchlandschaft des Allgäu macht einfach glücklich – finden wir zumindest.

StadtLandTour Tipp

Ein tolles Highlight im Allgäu ist die Nagelfluhkette – eine Bergkette mit fünf Gipfeln, die ihr, immer dem Grat entlang, gemeinsam mit eurem Hund, entlang wandern könnt.

Die besten Reisetipps für Familien im Allgäu

Mehr Ideen für Ausflüge in der Region findet ihr unter Familienurlaub Allgäu.

Urlaub mit Hund an der Nordsee

Eine der schönsten Urlaubsorte für einen Urlaub mit Hund in Deutschland ist die Nordsee. Die langen Strände an der Nordseeküste und wilden Küstenabschnitte eignen sich bestens für lange Wanderungen mit Hunden.

Wer Ferien mit Hund an der Nordsee plant, hat eine tolle Auswahl für seinen Urlaub: das Festland mit den schönen Küstenabschnitten, die nordfriesischen Inseln sowie die ostfriesischen sind wunderschöne Ort in Deutschland für einen Urlaub mit Hund. An der Nordsee findet ihr hundefreundliche Strände, hundefreundliche Ferienwohnung und oft viele gleichgesinnte, hundefreundliche Gäste. Denn das ist ja auch wesentlich, dass man sich wohlfühlt in einem Urlaub mit Hund. Wunderschöne Spazierwege an Strand, Deich und im Hinterland machen Herrchen, Frauchen und Hund glücklich. Und für Kinder sind die autofreien Regionen natürlich sowieso das Paradies.

Besonders toll ist es, wenn ihr mit Hund einen Ausflug ins Watt hinaus unternehmt: diese Weite, die Brise der Nordsee und die Priele im Schlick sind ein echtes Eldorado für Hund und Mensch. Es gibt hier so viel zu entdecken und zu erschnüffeln! Wer einen Urlaub mit Hund an der Nordsee plant, der ist mit einer der vielen hundefreundlichen Ferienhäuser und Ferienwohnungen gut beraten. Gerade Ferienhäuser mit einem eingezäunten Garten machen Hundebesitzern wie Tier das Leben leicht.

StadtLandTour Tipp

Unsere Top 3 Strände an der Nordsee mit Hund sind der Hundestrand Westerland Nord auf Sylt, der Hundestrand Utersum auf Föhr und das Hundeauslaufgebiet in Ording-Nord in St. Peter Ording.

Schöne Ideen für den Familienurlab an der Nordsee

Weitere Ideen für Aktivitäten mit Kind und Hund am Meer gibt es unter Familienurlaub Nordsee.

Ostseeurlaub mit Hund
© TMV/Tiemann

Ostseeurlaub mit Hund

Hunde lieben Urlaub am Meer. Genau wie Kinder. Und Erwachsene. Die Weite der Ostsee ist wie gemacht für einen Urlaub mit Hund und der ganzen Familie, denn an der Ostsee kommen alle Familienmitglieder auf ihre Kosten. Die einen genießen die langen ausgedehnten Spaziergänge entlang der Küste, die anderen aalen sich den lieben langen Tag am Strand und wer es kulturell mag, der findet in der Künstlerkolonie Ahrenshoop Galerien und Museen.

Einer der schönsten Orte für einen Urlaub mit Hund in Deutschland ist für uns ganz sicher die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Weil es hier so abwechslungsreich ist. Weil Meer und Wald, Strand und Wanderwege, Dünenlandschaft und schnuckelige kleine Orte hier so harmonisch beisammen sind. Und nicht zuletzt, weil es hier rund 15 Hundestrände gibt, an denen sich unsere Freunde so richtig austoben können.

StadtLandTour Tipp

Einer der schönsten Hundestrände an der Ostsee ist der kilometerlange Sandstrand in Zingst zwischen Pramort und Prerow. Während viele Hundestrände in der Sommersaison geschlossen sind, könnt ihr hier eure Hunde an zwei langen Abschnitten im Sommer laufen lassen. In der Nebensaison stehen die vollen 15 Kilometer Strand für euch und eure Hunde zur Verfügung.

StadtLandTour Tipp

Ein weiterer schöner Hundestrand an der Ostsee befindet sich auf der Insel Rügen bei Glowe. Auf rund 10 Kilometern können sich hier eure Hunde zwischen Juliusruh und Glowe nach Herzenslust austoben.

Schöne Reisetipps für Familien an der Ostsee

Mehr Ideen für Ausflüge und Aktivitäten findet ihr unter Familienurlaub Ostsee.

Urlaub mit Hund im Harz

Das Mittelgebirge im Harz ist nicht nur ein sagenumwobenes Reiseziel in Deutschland für Familien, sondern auch die ideale Region für einen Urlaub mit Hund! Die wunderbaren Waldlandschaften, wilden Schluchten und romantischen Flusstäler sind ein echtes Hundeeldorado. Es gibt so viel zu entdecken in dieser dünn besiedelten Landschaft! Nicht nur für Hunde, sondern auch für deren Besitzer. Wer gerne wandert und draußen unterwegs ist, der sollte im Harz mit Hund Urlaub machen!

Was ihr im Harz mit Hund unternehmen könnt? Den Brocken besteigen. Den Märchenwald  Bad Harzburg durchqueren. Mit der Schmalspurbahn fahren. Und die zahlreichen Wander- und Radwege im Harz ausprobieren! Urige Waldseen und kleine Bachläufe laden zwischendurch ein zu einer willkommenen Abkühlung für Zwei- und Vierbeiner.

 

StadtLandTour Tipp

Im Harz findet ihr ausgewiesene Hundestrände an den Ufern der Seen, wie zum Beispiel den Kranicher Teich, den Flößteich und den Kuttelbacher Teich.

Den Harz mit Kindern entdecken

Noch mehr Ideen für Unternehmungen verraten wir euch unter Familienurlaub Harz.

Urlaub Schwarzwald Hund
© Hochschwarzwald Tourismus / Hannes Kutza

Urlaub im Schwarzwald mit Hund

Wer nach einem schönen Reiseziel mit Hund in Deutschland sucht, der ist im Schwarzwald bestens aufgehoben. Denn die naturnahe Region ist ein echtes Paradies für Hunde und Menschen. Ihr könnt den ganzen Tag durch dichte Wälder streifen und sanfte Hügel und steile Hänge besteigen.

Der Schwarzwald glänzt mit einem toll ausgebauten Wanderwegenetz durch abwechslungsreiche Landschaften, von einfach bis anspruchsvoll. Hunde sind in vielen Pensionen und Gasthöfen gern gesehene Gäste, denn viele Urlauber kommen in den Schwarzwald mit Hund zum Wandern. Spektakulär ist zum Beispiel eine Wanderung mit Hund durch die Wutachschlucht oder die Triberger Wasserfälle.

Mit der Familie in den Schwarzwald reisen

Mehr Tipps für Ausflüge in der Region bekommt ihr unter Familienurlaub Schwarzwald.

Urlaub im Westerwald mit Hund

Der Westerwald erstreckt sich über die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz. Das schöne Mittelgebirge mit seinen sanften Hügeln und Bergen ist prädestiniert für Ferien mit Hund.

Wer gerne viel in der Natur unterwegs ist, findet im Westerwald die idealen Bedingen für seinen aktiven Urlaub: Üppige Wälder und wunderschöne Flusstäler, abwechslungsreiche Gebirgslandschaften und stille Gewässer wie die Westerwälder Seenplatte und andere Stauseen prägen die Region. Für euren Urlaub mit Hund bedeutet das entspannte Spaziergänge und Ausflüge. Denn der Westerwald ist ein echtes Wanderparadies, wobei die Steigungen und Strecken meist sehr moderat und entspannt sind.

Wer im Westerwald mit Hund Urlaub macht, sollte sich auch nicht entgehen lassen, die zahlreichen Burgen und Schlösser an Lahn und Rhein zu besuchen.

StadtLandTour Tipp

Im Westerwald findest du ein paar richtig schöne Hundeseen, wo ihr Gleichgesinnte treffen könnt. Am Wiesensee gibt es einen ausgewiesenen Hundestrand, die auch einen Parcours, Training und Wanderungen mit Hund anbieten.

Sechs Tipps für einen Familienurlaub mit Hund in Deutschland

Tipp 1: Reisen mit Hund: Fahrt jenseits der Hauptsaison in den Urlaub! Die Vorteile: leere Strände und Wege und großzügige Hunderegeln. Auch Pensionen und Hotels sind in der Nebensaison viel großzügiger.

Tipp 2: Hundefreundliche Unterkunft finden: „Hunde erlaubt“ heißt nicht gleich auch „Hunde willkommen“. Fragt unbedingt vor eurer Reise beim Hotel oder der Ferienunterkunft nach, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden!

Tipp 3: Hunde lieben Rituale und routinierte Abläufe. Es macht also Sinn, in einer ungewohnten neuen Umgebung, gleiche Abläufe wie Zuhause einzuhalten. Zum Beispiel die Morgenrunde zur selben Uhrzeit wie daheim und das gleiche Futter wie zuhause.

Tipp 4: Wenn ihr sportliche Ferien mit Hund plant, wie eine längere Radwanderung, prüft unbedingt die Kondition und Fitness eures Hundes. Manchmal macht es Sinn, gerade bei Radwanderungen, einen Hundeanhänger zu besorgen.

Tipp 5: Schließt eine Tierhaftpflichtversicherung ab! Die meisten Hundebesitzer haben sowieso schon eine. Aber wenn ihr in Ferienwohnung, Hotel oder auch auf dem Campingplatz mit Hund unterwegs seid, schützt euch eine Tierschutzversicherung vor Schäden an der Einrichtung oder Malheurs auf dem Teppich.

Tipp 6: Die Leinenpflicht variiert von Bundesland zu Bundesland. Erkundigt euch im Voraus! In den Nationalparks gilt eigentlich durchgängig Leinenpflicht – zum Schutz der Wildtiere. In der Brutzeit von April bis Juni ist sie in vielen Orten besonders streng.