Familienreisen in Bayern: der Chiemgau

Der Chiemgau im Alpenvorland ist eines der beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands. Satte Natur, idyllische Bauernhöfe, die Berge – und natürlich der Chiemsee sind ideal für Familienreisen mit Kindern. Mit der Gondel in die Berge fahren und über den Wolken spazieren, mit dem Dampfer zu den Inseln mit Königsschlössern schippern, auf einer Fahrradtour mit der Familie am See entlang radeln – StadtLandTour zeigt die schönsten Freizeitaktivitäten für Familien im Chiemgau.

Das Bayerische Meer: Urlaubsfeeling am Chiemsee

Der größte See Bayerns, der Chiemsee mit seinen über 60 Kilometer Umfang wird ist ein Eldorado für Wassersportler, zum Surfen, Segeln, Paddeln und Schwimmen. Kleine gemütliche Buchten und Strände eignen sich für Familien mit kleinen Kindern zum Plantschen. Im Sommer wimmelt es hier von Ruder- und Tretbooten, Und irgendwo gibt es immer einen schönen Biergarten, in dem man sich an der frischen Luft mit Bayerischen Schmankerln stärken kann.

Kultur und Romantik: die Chiemseeinseln

Die Inseln Fraueninsel, Herreninsel und Krautinsel kann man gemütlich mit dem Dampfer oder Boot anschippern und bewundern. Auf der Fraueninsel gibt es ein altes – noch immer bewohntes – Nonnenkloster mit einem netten Klosterladen, in dem man Hausgemachtes, wie Likör und Marzipan kaufen kann. Die romantische und ruhige Natur zog schon immer viele Künstler an, die so genannten Chiemseemaler, die sich von der Schönheit der Insel inspirieren lassen. Das Königsschloss Herrenchiemsee wurde dem Schloss in Versaille nachempfunden – König Ludwig II. hat sich hier ein weiteres idyllisches Refugium geschaffen. Das blaue Schlafgemach und die beeindruckend detailverliebt geplante Parkanlage kann man besichtigen.