Familienurlaub in Dresden

Dresden Familienurlaub
© rudi1976 - Fotolia.com

Mit Kindern nach Dresden reisen

Dresden ist ein tolles Reiseziel für einen Familien Städtetrip! Die Altstadt, die Barockbauten, das Elbufer, die Museen, Weltkulturerbe der UNESCO! Die Sehenswürdigkeiten liegen dicht beieinander, so dass ihr in Dresden gerade mit Kindern gut zu Fuß unterwegs sein könnt. Sonst könnt ihr euch hier bequem mit der Straßenbahn und Bussen fortbewegen. Und Dresden ist Kulturstadt: Museen, Theater, Galerien und Festivals findet ihr hier in großer Dichte.

INHALT

Ferien oder Wochenende in Dresden mit der Familie?

Ob ihr jetzt für zwei Wochen in den Sommerferien oder für ein Wochenende in die Sächsische Landeshauptstadt fahrt, ihr braucht keine Sorgen zu haben, dass ihr euch langweilt. Dresden lohnt sich nicht nur für ein Wochenende mit der Familie, sondern auch für mehrere Wochen. Die Sehenswürdigkeiten Dresdens sind weltberühmt: Semperoper, Frauenkirche, Zwinger – nicht umsonst wird Dresden auch Elbflorenz genannt.

Was uns besonders an Dresden gefällt, ist, dass ihr einfach entspannt durch die Stadt schlendern könnt und an jeder Ecke auf Sehenswürdigkeiten stoßt, die euch staunen lassen. Gerade für Familien mit Kindern es toll, am Elbufer entlangzulaufen, die prächtige Kulisse der Stadt vor sich und die Schiffe an euch vorbeiziehend. Das Elbufer ist schön grün und wenig verbaut, so dass ihr dort auch gute Möglichkeiten habt, euch auszutoben oder mal ein Picknick einzulegen. Überhaupt gibt es in Dresden zahlreiche Grünflächen und Parks zum Ausruhen, Spazieren und Toben, was den Aufenthalt in der Großstadt für Familien so angenehm macht.

StadtLandTour Tipp

Die neu aufgebaute Frauenkirche am Neumarkt könnt ihr auch ohne Führung außerhalb der Gottesdienste besichtigen und wir empfehlen euch, den Turm zu besteigen. Denn von hier oben habt ihr einen schönen Überblick über die Stadt und das Elbtal, bei guten Wetter und guter Sicht sogar bis in die Sächsische Schweiz. 

Altstadt oder Neustadt? Wo finde ich den Dresden Flair?

Wer durch die Altstadt bummelt, bekommt die Vielseitigkeit Dresdens zu sehen: Zahlreiche kleine Geschäfte und Cafés, Secondhandläden und Hinterhöfe wollen hier entdeckt werden. Was ihr unbedingt gesehen haben müsst, ist natürlich Pfunds Molkerei mit den handbemalten Fliesen. Das ist ein Milchladen in der Bautzener Straße, in dem ihr auch Seife, den berühmten Dresdner Stollen und andere Milchprodukte kaufen könnt.

Überhaupt solltet ihr euch unbedingt in die Neustadt begeben. Das klingt jetzt etwas verwirrend: Altstadt in der Neustadt? Wir reden von neu im Sinne von „neu im 18. Jahrhundert“. Denn die Siedlung entstand 1701 bis 1745 auf der rechten Elbseite. Viele der damals gebauten Straßen existieren heute auch noch. Was ihr in der äußeren Neustadt sehen könnt? Graffitis, feinen Stoffläden, Weinbars und Cafés. Hier findet ihr den Biomarkt neben dem indischen Restaurant, die Smoothiebar neben dem türkischen 1-Euro Shop, Kunstgewerbehof neben Designerladen. Der Mix ist bunt, linksalternativ, international und lebendig.

StadtLandTour Tipp

In der Görlitzer Straße 23 findet ihr in der Kunsthof-Passage allerlei zum Stöbern und Staunen: Secondhandwaren, Kunst, Designerwaren.

Schifffahrt auf der Elbe

Die Elbe ist in Dresden omnipräsent, denn die Stadt liegt beidseits des Flusses und die Elbwiesen ziehen sich durch einen großen Teil des Stadtgebiets. Gerade mit Kindern, die einfach irgendwann nicht mehr laufen wollen, ist es toll, Sightseeing vom Wasser aus zu machen, zum Beispiel bei einer Schifffahrt auf der Elbe. Vom Schiff aus habt einen Traumblick auf die berühmte Brühlsche Terrasse, auf Schloss Pillnitz oder die Zigarettenfabrik Yenidze mit ihren maurischen Kuppelbauten.

Festivals und Events in Dresden

Im Sommer finden in Dresden jedes Jahr die legendären Filmnächte am Elbufer statt. Vor der beeindruckenden Altstadtkulisse am Elbufer könnt ihr euch auf riesigen Leinwänden neue Filme und Filmklassiker anschauen und tolle Open Air Konzerte erleben. Die Atmosphäre ist unschlagbar! Tipp: Die Filmfestspiele haben übrigens auch ein gut sortiertes Kinderprogramm.

Im Frühling erwartet das jährlich stattfindende Dixieland Jazzfestival auf seine Besucher. Dann brummt und summt und schnippt die ganze Stadt lässig mit den Fingern. Die Jazzmeile, die sich durch die Stadt zieht, ist kostenlos. Was ist noch los in Dresden? Events wie die Drachenboot Regatta, die Lange Nacht der Wissenschaften im Sommer, das Festival der Zauberkunst im Herbst – und natürlich der schöne Dresdner Striezelmarkt in der Adventszeit. Eigentlich ist in Dresden immer etwas los.

Ausflüge mit der Familie rund um Dresden

Wer länger als für ein Wochenende in Dresden bleibt, der sollte es sich natürlich nicht entgehen lassen, die Sächsische Schweiz rund um die Landeshauptstadt zu erkunden. Das Erzgebirge, Nationalpark Sächsische Schweiz und viele tolle Naturerlebnisse warten auf euch. Wer den Weihnachtsfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ liebt, der sollte unbedingt mit seinen Kindern einen Ausflug ins nahe gelegene Schloss Moritzburg unternehmen – das ist der Original Drehort des schönen Märchenfilms. Das wird dort natürlich auch ganz schön ausgeschlachtet: Kinovorführungen, Ausstellungen zum Film und Original Kostüme erwarten euch in dem schönen Barockschloss.

Die schönsten Dresden Reisetipps im Überblick

Dresden mit Kindern

Dresden mit Kindern: 10 tolle Ausflugsziele für Familien

Dresden mit der Familie erleben ist sicher eines der kulturellsten Höhepunkte, die ihr mit euren Kindern auf einer Deutschlandreise erleben könnt. Die Barockstadt wurde nach der Wende liebevoll restauriert und strahlt in goldenem Glanz. Dennoch, finden wir, ist Dresden „auf dem Boden geblieben“ und nicht abgehoben.

Geheimtipps Dresden Kinder

Die 10 besten Geheimtipps in Dresden mit Kindern

Wer mit seiner Familie eine Reise nach Dresden unternimmt, den zieht es sicher erst einmal zu den klassischen Sehenswürdigkeiten der Stadt: Elbe, Semperoper, Frauenkirche, Zwinger.