Familienurlaub auf Sylt

Familienurlaub Sylt
© StadtLandTour

Mit Kindern nach Sylt reisen

Die deutsche friesische Insel in der Nordsee ist ein Urlaubsparadies für Familien mit Kindern in Deutschland: lange, weiße Sandstrände, Strandkörbe, wundervolle Badebuchten und eine ideale Infrastruktur mit Restaurants, Sportangeboten, Kulturprogramm und Eisdielen erwarten euch auf Sylt. Eben alles, was, man im Sommerurlaub mit Kindern an der Nordsee so braucht. Sylt ist vielleicht die beliebteste und bekannteste Nordseeinsel, aber nur die viertgrößte Insel in Deutschland. Mit dem Festland von Schleswig-Holstein verbunden ist die Insel über den 11 Kilometer langen Hindenburgdamm. Ihr benötigt also keine Fährverbindung, wenn ihr nach Sylt reisen wollt. Sylt ist lang und schmal, im Norden bei List ist die Insel nur etwa 300 Meter breit. Das heißt, ihr seid permanent umgeben vom Wasser und bekommt auf Sylt ein wirkliches Inselgefühl.

Sylt ist bekannt als Insel der Reichen und Schönen. Vielleicht ist es auch eben genau die schlanke, glamouröse Gestalt der Insel Sylt, die so viel Prominenz anzieht. Sylt imponiert durch das schöne Äußere, den Glanz, die prächtigen Promenaden, die Luxus Locations. Aber wir finden, Sylt hat viel mehr zu bieten als das luxuriöse Leben. Ein Blick hinter die Kulissen offenbart uns erst die wahre Schönheit der nordfriesischen Insel. Sandverwehte Dünen, Radwege durch urige Waldpfade, malerische Wanderwege entlang der Küste machen für uns den wahren Reiz von Sylt aus. Und damit ist Sylt ganz oben auf unserer Liste der schönsten Urlaubsorte in Deutschland für Familien.

INHALT

Beste Reisezeit mit Kindern nach Sylt

Die beliebteste Reisezeit für Sylt ist sicher der Sommer, denn die langen Strände und die Nordsee sind einfach gemacht für Sommerferien mit der Familie. Wir sind aber auch totale Sylt Fans in den kühleren Monaten. Es geht nichts über einen Strandspaziergang im Herbst, wenn es so stürmt, dass man sich gegen den Wind lehnen kann, die Drachen am Himmel tanzen lässt und man schließlich gemütlich auf einen Tee mit Kandis einkehrt. Oder die ersten Sonnenstrahlen im Frühling ergattert, während man sich windgeschützt in einem Strandkorb gemütlich macht.

Überhaupt der Wind: der ist auf Sylt einfach omnipräsent, aber genau das macht auch den Reiz aus, diese Insel zu besuchen. Die frische sauerstoffreiche Meeresluft tut Körper und Seele gut und lässt uns alle nachts bestens schlafen. Im November bis Februar gibt es auf Sylt häufig Stürme, das finden manche Gäste sehr reizvoll, andere bevorzugen das mildere Klima auf Sylt im Sommer.

Naturschutzgebiet und Vogelreservat auf Sylt

Sylt ist eigentlich ein einziges Naturschutzgebiet. Das stimmt nicht ganz, aber es gibt zahlreiche Gebiete, die als Naturschutzgebiet ausgewiesen sind: die Dünen- und Heidelandschaften im Binnenland, das Morsum-Kliff und die Wattenmeere zum Beispiel. Auf Sylt gibt es zwei bedeutende Brutgebiete für Vögel, außerdem ist Sylt für Zugvögel ein attraktiver Rastplatz. Besonders schön könnt ihr das beobachten während des Vogelzugs, wenn zahlreiche Gänse und Enten, Schnepfen und Strandläufer die Insel bevölkern.

Wenn ihr mit Kindern nach Sylt fahrt, dann packt die Ferngläser ein und ein Vogelbestimmungsbuch und macht euch auf, die bunte Vogelwelt zu erkunden. Auf Sylt leben so viele seltene Wasser- und Küstenvögel, wie sonst kaum wo in Deutschland.

Die schönsten Orte für Familien auf Sylt

List: Fangen wir oben an: ganz im Norden der Insel liegt List mit ihren beiden Leuchttürmen. List war lange zu Dänemark zugehörig und das merkt man dem Ort auch an. Das Seebad und der rund 40 Kilometer lange Sylter Strand sind sowohl bei Familien als auch bei Surfern sehr beliebt. Hier herrscht meist ordentlicher Wellengang und es weht eine steife Brise. Der Fährhafen von Sylt ist ein beliebtes Touristenziel mit seinen Restaurants, Fischbuden und Geschäften. Hier findet ihr auch „Gosch“ – die nördlichste Fischbude Deutschlands, wo sich Promis und Normalos treffen.

Keitum: Früher war Keitum die Hauptstadt der Insel, heute zählt Keitum zu den eher ursprünglicheren Orten auf Sylt. Das Dorf liegt direkt am Wattenmeer, reetgedeckte Villen und Kapitänshäuser, malerische Gärten und Kunsthandwerksläden machen den Flair von Keitum aus. Wenn ihr etwas ländliche Idylle auf Sylt sucht, dann ist Keitum das richtige für euren Familienurlaub.

Westerland: Die Inselhauptstadt ist einer der typischsten Orte auf Sylt. Promenade, Shoppingmeile, Restaurant an Restaurant, jede Menge Cafés und ein ordentliches Nachtleben prägen den Ort. Und Westerland ist auch das Kulturzentrum von Sylt. Wenn ihr also Konzerte hören wollt, nach kleinen Galerien sucht, und dem Kultursommer auf der Insel folgen möchtet, dann ist das Seebad Westerland für euch die richtige Wahl für euren Familienurlaub auf Sylt.

Rantum: Der kleinste Ort auf Sylt ist das beschauliche Rantum, das immer wieder gegen die Sturmfluten und den Flugsand ankämpfen muss. Denn bei Rantum ist die Insel nur etwa 500 Meter breit und Sturm und Nordsee stark ausgesetzt. Dafür habt ihr natürlich Inselfeeling auf Rantum satt: auf der einen Seite tost die Nordsee, auf der anderen Seite ruht das Wattenmeer, es ist einfach nie weit zum Wasser, wenn ihr in Rantum seid. In Rantum findet ihr übrigens auch die weltberühmte „Sansibar“ wohl die bekannteste Strandbar auf Sylt.

Kampen: Kampen ist der Sylter Hotspot. Alles von Rang und Namen trifft sich in Kampen. Viele Grundstücke sind mit hohen Toren verschlossen, da sich die Prominenz hier zurückzieht. Allerdings hat Kampen auch einen der schönsten Strände auf Sylt mit den kultigsten Strandbars zwischen Buhne 16 und dem Roten Kliff. Die Landschaften rund um Kampen sind spektakulär schön: Dünenlandschaften wie aus dem Bilderbuch, blühende Heidelandschaften und Nordsee, so weit das Auge reicht.

Hörnum: Hörnum befindet sich im südlichen Teil der Insel. Das Nordseebad war früher Anlaufstelle und Heimat für Seefahrer. Heute könnt ihr um die Hörnum-Odde spazieren, das ist die Südspitze Sylts, die sich durch Erosion ständig verkleinert. Hörnum ist von drei Seiten vom Meer umgeben. Promenade, Leuchtturm, Wassersportzentrum – wer in Hörnum Urlaub macht, kann Sylt und das Meer in voller Pracht genießen.

Die schönsten Sylt Reisetipps für Familien im Überblick

Nordseestrände Familien

Die 9 schönsten Nordseestrände für Familien

Lange Sandstrände, traumhafte Dünen, klares Wasser – das ist Urlaub an der Nordsee in Deutschland. Aber wo sind die schönsten Strände an der Nordsee? Gut erreichbar, familienfreundlich, regional. Das ist nicht immer der ruhigste Strand, denn manchmal muss es einfach die geballte Ladung Strandleben sein! Mit allem drum und dran.

Urlaubsorte Nordsee Familien

Die 9 schönsten Urlaubsorte an der Nordsee für Familien

Schöne Urlaubsorte an der Nordsee: Wohin an die Nordsee solltet ihr mit eurer Familie fahren? Was sind die schönsten Orte für Familien mit Kindern an der Nordseeküste? Wo gibt es die familienfreundlichsten Strände? StadtLandTour stellt euch unsere Favoriten der schönsten Orte an der Nordsee für Familien vor.

Sylt mit Kindern

Sylt mit Kindern: 11 tolle Aktivitäten & Ausflüge

Die größte Nordseeinsel ist ein echtes Urlaubsparadies für Familien mit Kindern: weiße lange Sandstrände, so weit das Auge reicht, zum Buddeln, Baden und Spielen. Rund 40 Kilometer Sandstrand findet ihr auf Sylt für euren perfekten Familienurlaub in Deutschland. Das sind beste Bedingungen für reisende Familien an die Nordsee.

Camping Kinder Nordsee

Die 3 schönsten Campingplätze mit Kindern an der Nordsee

Campingurlaub an der Nordsee machen, ist eines der beliebtesten Reiseoptionen für Familien mit Kindern. An der Nordsee befindet man sich eigentlich immer mitten in der Natur, ob am Meer, in den Dünen, bei einer Fahrradtour im bäuerlichen Hinterland, bei einem unvergesslichen Spaziergang im Wattenmeer.

Anreise Sylt

Anreise nach Sylt mit dem Auto

Entweder über den oben beschriebenen Hindenburgdamm, der in Niebüll beginnt. Der Damm ist für Autos allerdings nicht befahrbar, sondern ein Eisenbahndamm. Wenn ihr deshalb nach Sylt mit dem Auto wollt, dann müsst ihr den Autozug nutzen. Die Überfahrt dauert etwas über eine halbe Stunde. Dabei bleibt ihr in eurem Auto sitzen und lasst euch ganz entspannt nach Sylt kutschieren.

Eine Alternative, um nach Sylt zu reisen ist der Sylt Shuttle der Deutschen Bahn. Er bringt euch und eure PKW ebenfalls über den Hindenburgdamm nach Sylt. Zur Hauptsaison verkehrt der Sylt Shuttle im 30 Minuten Takt. Es empfiehlt sich, Online Tickets im Voraus zu buchen.

Mit dem Zug nach Sylt

Wenn ihr ohne Auto unterwegs seid und nach Sylt wollt, dann könnt ihr einfach mit dem IC oder mit dem Regionalzug nach Sylt fahren. Von Hamburg aus seid ihr in 3 Stunden und 20 Minuten auf Sylt.

Alpen-Sylt-Express: Wer aus dem Süden Deutschlands nach Sylt anreist, der kann auch den Alpen-Sylt Nachtexpress nutzen – eine sehr bequeme und nostalgische Anreise auf die Insel. Der Zug bringt euch über Nacht von Salzburg bis zur Endstation Sylt. Andere Stationen sind Rosenheim, München, Augsburg, Nürnberg, Würzburg, Frankfurt und Hamburg.

Anreise mit dem Flugzeug

Wenn ihr mit dem Flugzeug anreisen wollt: von vielen deutschen Flughäfen gibt es Direktverbindungen nach Sylt. Der Flughafen Sylt befindet sich etwa zwei Kilometer östlich von Westerland.