Familienurlaub in Nürnberg

Nürnberg Familienurlaub
© Hartmut Knipp - Fotolia.com

Nürnberg für kleine und große Kinder

Christkindlmarkt und Rostbratwürste, dafür ist Nürnberg weltberühmt. Die Spielwarenmesse vielleicht noch. Und sonst? Immerhin ist Nürnberg Bayerns zweitgrößte Stadt. StadtLandTour hat sich auf die Suche gemacht, was die Frankenmetropole gerade Familien mit Kindern sonst noch zu bieten hat. Und wir waren überrascht! Von der Nürnberger Altstadt mit ihren alten Gassen und den mittelalterlichen Fachwerkhäusern, besonders von der Weißgerbergasse, wo sich kleine Cafés, Geschäfte und Lokale aneinander reihen. Von den superfreundlichen Menschen, die es einem mit Kindern sehr einfach gemacht haben, vom guten Essen, von den Sehenswürdigkeiten, dem kulturellen Angebot. Zum Beispiel die Kirchen St. Sebald aus dem 13. Jahrhundert und St. Lorenz in der Altstadt. Das Heilig-Geist-Spital und Albrecht-Dürer-Haus. Und das neue Museum für Kunst und Design in seinem gläsernen Kasten hat uns allen besonders gut gefallen als frischer Kontrast zum mittelalterlichen Stadtkern. Gruselig fanden die Kinder natürlich Henkersteg und Weinstadel, wo 4 Jahrhunderte lang traditionell der Henker und sein Gehilfe wohnten, nebenan das mittelalterliche Lepraspital.

Nürnberg am Wasser: Brücken und Strände

Durch Nürnberg fließt die Pegnitz, rund 20 Brücken prägen das Stadtbild, lohnenswert sind die Museumsbrücke, von der man einen schönen Blick auf das Heilig-Geist-Spital hat und die Fleischbrücke (ja, die heißt wirklich so, ein benachbartes „Fleischhaus“ gab ihr den Namen), von der man auf die Liebesinsel blickt. Der Stadtstrand in der Altstadt bringt uns in die fränkische Karibik. Palmen, Sand zum Buddeln und eine Plansche für die Kids machen Kinder und Erwachsene froh. Vom Massagezelt können Eltern mit kleinen Kindern zwar nur träumen, aber träumen lässt es sich hier ganz vortrefflich.

Übrigens kann man Nürnberg auch mit dem Schiff bereisen: auf dem Main-Donau-Kanal legen viele der Fluss-Kreuzfahrtschiffe an.

Und Nürnberg für Kinder? Erstens kann man sehr gut mit Kindern durch die Stadt schlendern, weil Nürnberg übersichtlich ist und es auf dem Weg viel zu sehen und zu erzählen gibt. Zweitens wird Nürnberg die Spielzeugstadt genannt, weil hier schon im Mittelalter Spielzeuge hergestellt wurden. Das Spielzeugmuseum ist ein liebevolles Zeugnis davon und sehr interessant für Kinder und Erwachsene. Und im Museum der Deutschen Bahn kommen kleine Lokführer auf ihre Kosten: rund 40 historische Züge sind hier zu bestaunen, darunter die legendäre erste Dampflok „Adler“. Gut gefallen hat uns die Miniatur Modelleisenbahn (DB Museum, Lessingstraße 6).

Nürnberg Tipp für Eltern mit Kindern, die eh früh wach sind: den Sonnenaufgang von der Maxbrücke genießen. Der Blick auf den Henkersteg und den Wasserturm ist einfach großartig.

Alle Nürnberg Listen im Überblick

Nilpferd schaut aus dem Wasser

Unsere 3 must sees für Familien mit Kindern in Nürnberg

Nürnberg braucht eigentlich nicht viele Reisetipps. Die Stadt ist hübsch, begehbar, übersichtlich, freundlich. Und ums gute Essen braucht man sich auch nicht zu sorgen: Den Kinderklassiker Rostbratwürste bekommt man in jeder vernünftigen Gaststätte. Und davon gibt es jede Menge. Wer aber nach einem besonders schönen Biergarten sucht oder einer tollen Location zum Staunen und Erleben, der wird in unserer Top3 Liste für Nürnberg fündig.

Anreise Nürnberg

Anreise mit dem Auto nach Nürnberg

Nürnberg ist sehr gut ans Verkehrsnetz angebunden. Über die Autobahnen A3, A6, A9 und A73 erreicht man die Frankenmetropole bequem mit dem PKW. Vorbildlich sind die sehr gute Ausschilderung und das Verkehrsleitsystem, die eine Orientierung in Nürnberg auch ohne Navi sehr einfach machten.

Anreise mit dem Zug nach Nürnberg

Der Nürnberger Hauptbahnhof liegt in der Innenstadt und wird von den ICE und IC Zügen angefahren. Er ist einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte im Süddeutschen Raum. Und darüber hinaus ist der Nürnberger Bahnhof noch außerordentlich schön: die Jugendstilhalle hat den 2. Weltkrieg überlebt, Stuck, Mosaiken und reich verzierte Portale schmücken den Bahnhof.

Anreise mit dem Flugzeug nach Nürnberg

Der Albrecht-Dürer Flughafen wird von internationalen Fluggesellschaften angeflogen. Der Flughafen liegt nur 7 Kilometer von der Innenstadt entfernt. In die Innenstadt kommt man mit der U-Bahnlinie U2 in etwa 12 Minuten. Mit dem Taxi braucht man je nach Verkehrslage etwa 15 bis 20 Minuten.

Adresse
Flughafenstraße 100
90411 Nürnberg

Anreise mit dem Bus nach Nürnberg

Viele Gäste reisen nach Nürnberg mit dem Reisebus. Der zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) liegt etwa 15 Minuten zu Fuß von der Innenstadt entfernt. Viele neue Fernbuslinien, wie Flixbus steuern Nürnberg an.

Adresse
Busbahnhof Nürnberg ZOB
Willy-Brandt-Platz/ Käte-Strobel-Straße
90402 Nürnberg