Die 10 schönsten Strände an der Ostsee

Strände Ostsee
Ostseeurlaub auf Usedom
(© UsedomCards.de - Fotolia.com)

Romantische Buchten, Dünen, Strandkörbe – Deutschlands Ostseeküste hat Traumstrände. Und das alles vor der Haustüre und ohne langes Anreisen mit dem Flugzeug. Gerade Familien mit Kindern können sich an Deutschlands Küsten bestens erholen, finden viel Platz zum Toben und Sandburgen bauen und finden meist günstige Unterkünfte. Die milde Brandung der Ostsee ist ideal für einen Urlaub mit Kindern, das Wetter gilt als gemäßigter als das der eher rauen Nordsee. Charakteristisch für die Ostseeküste sind die langen Standpromenaden, die prachtvolle Bäderarchitektur, Räucherfische und entspanntes Miteinander. Und wer Inselsehnsucht hat – die Ostsee-Inseln Rügen, Hiddensee, Usedom, Fehmarn bieten Urlaubsfeeling pur.

StadtLandTour - Familienurlaub in Deutschland hat die schönsten Strände an der Ostsee ausgesucht. Die Kriterien? Ganz subjektiv. Welcher Ostsee Strand ist schön und wo fühlen sich Eltern und Kinder am wohlsten?

Strandurlaub Familien
© StadtLandTour

Der Weststrand auf Fischland-Darß

Naturstrände, Badestrände, wilde Strände, FKK Strände – die Halbinsel Fischland-Darß bietet alles, was das Familienreise-Herz begehrt. Eine der schönsten und unberührtesten Strände an der Ostsee findet man am Weststrand. Mitten im Naturschutzgebiet, umgeben von wilder Landschaft, Kiefernwäldern und Abgeschiedenheit liegt der 14 km lange Sandstrand. Romantische wilde Natur, grasbewachsene Dünen, weicher heller Sand und die urwüchsige Küstenlandschaft prägen den Nationalpark „Vorpommersche Boddenlandschaft“. Die Strände sind auch zur Hochsaison nie zu voll und manche sagen, es sei einer der 10 schönsten Strände der Welt. Das können wir nur bestätigen!

Strände Usedom
© motivthueringen8 - Fotolia.com

Die schönsten Strände auf Usedom

Die Strände der Urlaubsinsel Usedom messen etwa 45 Kilometer und sind gerade für Familien mit Kindern ein beliebtes Urlaubsziel. Sandburgenbauen, Strandspaziergänge, sanfter Wellengang. Drachensteigen und sich vom Wind durchpusten lassen. Mit mehr als 1920 Sonnenstunden im Jahr ist Usedom die sonnenreichste Insel Deutschlands. Es spricht so viel für einen Urlaub auf Usedom.

Was aber ist der schönste Strand auf der Sonneninsel? Die Auswahl ist nicht leicht: Zwischen Dreikaiserbad Bansin und Ükeritz sind die Strände etwas wilder, aber dafür umso schöner. Ahlbeck mit der ältesten Seebrücke Deutschlands hat tolle familientaugliche Strände und man hat gleich eine gute Infrastruktur an der langen Strandpromenade. Das Ostseebad Zinnowitz bietet charmanante Bäderarchitektur und feinen Sandstrand. Alles toll.

Bester Strand auf Usedom?

Wir haben uns für den Strand in Trassenheide entschieden. Warum? Sonnenreichster Ort in Mecklenburg-Vorpommern? Check. Feiner Sandstrand? Check. Unberührte Natur? Check. Der Strand bei Trassenheide bietet für uns die perfekte Kombination der Vorzüge der Ostsee Strände. Die lange, feinsandigen und kinderfreundlichen Strände und das waldige Dünenland bieten alle Vorzüge, die Familien mit Kindern genießen können.

Das Ostseebad Trassenheide ist eher gemütlich und gehört zu den kleineren Ostseebädern. Die Usedomer Bäderbahn fährt das zwischen Karlshagen und Zinnowitz gelegene Trassenheide an.

Hohwachter Bucht Schleswig-Holstein
© anela47 - Fotolia.com

Die Hohwachter Bucht in Schleswig-Holstein

Strandkörbe, einsame Plätzchen, Promenaden zum Bummeln – wer Ferien an der Hohwachter Bucht macht, kann sich auf einen entspannten Familienurlaub freuen. Zwischen Hohwacht und Behrensdorf finden Strandurlauber feine Sandstrände, geschützte Steilküsten und ruhige Badestellen. Das Fischerdorf Hohwacht hat sich auch trotz der Sommerurlauber noch seinen gemütlichen Charme erhalten. Urige Reetdachhäuser, ländliche Gutshäuser und moderne Apartmentanlagen finden Familienurlauber rund um die Hohwachter Bucht. Der Ferienort Behrensdorf ist eingerahmt von einem Binnensee und die angrenzende Gemeinde Panker mit ihrem 500 Jahre alten gut ein toller Ausflugspunkt bei einer Radtour durch die idyllische Landschaft.

Kutschfahrten, Reitausflüge, Fahrradtouren – das Umland bietet auch neben dem Badevergnügen beste Vorraussetzungen für einen entspannten Familienurlaub. Die bäuerlich geprägte Landschaft bietet weite Felder, malerische Dörfer, historische Kirchen und Herrenhäuser. Ideal zum Durchatmen und um seinen Kindern zu zeigen, dass die Welt woanders noch „in Ordnung“ ist. Der Selentersee ist der zweitgrößte See in Schleswig-Holstein und liegt in Nachbarschaft der Ostseestrände.

Bester Strand an der Hohwachter Bucht? Der kilometerlange Sand- und Naturstrand rund um Hohenfelde. Natürlich, rustikal und idyllisch erholsam. Wer seinen Hund mitbringen möchte, kann das hier gerne tun. Familien mit Kindern finden hier schöne Campingplätze und Ferienwohnungen.

Rügen Strände
© StadtLandTour

Die schönsten Strände auf der Urlaubsinsel Rügen

Insel Rügen hat so viele verschiedene Strände: Traumhafte, weiße Sandstrände, die Kleinkind-freundlichen Boddenstrände und auch die ruppigen Felsstrände. Besonders toll für Familien: die meisten Strände gehen erstmal flach ins Wasser und werden dann allmählich tiefer. Das Wasser: nicht zu salzig. Ideal zum Plantschen und Toben im Wasser. An den Ostseebädern gibt es im Sommer von den Rettungsschwimmern des DLRG bewachte Strände. Was ist der schönste Strand auf Rügen? Die feinen Sandstrände bei Sellin? Die Familienstrände mit Strandkörben bei Binz? Die Ostseestrände von Baabe? Alle toll. Aber wir müssen uns ja entscheiden.

Bester Strand auf Rügen? Der Strand von Göhren auf Rügen.

Entlang der Küste der Insel rügen säumen sich grüne Wälder, liebliche Hügel und sanfte grasbewachsene Dünen. Feine Sandstrände mit bester Wasserqualität finden Familien in Göhren am Nord- und am Südstrand. Der Nordstrand besticht durch seine Seebrücke, den Kurpark und den großen Spielplatz. Charakteristisch sind die Strandkörbe, die rund ums Jahr gemietet werden können. Familien mit kleinen Kindern, die ein wenig Infrastruktur benötigen, sind hier gut aufgehoben. Ruhiger und naturbelassener dagegen geht es am Südstrand zu: der lange Küstenabschnitt ist geprägt durch seinen langen Sandstrand mit zum Teil felsigen und wild romantischen Abschnitten.

Ostseebad Boltenhagen
© pure-life-pictures - Fotolia.com

Ostseebad Boltenhagen: das zweitälteste Seeheilbad an der Ostsee

Familienfreundlicher geht’s nicht. Kristallklares Wasser, feiner Sandstrand, schützende Strandkörbe – das Ostseebad Boltenhagen ist der perfekte Ostseestrand für Familien mit Kindern. Entlang der 5 Kilometer langen Küste finden Urlauber abwechselnd lange Sandstrände und imposante Steilküste. Was das Ostseebad Boltenhagen so reizvoll als Urlaubsziel an der Ostsee macht, ist seine Vielfältigkeit. Im Sommer gibt es bewachte Badestrände, Hundestrände, FKK Strände, Textilstrände, alles was das Herz begehrt. Felsen zum Klettern, genug Sand zum Burgen bauen, Promenaden zum Flanieren und frischen Fisch gibt es natürlich auch. Und über die 290 Meter lange Seebrücke kann auf die Ostsee hinaus laufen und sich ganz Wind und Wellen hingeben.

Und auch abseits der Hauptsaison im Sommer ist das Ostseebad Boltenhagen ein empfehlenswertes Reiseziel. Bei einem ausgedehnten Strandspaziergang im Herbst kann man sich vom Wind durchpusten lassen und Drachen steigen lassen. Und wer ins Umland spaziert, zum Beispiel Richtung Redewisch und Tarnewitz, erlebt im Frühling knall gelbe Rapsfelder und satte Streuobstwiesen im Herbst. Kühe, Schafe und Felder leisten ihren stillen Beitrag zum Heile-Welt-Feeling. Dazu gibt es die klare heilsame Luft der Ostsee gratis dazu.

Kühlungsborn Strand
Andreas R. / Shutterstock.com

Ostseebad Kühlungsborn

Das Ostseebad Kühlungsborn ist der größte und beliebteste Badeort an der mecklenburgischen Ostseeküste. Zu Recht! Denn das Ostseebad etwa 25 Kilometer von Rostock entfernt bietet für alle Generationen und Bedürfnisse etwas. Ideal für einen Strandurlaub mit der Familie ist der feine, lange, breite Sandstrand mit seinen typischen Strandkörben. Ruhige Pätze findet man auch in der Hochsaison am 5 Kilometer langen Strand immer noch. Und wer auf der Seebrücke oder an der Promenade entlang flanieren möchte, der bekommt tolle Ausblicke auf die Ostsee. Sportlicher und wilder geht’s am Sportstrand zu: Surfer, Beachvolleyballer und Fußballspieler können sich an diesem Küstenabschnitt austoben. Hier finden zur Hochsaison regelmäßige Beachclubs mit DJs statt, am Bootshafen Kühlungsborn kann man die Yachten bestaunen. Am Abend lohnt sich ein Strandspaziergang, wenn die Sonne das Meer in faszinierende Farben taucht.

Im abwechslungsreichen Hinterland mit seinen sanften Hügeln und Wäldern kann man bestens Wandern, Fahrradfahren und Spazieren gehen. Dabei kommt man durch kleine Dörfer mit gemütlichen Gasthöfen zum Einkehren, vorbei an Bauernhöfen und satten Feldern. Mit der Schmalspurbahn Molli gelangt man von Bad Doberan bis Heiligendamm.

Timmendorfer Strand
© pure-life-pictures - Fotolia.com

Schöne Ostseestrände: Timmendorfer Strand

Der bekannteste Strand Deutschland ist wohl der Timmendorfer Strand in Schleswig-Holstein. Und dennoch möchten wir ihn hier erwähnen. Denn der Timmendorfer Strand ist einfach einer der schönsten Ostseestrände für Familien mit Kindern. Zum einen stimmt hier die Infrastruktur: Cafés und Restaurants, kleine Läden zum Stöbern säumen die Uferpromenade. Bei Cappuccino, Spaghetti-Eis und Cola kann man an der Strandpromenade Touristen, Einheimische und gerne den einen oder anderen Promi beobachten. Und sich dann wieder mit viel Gebrüll in die Fluten der klaren Ostsee stürzen. Hotels, Ferienwohnungen und Appartements gibt es am Timmendorfer Strand zu genüge.

Windsurfer, Strandläufer, Kitesurfer, Burgenbauer und Sonnenanbeter finden an diesem Strandabschnitt 15 Kilometer nördlich von Lübeck ihr Eldorado. In Niendorf findet man den kleinsten Hafen der schleswig-holsteinischen Ostseeküste. Er beherbergt kleine Bootsmanufakturen und ein Restaurant.

Ostseestrand Weidefeld
© StadtLandTour

Der Ostseestrand Weidefeld

An der nördlichen Ostseeküste an der Schlei in der Region Schwansen liegt der beliebte Weidefelder Strand. StandLandTour - Familienurlaub in Deutschland hat diesen Strand als einen der schönsten Strände an der Ostküste gewählt, weil man hier alles für einen aktiven Familienurlaub findet. Und weil die Region drumherum zum Entdecken und Verlieben ist.

Der gepflegte und kinderfreundliche Strand ist in 3 Teile geteilt: für „Normale“, für Nackte und für Hunde. Im Sommer gibt es vom DLRG gestellte Rettungsschwimmer, die über uns wachen. Die gute Wasserqualität ist mehrfach ausgezeichnet worden. Der Weidefelder Strand hat einfach alles, was man für einen gelungenen Strandurlaub mit der Familie braucht: Tretboote, Surfschule, Beachvolleyball-Felder und Strandkörbe. Im Strandrestaurant „Lobster“ gibt es Fischiges und nicht Fischiges zur Stärkung. Neben dem Strand gibt es einen gigantischen Kinderspielplatz. Und die gute Ostseeluft und die Blicke aufs Meer sind einfach unbezahlbar.

Und die Region? Wer es ruhiger und weniger kommerziell mag, der begibt sich zum Besipiel in Richtung Schleimündung. Das Naturschutzgebiet auf der Halbinsel mit ihrem Strand, den Dünen und Strandwällen ist ein einmaliges Vogelreservat. Viele Zugvögel nutzen das Gebiet an der Oehe-Schleimünde als Brut- und Rastplatz. An der Vogelwärterhütte kann man von April bis Oktober Führungen buchen

Warnemünde Strand
© marcus_hofmann - Fotolia.com

Ostseebad Rostock-Warnemünde

Das Ostseebad Warnemünde umfasst die Kurregionen Warnemünde, Hohe Düne, Diedrichshagen und Markgrafenheide. Vom ehemaligen Fischerdorf ist nicht mehr viel übrig, denn heutzutage pulsiert hier das Leben. Und gerade deshalb haben wir den Strand zu einem der schönsten Strände der Ostseeküste ausgewählt. Maritimes Flair, Hafenrundfahrten, Leuchtturm – besonders für Familien hält das Ostseebad Warnemünde viele Attraktionen bereit. Der Warnemünder Strand zeichnet sich durch seinen paradiesisch feinen weißen Sand aus. Die 15 Kilometer lange Strandabschnitte bieten Platz für verschiedene Bedürfnisse: kinderfreundliche bewachte Strände, seichte Meereinstiege, FKK Strände. An der kilometerlangen Strandpromenade wird flaniert, in den Boutiquen geshoppt und in den Fischrestaurants gut geschlemmt. Wohl bekomms!

Darß Weststrand Ostsee
Andreas R. / Shutterstock.com

Darßer Weststrand

Der Abschluss unserer Kategorie: „die 10 besten Strände an der Ostsee für Familien“, ist für Naturliebhaber, Romantiker und Ruhesucher. In den Dünen Darß auf der Halbinsel Prerow finden Nackte ihren persönlichen Garten Eden. Das Gefühl von Freiheit und unberührter Natur, Zelten zwischen feinem Sandstrand und Küstenwald, das Beobachten der Kraniche befriedigt romantische Urbedürfnisse. Der Weststrand der Ostseehalbinsel Darß ist etwa 13 Kilometer lang und empfiehlt sich mit älteren Kindern, die schon Fahrradfahren können, denn der Weststrand ist nur zu Fuß oder mit dem Rad erreichbar.

Und auch abseits der Saison findet man am Darßer Strand ein tolles Urlaubsziel für Familien: Drachensteigen, sich vom Wind durch pusten lassen und nach einem Sturm auf Bernsteinsuche gehen macht wirklich glücklich. Wem das zu wild und zu romantisch und zu viel Natur ist, der kann natürlich auch an den Nordstrand der Prerowbucht gehen. Der hohe Umweltstandard und die hervorragende Wasserqualität machen diesen Strandabschnitt besonders familienfreundlich.

Reiseziele

Jahreszeiten & Feste