Würzburg mit Kindern: 9 tolle Ausflugsziele & Aktivitäten

Würzburg mit Kindern
In Würzburg gibt es auch schöne Spielplätze
(© FrankenTourismus/FWL/Würzburg/Hub)

Die Stadt Würzburg ist wie gemacht für einen Familienausflug mit Kind: kurze Wege, viel Wasser und ein tolles Umland mit Badeseen, Natur und Flüssen. Wenn ihr mit euren Kindern in Würzburg seid, dann müsst ihr eigentlich kein großes Sightseeing planen. Ihr braucht nur über die Alte Mainbrücke Richtung Festung Marienberg zu schlendern und schon seid ihr mittendrin im Geschehen. Menschen, die fröhlich plaudernd ein Glas Wein in der Hand halten, ein paar Straßenmusiker und dann die prächtigen Barockfiguren auf der mittelalterlichen Brücke, die Statue Karl des Großen, Pippin des Jüngeren und der Jungfrau Maria stehen hier zwischen all den jungen Menschen und wachen über das quirlige Treiben. Hier möchte man einfach stehen bleiben, dem Plätschern des Mains unten zuschauen und sich daran freuen, wie schön es hier doch ist.

Überhaupt haben wir den Eindruck, dass sich in Würzburg jung und alt aufs Beste verbinden. Die Stadt Würzburg mit ihren vielen Studenten bietet eine bunte und lebendige Kulturszene, schöne Cafés und ausgefallene Läden. Ein schönes Beispiel, wie sich Moderne und Altes, Tradition und Innovation in Würzburg treffen ist das Juliusspital. Das Juliusspital mitten in der Stadt ist nicht nur ein Krankenhaus, sondern auch ein riesiges Weingut und gleichzeitig Teil einer gemeinnützigen Stiftung, die aus dem Jahr 1576 entstanden ist. Die Einnahmen aus dem Weinverkauf finanzieren das Spital – genial! Übrigens soll sogar die Queen sehr angetan sein von dem Hauswein des Juliusspitals, das wird sich jedenfalls in den Gassen von Würzburg erzählt.

Aber jetzt wieder zurück zu euch: was könnt ihr mit Kindern in Würzburg erleben? Was solltet ihr bei eurem Wochenende in Würzburg mit Kindern auf keinen Fall verpassen? Lest hier die 9 Tipps Würzburg mit Kindern.

Eine Tour durch Würzburg mit der Touristenbahn

Würzburg besitzt einen immensen Reichtum an Kulturschätzen, die Innenstadt mit ihrem Kopfsteinpflaster, den malerischen Häusern, den Denkmälern und Statuen ist ein wunderschön und wirklich sehenswert. Gerade wenn ihr mit Kindern unterwegs seid, ist es manchmal schwierig, die Kinder zu einer Sightseeingtour motivieren.

Ein guter Tipp ist, mit der knallroten Touristenbahn durch Würzburg zu streifen. Das macht kleinen wie größeren Kindern Spaß und vermittelt bekommt man, ganz wie nebenbei, auch noch jede Menge Wissenswertes und Interessantes via Audioguide. Die Stadtführungstour durch Würzburg dauert familienfreundliche 40 Minuten.

Start ist an der Residenz Würzburg, auf eurem Weg kommt ihr vorbei an den bedeutendsten historischen Sehenswürdigkeiten von Kathedrale bis zur Festung Marienberg.

Booking.com

Ins Ökohaus eine Führung mitmachen

In diese wunderschöne Region in Franken passt es einfach perfekt, dass es eine fundierte Umweltbildung für Familien mit Kindern gibt. Das Ökohaus Würzburg ist so eine Institution, die uns und unseren Kindern die Grundlagen der Umweltbildung vermittelt. Und das machen sie dort vor Ort sehr gut und engagiert und extrem liebevoll. So könnt ihr euch mit euren Kindern bei euren gebuchten Touren auf die Suche nach Feldhamster Felix machen, den Winterwald kennenlernen und Survivaltouren im Wald unternehmen.

Das Familienprogramm richtet sich an Kinder von 4 bis 12 Jahre. Ältere Kinder und Erwachsene können spannenden Vorträgen zum Leben der Fledermäuse und den Heilkräutern der Hildegart von Bingen lauschen.

Adresse

Ökohaus 
Luitpoldstr. 7 a
97082 Würzburg

In den Botanischen Garten zum Lernen und Genießen

Der Botanische Garten in Würzburg ist ein echtes Highlight unter den Botanischen Gärten. Ihr solltet ihn euch bei eurem Würzburgbesuch mit Kindern auf keinen Fall entgehen lassen.

Warum? Zum einen ist der Botanische Garten der Älteste in Bayern, er datiert auf das Jahr 1669 zurück. Und auch hier schafft es die Stadt Würzburg (hier besser die Universität Würzburg, denn der Garten gehört zur Universität) elegant den Spagat zwischen Historischem Garten und Neuzeit. Der Garten dient der Universität als Lehrgarten, an gleich drei Lehrstühlen werden studierenden hier die botanische Grundlagen Forschung vermittelt. Immer wieder sieht man Studiengruppen durch den Garten ziehen, in Beeten arbeiten und sich fröhlich plaudernd in der Sonne rekeln. Das sorgt für lebendiges Flair. Die Arzneipflanzengärten werden auch heute noch für medizinische Zwecke genutzt.

Im oberen Teil der Botanischen Gärten kommt ihr durch Europäische Wald- und Wiesenlandschaften, vorbei an dunkeln Wäldern und über üppige Blumenwiesen. Und im Sommer leuchten die Blumengärten in ihrer schönsten Pracht. Bei eurem Besuch solltet ihr natürlich die Tropenhäuser besichtigen, hier wachsen neben Palmen und exotischen Pflanzen auch Ananas und Zimt.

Fazit: der Botanische Garten ist ein schöner Ort in Würzburg mit Kindern, um zu lernen, die Vielfalt der Botanik zu erleben, aber auch zu entspannen und zu genießen.

Der Eintritt ist kostenlos und der Garten hat auch am Wochenende geöffnet.

Adresse

Botanischer Garten der Universität Würzburg
Julius-von-Sachs-Platz 4
97082 Würzburg

Festung Marienberg
© Congress-Tourismus-Würzburg, Fotograf: A. Bestle

Auf die mittelalterliche Festung Marienberg

Die Festung Marienberg ist das Wahrzeichen der Stadt Würzburg. Ihr seht sie schon aus der Ferne dort oben thronen und aus allen Winkeln und Gassen der Stadt blitzt immer irgendwo ein Eckchen Festung hervor. Ganz klar, dass es uns dort auch magisch hinzieht.

Die Festung ist nicht nur toll zum Besichtigen mit ihren Riemenschneider Figuren, der Volkskunde Abteilung und dem Frankenmuseum, sie ist auch Treffpunkt für Würzburger und Gäste aus aller Welt. Von hier oben habt ihr einen tollen Ausblick auf die Stadt, den Main und das quirlige Treiben auf der Alten Mainbrücke. Viele Besucher packen sich deshalb ein Picknick, Decke und Musikinstrument und machen es sich hier oben zwischen Altem Gemäuer aus dem Mittelalter und Fürstengarten gemütlich. Alt und neu, jung und traditionell verbinden sich hier mal wieder aufs Feinste.

Und deshalb empfehlen wir euch den Besuch mit Kindern hier oben: ein hübscher Wanderweg führt euch von St. Burkhard nach oben, das ist schon mal ein schöner Start für euren Ausflug. Ihr benötigt etwa 20 Minuten von der Stadt aus. Der Bus der Linie 9 bringt euch ebenfalls nach oben. (Parkplätze gibt es natürlich auch nah an der Burg). Oben könnt ihr mittelalterliches Flair und Wahnsinnsblicke genießen.

Eine Führung durch die Festung mitmachen, denn seht und erfahrt ihr einfach mehr als ohne. Zum Beispiel das Gefängnis, die Kirche und das Brunnenhaus. Oder ihr schlendert einfach nur entspannt durch den Fürstengarten, genießt ein Picknick und einen unglaublichen Sonnenuntergang.

Adresse

Festung Marienberg
Marienberg
97012 Würzburg

Urlaubsgefühle wecken im Dallenbergbad

Wenn ihr ein Wochenende im Sommer in Würzburg mit Kindern seid, dann empfehlen wir euch jenseits von Sightseeing, Spaziergängen und Kirchenbesuchen immer auch ein lokales Freibad anzusteuern. Nichts bringt euch schneller in Urlaubsstimmung. Nirgendwo bekommt ihr mehr Einblicke in die lokalen Bevölkerungsstrukturen. Und nirgendwo haben eure Kinder mehr Spaß als im Wasser. Ist einfach so. Wasser ist ein Garant für Spaß im Urlaub mit Kindern.

Die „Dalle“ ist DAS Freibad im Sommer für Würzburger und Besucher. Das Sommerbad befindet sich im Süden der Stadt und bietet Familien mit Kindern alles, was sie für einen schönen Sommertag im kühlen Nass benötigen: 50 Meter Bahn für die Sportlichen, Sprungbecken mit 10 Meter Turm für die Mutigen, Nichtschwimmerbecken für die Kleinen, Riesen-Wasserrutsche für die Rasanten. Und natürlich jede Menge Liegewiesen für die Faulen, die Sonnenanbeter, die Picknicker, die Beachvolleyballspieler, die Familien. Der Kiosk bietet das übliche Freibadangebot: Pommes, Eis und kühle Getränke. Und Gummibärchenschlangen natürlich.

Adresse

Dallenbergbad
König-Heinrich-Straße 52
97082 Würzburg

Ins Kinderland Würzburg zum Toben

Gerade bei schlechterem Wetter ist eine Indoor Adresse für Familien, die einen Besuch in Würzburg mit Kindern planen unerlässlich. Im Kinderland erwartet euch in 4.000 Quadratmeter großer Indoor Abenteuerspielplatz mit Hüpfburgen, Trampolinen, Spielgeräten, Kletterwänden. Wer gerne skatet und sich hier ausprobieren möchte, der kann das tun in der angeschlossenen Skaterhalle, die ihr kostenlos mitbenutzen könnt.

Für Familien mit kleinen Kindern gibt es einen Kleinkindbereich mit Bällebad, Spielhaus, Klettergerüst und Rutsche.

Das Highlight für unsere Kinder war natürlich das Bullriding, bei dem ihr auf einem störrischen Bullen das Rodeoreiten trainieren könnt. Wer hält es am längste auf dem Rücken der zuckenden und buckelnden Maschine aus? Kosten extra, macht aber viel Spaß.

Adresse

Kinderland Würzburg
Werner-von-Siemens-Straße 16
97076 Würzburg

Schlittschuhlaufen im Nautiland

Schlittschuhlaufen gehört zu einem schönen Familienausflug im Winter einfach dazu und macht große und kleinen Eisprinzen und –prinzessinnen viel Spaß. Nebenbei schult es das Gleichgewicht und die Motorik. Wenn ihr zwischen November und März in Würzburg mit Kindern seid, dann könnt ihr euch auf der Eisbahn im Nautiland vergnügen. Auf der Eisbahn könnt ihr schwerelos eure Runden ziehen mit tollen Ausblicken auf die Festung Marienberg.

StadtLandTour Tipp

Am ersten Freitag im Monat um 18 Uhr findet die Eisbahn Disco statt. 

Adresse

Erlebnisbad Nautiland
Nigglweg 7
97082 Würzburg

Abtauchen in den Badesee Erlabrunn

Der Badesee liegt nördlich von Würzburg in Erlabrunn und ist gerade im Sommer ein Magnet für Würzburger und Sommergäste aus den umliegenden Dörfern. Ihr braucht etwa eine Viertelstunde mit dem Auto von Würzburg aus. Aber noch schöner ist es mit dem Fahrrad, denn der hübsche Mainradweg bringt euch rund um den See.

Eigentlich besteht der See aus 2 Badeseen, die von einem schmalen Grünstück getrennt sind. Hier findet ihr Liegewiesen, Spielplatz, Grillstellen, Volleyballplatz alles, was das Sommerausflugsherz begehrt. Ideal für Familien mit Kindern ist der flach abfallenden Übergang ins Wasser. Im Sommer findet ihr einen Kiosk und Toiletten gibt es auch. Wenn ihr mit euren Kindern in Würzburg seid und nach einem Stück Sommeridylle und Ferienspaß sucht, dann ist der Badesee Erlabrunn das richtige für euch. Das beste: die Wasserseilbahn, die euch ins Wasser hineinkatapultiert.

StadtLandTour Tipp

Der rechte Badesee ist meist etwas weniger besucht als der linke.

Heimische Tiere erleben im Wildtierpark Sommerhausen

In den Wildtierpark Sommerhausen müsst ihr unbedingt mit euren Kindern bei eurem Aufenthalt in Würzburg, gerade wenn ihr Natur, Tiere und Pflanzen liebt. Der Tierpark nahe Würzburg wird geführt von Menschen mit Behinderung, die sich um das Wohl der Tiere, der Anlage und Verwaltung kümmern.

Der Wildpark ist geteilt in einen Streichelzoo Bereich und den Wildpark Teil. Hier leben Hirsche, Wildschweine und Mufflons. Im Haustierbereich könnt ihr heimische Tierrassen wie Schafe, Esel, Pferde und Kühe besuchen. Höhepunkt für viele Kinder ist das Ponyreiten, das ihr für 2 Euro pro Runde dazu buchen könnt.

Und auch der Abenteuerspielplatz bleibt uns in bester Erinnerung: der ist sehr schön in die Natur integriert und verfügt neben Karussell, Klettergerüst und Schaukeln auch über eine Seilbahn und ein großes Trampolinkissen. Im Sommer unschlagbar: der Wasserspielplatz auf dem ordentlich gematscht, gespitzt und gekreischt wird.

Adresse

Tierpark Sommerhausen
An der Tränk
97286 Sommerhausen

Schöne Reisetipps für Familien in Bayern

Mehr Ideen für Aktivitäten mit Kindern findet ihr unter Familienurlaub Würzburg und Familienurlaub Bayern.

Reiseziele
Würzburg Bayern