Augsburg mit Kindern: 9 schöne Ausflugsziele & Aktivitäten

Augsburg mit Kindern
Der Herkulesbrunnen in Augsburg
(© www.bayern.by - Bernhard Huber)

Wenn ihr mit Kindern in Augsburg Urlaub macht, dann erwartet euch eine spannende Mischung aus Freizeit und Kultur. Und es erwartet euch viel Grün. Denn Augsburg wurde 1997 von der Entente Florale Europe als grünste und lebenswerteste Stadt in Europa ausgezeichnet. Das ist natürlich ein Titel, der erst einmal Eindruck schindet. Und Augsburg hat wirklich mehr Grünflächen und Parks zu bieten als viele andere Städte: allen voran der Wittelsbacher Park als größter Park in Augsburg, der Königsplatz im Zentrum, der Botanische Garten mit seinem Japanischen Garten und dem Bauern- und Apothekergarten. Hier könnt ihr euch inspirieren lassen von jeder Menge Heilkräuter, daran schnuppern, vielleicht auch mal das eine oder andere Blatt probieren und vielleicht von einem eigenen Heilkräutergarten träumen.

Und durch diese grünen Oasen zieht sich das verzweigte Netz von Bächen und Kanälen, was immer gerne von Familien mit Kindern in Augsburg für großes Wasservergnügen im Sommer genutzt wird. Am Hochablass im Süden Augsburgs und am Kuhsee treffen sich im Sommer die halbe Stadt und ihre Besucher zum Baden, Chillen und Grillen. Weiter flussaufwärts bieten die kleinen Buchten des Lechs Möglichkeiten zum Schwimmen. Und wer richtige Bahnen ziehen möchte und „echt“ schwimmen will, dem bietet das Fribbe Freibad im Lech Kanal den richtigen Ort dazu.

Augsburg verfügt über darüber hinaus über jede Menge Sehenswürdigkeiten, Museen und Konzerthäuser. Die berühmte Fuggerei, die im 16. Jahrhundert von Jakob Fugger für Bedürftige gestiftet wurde, ist die älteste Sozialsiedlung der Welt und wird heute bewohnt von bedürftigen katholischen Augsburgern für 88 Cent im Jahr, dafür beten sie jeden Tag für die edle Stifterfamilie das "Vaterunser". Die Siedlung und das Fuggereimuseum könnt ihr bei eurem Besuch in Augsburg mit Kindern besichtigen. Das berühmte Renaissance Rathaus am Rathausplatz ist nicht zu verfehlen bei einem Rundgang durch Augsburg. Der 57 Meter hohe Prachtbau ist das Wahrzeichen der Stadt und ragt pompös in den Bayerischen blauen Himmel hinein.

Augsburg kann mehrere berühmte Söhne vorweisen: Im Mozarthaus, dem Geburtshaus von Wolfgang Amadeus’ Vater Leopold könnt ihr dem Leben des berühmten Musikers auf den Grund gehen. Und Bertolt Brechts’ Geburtshaus ist ebenfalls ein interessanter Ausflugstipp in Augsburg. Übrigens auch ein guter Anlass, um seinen Kindern mal die Dreigroschenoper vorzuspielen. Ein absolutes Highlight in Augsburg ist natürlich der Besuch der beliebten Augsburger Puppenkiste. Die befindet sich im einstigen Heilig-Geist-Spital, wo ihr heute Jim Knopf, das Urmele & Co antreffen könnt.

Was ihr mit euren Kindern in Augsburg gesehen haben müsst, welche Tipps wir für euren Aufenthalt mit der Familie in Augsburg haben und wo ihr die schönsten Orte in Augsburg mit Kind findet, das verraten wir euch hier in unserer Top9 der schönsten Reisetipps in Augsburg mit Kindern.

Augsburg Lech
© www.bayern.by - Bernhard Huber

Einen Sommertag am Lech verbringen

Der Lech ist eiskalt, sauber und und die Lebensader, die durch Augsburg fließt. Kein Wunder, dass sich im Sommer alles um das kühlende Nass dreht. Wenn ihr im Sommer mit Kindern in Augsburg seid, dann empfehlen wir euch, es den Augsburgern gleichzutun und zu den Kiesbänken am Lechufer nördlich der Leopoldbrücke zu ziehen. Die erreicht ihr am besten mit dem Rad. Je weiter ihr radelt, desto einsamer habt ihr es. Aber auch nach ein paar Minuten flussaufwärts findet ihr schöne Kiesbänke, wo ihr euch niederlassen könnt. Die direkte Flussumgebung ist ein geschützter Naturraum und bietet vielen Vögeln, Insekten und Pflanzen Platz. Ausgewiesene Vogelschutzgebiete solltet ihr nicht betreten.

Wenn ihr die Kiesbank eures Vertrauens gefunden habt, packt ihr euer Picknick aus, oder den mitgebrachten Grill, zieht die Schuhe aus, schaut aufs Wasser und in den blauen Bayernhimmel und genießt einen schönen Nachmittag mit perfekter Urlaubsstimmung. Zum Abkühlen streckt ihr die Füße ins Wasser, lasst Kieselsteine über die Oberfläche titschen und lasst den lieben Gott einen guten Mann sein. Besser kann man einen Sommertag in Augsburg mit Kindern nicht verbringen!

Aufgepasst: natürlich ist es selbstverständlich, dass ihr euer Grillzeug und die Abfälle wieder mitnehmt.

StadtLandTour Tipp

Die öffentlichen Grillplätze in Augsburg sind markiert. Es gibt auch eine Karte, auf der ihr die Stellen, an denen ihr den Grill legal anschmeißen dürft, findet.

Booking.com

Den „stoinernen Mo“ besuchen

Der einarmige steinerne Mann bewacht die Stadt Augsburg in einer Mauernische an der östlichen Stadtmauer, der sogenannten Schwedenstiege, hinter der Galluskirche. Wir meinen, dass ihr diese lebensgroße Steinskulptur euren Kindern auf eurer Augsburg-Reise unbedingt gezeigt haben müsst.

Nicht nur, weil die Figur historisch aus dem Jahr 1642 stammt. Sondern weil sich eine Legende um den Mann rankt, die es zu erzählen gilt: Ein Bäcker soll er sein, Konrad mit Namen, der der Legende nach im Dreißigjährigen Krieg Brote aus Sägemehl gebacken hatte und während einer Belagerung dem Feind diese über die Mauer vor die Füße warf, um zu demonstrieren, dass Augsburg noch lange nicht ausgehungert sei und es innerhalb der Stadtmauern Brot im Überfluss gäbe. Daraufhin schossen die wütenden Belagerer ihm den Arm ab und zogen ab. Den Abzug der Belagerer habe der mutige Bäcker laut der Legende wohl nicht überlebt, dafür aber die Dankbarkeit der Augsburger bis weit über seinen Tod hinaus.

Wenn ihr beim Steinernen Mann seid, müsst ihr ihm unbedingt über die Nase streicheln. Die dunkle, polierte Nase zeugt davon, dass ihm schon viele Besucher über die Nase gestreichelt haben, denn der Sage nach soll Glück bringen seine Nase zu berühren. 

Adresse

Steinerner Mann
Schwedenweg 7
86152 Augsburg

Hinkommen

Wie ihr hinkommt? Am besten bei einem Spaziergang entlang der Stadtmauer. Ihr geht durch die Karmelitengasse Richtung Stadtmauer und das Tor und dann etwa 20 Meter nach links.

Es den Augsburger Panthern gleichtun

Eissport hat in Augsburg eine lange Tradition: der älteste Eissportverein ist in Augsburg beheimatet, aus dem die Augsburger Panther, die Eishockey-Profimannschaft der Stadt hervorgegangen sind. Die Eishockey Erstligisten trainieren nach wie vor im Curt Frenzel Stadion und ihr könnt ihnen auch beim Training zu schauen oder ihr bucht gleich Tickets zu einem Eishockeyspiel. Das lohnt sich auf jeden Fall! Die Stimmung ist gigantisch und den Panthern zuzusehen, wie sie über das Eis flitzen kann nur inspirierend sein. Wenn ihr selbst ausprobieren wollt, wie es sich anfühlt, wie ein Panther elegant über das Eis zu gleiten, dann seid ihr in Augsburg goldrichtig. Gleich zwei Eishallen ermöglichen es euch, in Augsburg mit Kindern Schlittschuhlaufen zu gehen.

Im Curt Frenzel Stadion könnt ihr euch Schlittschuhe ausleihen und auch Laufhilfen. Die Bahn II steht Besuchern zur Verfügung, hier lauft ihr unter freiem Himmel, was es besonders schön macht.

Curt-Frenzel-Stadion
Senkelbachstraße 2
86153 Augsburg

Die Eishalle Haunstetten ist auch ein schöner Ort, wenn ihr mit euren Kindern in Augsburg Eislaufen wollt. Die Eishalle bietet Schlittschuhverleih an den Wochenenden und in den Ferien und ist für Publikum und Vereine geöffnet. Da hier so viele Vereine trainieren, hat es für euch den Vorteil, dass die Eisfläche sehr häufig geglättet wird.

Eishalle Haunstetten
Sportplatzstraße 2
86179 Augsburg

An den Kuhsee fahren

Im Kuhsee haben früher die Bauern ihre Kühe getränkt, daher kommt der Name des schönen Badesees im Siebentischwald. Und was das liebe Vieh trinken kann, das ist für uns heute nur recht, dass wir darin baden, plantschen und schwimmen können. Der Kuhsee ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel in Augsburg für Familien mit Kindern. Nicht nur, aber die Infrastruktur, die gute Wasserqualität und die bewachten Strände machen es leicht für Familien mit Kindern, einen entspannten Tag in Augsburg zu verbringen.

Am Kuhsee gibt es Kioske und Restaurants, die euch mit Snacks, Getränken und ordentlichem Essen versorgen. Wer möchte, leiht sich ein Ruder- oder Tretboot aus und schippert damit übers Wasser.

Am nördlichen Kuhsee findet ihr gleich drei schöne Spielplätze, Tischtennisplatten und ein großes Schachbrett mit Figuren.

StadtLandTour Tipp

Ihr könnt einen Besuch am Kuhsee bestens mit einem Spaziergang durch den Siebentischwald verbinden. 

Hinkommen

Am besten über die Oberländer Straße. Dort findet ihr dann auch jede Menge Parkplätze. Ihr könnt den Kuhsee aber auch gut mit dem Rad oder einem Spaziergang von der Stadt aus erreichen.

Augsburger Puppenkiste
© www.bayern.by - Peter von Felbert

Eine Vorstellung der Augsburger Puppenkiste besuchen

„Eine Insel mit zwei Bergen und dem tiefen weiten Meer,
mit viel Tunnels und Geleisen und dem Eisenbahnverkehr.
Nun, wie mag die Insel heißen, ringsherum ist schöner Strand, 
jeder sollte einmal reisen in das schöne Lummerland“

Nicht nur wer Kinder hat, kann dieses Lied aus der Augsburger Puppenkiste wahrscheinlich auswendig, sondern auch in unserer eigenen Kindheit wurden wir von den Protagonisten der Augsburger Puppenkiste bespielt. Von Urmel aus dem Eis, Jim Knopf und dem Lokomotivführer Lukas, der Wilden Dreizehn und Kalle Wirsch, um nur einige zu nennen.

Das Marionettentheater aus Bayern öffnete im Jahr 1948 das erste Mal den Deckel seiner berühmten Holzkiste – seitdem ist sie nicht mehr wegzudenken aus Kinderzimmern und pädagogischen Betrieben. Die Figuren sind altmodisch, die Geschichten gewaltfrei und pädagogisch wertvoll und dennoch hat die Puppenkiste eine große Anziehungskraft auf unsere Kinder und stellen Spongebob, Ninja Turtels und Hannah Montana in den Schatten. Wenigstens eine Zeitlang...

Die Augsburger Puppenkiste bietet rund 400 Vorführungen im Jahr an, die gerne schnell ausverkauft sind. Also: schnell Tickets buchen und unbedingt anschauen!

Adresse

Augsburger Puppenkiste
Spitalgasse 15
86150 Augsburg

In den Botanischen Garten in Augsburg gehen

Dass Augsburg zu einer der grünsten und lebenswertesten Städte in Deutschland, ach was, Europa zählt, haben wir an anderer Stelle schon erwähnt. Deshalb soll hier natürlich als einer unserer Familientipps in Augsburg der Botanische Garten nicht fehlen. Der Botanische Garten ist aber auch eine Freude und ein schönes Ausflugsziel in Augsburg mit Kindern: Stauden, Wildkräuter, Gräser, Rosen, heimische und tropische Gewächse, exotische Pflanzensammlungen findet ihr in dieser Grünen Oase in Augsburg.

Was den Botanischen Garten so familienfreundlich macht? Inmitten all der Blumen, Bäume und Pflanzen steht ein riesiger Spielplatz mit Klettergerüst und allem Drum und Dran, was ihr für einen schönen Ausflug mit Kind benötigt. Spielstationen und Erlebnispfad erinnern euch daran, dass ihr in einem Botanischen Lehrgarten seid.

StadtLandTour Tipp

Im Frühjahr unbedingt den Pavillon der Schmetterling besuchen. Ein Highlight mit Kindern!

Adresse

Botanischer Garten Augsburg
Dr.-Ziegenspeck-Weg 10
86161 Augsburg

Fußballgolf spielen im Soccerpark Rehling

Wer die Trendsportart „Fußballgolf“ noch nicht kennt, hier kurz erklärt, worum es sich handelt: Fußballgolf kombiniert die beiden Sportarten Golf und Fußball. Ihr spielt durch einen klar abgegrenzten Parcours den Ball über Hindernisse und Distanzen in ein markiertes Loch, das euch von einer Fahne angezeigt wird. Wer am wenigsten Schüsse dafür braucht, gewinnt.

Unschlagbarer Vorteil dieser Aktivität: Fußballfreunde und Minigolffreunde kommen gleichermaßen auf ihre Kosten. Das sorgt für gute Stimmung, gerade bei Familienmitgliedern mit unterschiedlichen Interessen. Macht der ganzen Familie Spaß und kann bei jedem Wetter gespielt werden.

Der Parcours geht in der Regel über 18 Löcher. Im Soccerpark Rehling nördlich von Augsburg habt ihr zusätzlich die Gelegenheit, Bubble Fußball zu spielen. Dabei steigt ihr in aufgeblasene Luftkugeln, die euch vor Verletzungen schützen und kullert gerne mal selbst als Ball durch die Gegend. Muss man ausprobiert haben!

Adresse

Soccerpark Rehling
Auer Bergstraße
86508 Rehling

Fuggerei Augsburg
© www.bayern.by - Bernhard Huber

In die Fuggerei gehen

Ja, die Fuggerei ist auch auf unserer Liste der besten Tipps in Augsburg mit Kindern. Auch wenn sie bestimmt kein Geheimtipp in Augsburg ist. Sie steht in jedem Reiseführer und wird rund ums Jahr von vielen Touristen besucht. Ein Besuch mit Kindern in der Sehenswürdigkeit Nr. 1 in Augsburg steht aber dennoch auf unserem Plan hier, denn es ist einfach ein Erlebnis und beeindruckendes Kulturgut. Und es bringt unseren Kindern viel bei über die Gerechtigkeiten und Ungerechtigkeiten im Leben.

Die Fuggerei ist die älteste Sozialsiedlung der Welt. Sie wurde im Jahr 1521 von Jakob Fugger, dem damals reichsten Mann der Welt, gestiftet. Seitdem ist sie auch bewohnt von Augsburger Bürgern, die unverschuldet in Not gekommen sind. Die Jahreskaltmiete beträgt den symbolischen Wert von 88 Cent.

Rund 150 Bewohner leben in der Fuggerei. Wer hier wohnen darf, wird in einem geheimen Vergabesystem entschieden. Eins ist klar, katholisch muss man sein. Dafür müssen sich die Bewohner verpflichten, täglich das "Ave Maria", das "Vater Unser" und das "Glaubensbekenntnis" zu beten. Was ihr in der Fuggerei besichtigen könnt? Zwei exemplarische Wohnungen, die Siedlung mit kleiner Kirche und einen Bunker.

Familientickets kosten 8 Euro. Die Eintrittspreise gehen in den Erhalt der Anlage.

Adresse

Fuggerei
Jakoberstraße 26
86152 Augsburg

Fugger Welser Erlebnismuseum Augsburg
© Regio Augsburg Tourismus GmbH

Ins Fugger und Welser Erlebnismuseum

Wenn ihr schon in der Fuggerstadt Augsburg mit Kindern unterwegs seid, dann könnt ihr auch mehr über die weltberühmten Kaufmannsfamilien erfahren, finden wir! Im Fugger- und Welsermuseum wird uns nahe gebracht, wie die Familien über Generationen dieses Imperium aufbauen und erhalten konnten, wie sie das Geldsystem etablierten, die Post revolutionierten, die Silberminen für sich nutzen konnten und durch den Verleihhandel mit dem Kaiser zu Reichtum und mehr Macht gelangten. Und um welche Wahnsinnsummen es überhaupt ging. Das ist unglaublich spannend und interessant gemacht – gerade für Familien mit Kindern!

Das Museum nennt sich Erlebnismuseum und wie gut das passt, wird gleich zu Beginn der Ausstellung deutlich, wo das „Lebende Buch“ uns und die Kinder schon im Foyer begeistert. Wie von Zauberhand erscheinen plötzlich Schriften in dem Buch und Figuren, die sich bewegen und die uns in die Welt der reichen Kaufleute hineinziehen. Und auch durch die weitere Ausstellung werden wir lebendig und bildhaft, interaktiv und informativ in die Welt der reichen Patriziergebracht, mithilfe von Filmen, Audio-Guides, Projektionen und Modellen, die wir mit den Münzen aus unserem Pfeffersäckchen zum Klingen bringen.

Fazit: ein tolles Museum und ein durchdachtes, spannendes Museumskonzept gerade für Familien mit Kindern, das bei eurem Augsburgbesuch mit Kind unbedingt auf eurer Liste stehen sollte.

Adresse

Fugger und Welser Erlebnismuseum
Äußeres Pfaffengässchen 23 
86152 Augsburg

Reiseziele
Augsburg Bayern