Hamburg mit Kindern: 29 schöne Aktivitäten & Ausflugsziele

Hamburg mit Kindern
Hamburg vom Wasser
(© StadtLandTour)

Hamburg ist sicher eine der schönsten Städte in Deutschland. Gerade mit Kindern macht die Stadt viel Spaß: die Schiffe auf der Elbe, die Innen- und die Außenalster, die vielen Parks – das hat schon Lebensqualität. Wenn ihr mit Kindern in Hamburg Urlaub macht, dann gibt es wirklich viel zu erleben für euch: aufregende Museen zu verschiedenen Themen wie das Schifffahrtsmuseum und das Völkermuseum bringen euch ferne Welten nahe. Im Miniatur Wunderland Hamburg könnt ihr die Hansestadt in klein bewundern. Und wenn ihr einfach nur einen schönen Park zum Fußballspielen sucht oder um zwischen dem Sightseeing ein bisschen die Füße hochzulegen, dann findet ihr in Hamburg viele schöne Parks, in denen man gleichzeitig auch etwas erleben kann, wie zum Beispiel das Planten und Blomen.

Wenn ihr euch Hamburg als Reiseziel mit Kindern ausgesucht habt, dann könnt ihr euch einstellen auf maritime Welten, rustikale Lokale, schicke und elegante Gebäude ebenso, wie das Rotlichtleben auf der Reeperbahn und das hippe St. Georgsviertel. Denn Hamburg ist eine Stadt der Kontraste und der Brüche und gerade das macht einen Besuch in der Hansestadt so aufregend und vielseitig.

Hamburg mit Kindern: Wo könnt ihr mit Kindern in Hamburg Spaß haben? Welche familienfreundlichen Museen gibt es in Hamburg? Was sollt ihr also in Hamburg mit Kindern unternehmen? Was könnt ihr bei Regenwetter in Hamburg mit Kindern machen? Wo findet ihr wilde Tiere? Wo kann man sich in Hamburg mit Kind am besten austoben? Wer das wissen will, kann hier unsere besten Ausflugstipps für Familien mit Kindern in Hamburg lesen.

Anzeige
Miniatur Wunderland Hamburg
© Miniatur Wunderland Hamburg

Miniatur Wunderland Hamburg

Eine Reise um die Welt ohne langes Anreisen? Das geht im Miniatur Wunderland in der Speicherstadt in Hamburg. Denn hier steht die größte Modelleisenbahnanlage der Welt. Langweilig? Nur etwas für Eisenbahn verrückte Jungs? Mitnichten! Das Wunderland entführt einen in die große weite Welt und das ist wirklich beeindruckend gemacht. Los geht die Reise in Mittel- und Süddeutschland über die Alpen nach Österreich. Ein ganzer Reiseabschnitt windet sich der Hansestadt Hamburg samt Küste. In den USA wird man in die Welt des Wilden Westens gebracht und die Reise nach Skandinavien bringt einen Ebbe und Flut näher, die hier beeindruckend simuliert werden. Das ist alles sehr toll gemacht und das finden Kinder wie Erwachsene.

Besonders lebensecht wird es dadurch, dass ein Tagesablauf simuliert wird – im 15 Minuten Rhythmus dämmert es, wird Nacht und dann wieder Tag. Feuerwehreinsätze und Flugzeugbewegungen, Hubschrauberstarts und Torschüsse ahmen so liebevoll unsere echte Welt nach, dass man sich dem Charme kaum entziehen kann.

StadtLandTour Tipp

Unbedingt Karten im Internet vorbestellen. Sonst kann man schon recht lange anstehen.

Adresse

Miniatur Wunderland Hamburg
Kehrwieder 2-4 / Block D
20457 Hamburg

Booking.com
Hamburg Hafenrundfahrt
draghicich / Depositphotos.com

Eine Hafenrundfahrt machen

Eine Hafenrundfahrt in Hamburg gehört zum Pflichtprogramm bei eurem Hamburg-Besuch mit Kindern! Denn die Hansestadt erkundet ihr am besten bei einer Fahrt über das Wasser. Der Klassiker ist eine Hafenrundfahrt, die ist mit ihren anderthalb Stunden auch sehr familienfreundlich. Bei der Bootstour könnt ihr nicht nur die schöne Hansestadt vom Wasser aus betrachten, sondern ihr kommt auch den riesigen Containerschiffen und den urigen Barkassen, den Fischkuttern und Kreuzfahrtschiffen hautnah. Das ist besonders für Kinder sehr aufregend. Aber nicht nur. Wir Erwachsenen haben auch unseren Spaß daran, die Ozeanriesen aus der Nähe zu betrachten. Und natürlich das entspannte Schaukeln auf der Elbe, das Glitzern des Wassers und die frische Brise auf dem Fluss zu genießen.

Eine Hafenrundfahrt auf der Elbe ist darüber hinaus meist auch sehr unterhaltsam und lustig, weil die Kapitäne euch oft mit vielen unterhaltsamen Geschichten über Hamburg und die Schifffahrt und jeder Menge Seemannsgarn unterhalten. So ein Kapitän in Hamburg, der hat einfach Charakter! Deshalb sind Hafenrundfahrten mit Live-Kommentaren auch empfehlenswerter als die Touren, wo die Infos vom Band kommen.

Auch gut zu wissen: je nach Wetterlage haben die Boote ein offenes Dach oder ein Glasdach, so seid ihr immer gut geschützt. Wir empfehlen euch außerdem, eine Jacke oder einen warmen Pullover mitzubringen, da es auf dem Wasser kühl werden kann.

StadtLandTour Tipp

Wenn ihr nicht lange an den Kassenhäuschen anstehen wollt, dann bucht euch ein Ticket im Vorfeld online. Das spart euch viel Zeit und Genörgel. 

Mehr Reisetipps zu diesem Thema
Planten un Blomen Hamburg
© JFL Photography - Fotolia.com

Die Grüne Oase Hamburgs: Planten un Blomen

Der Park Planten un Blomen liegt zwischen Bahnhof Dammtor, St. Pauli und der Neustadt. Das gesamte Areal mit Wallanlagen, Wiesen und Botanischen Gewächshäusern ist ein Paradies für Familien mit Kindern. Denn hier gibt es viel Platz zum Rennen und Toben, Ballspielen und Auf-der-Wiese-liegen. Die kostenfreien Wasserspiele gerade an lauen Sommerabenden ein Highlight für Eltern und Kinder.

Spielplatz im Planten un Blomen

Der Spielplatz gegenüber dem Messeeingang ist wirklich schön. Er ist nicht nur der größte Spielplatz in Hamburg, sondern auch der beliebteste. Für Kleinkinder gibt es hier einen separaten Kleinkinderbereich mit Spielhäusern, wippen und lustigen Holztieren. Für die größeren Kinder ist die Wasseranlage mit Pumpen und Baggern zum Kanäle und Staudammbauen gerade an heißen Tagen unschlagbar. Und die riesigen „Bullerberge“ zum Rutschen und Klettern. Und die Balancierstrecken, die Rutschen, die Schaukeln und Klettergerüste. Hach, da muss sich mancher Erwachsene zurückhalten, nicht auch mitzuplanschen. Oder auch nicht.

Und sonst? Durch den Park schlendern natürlich. Auf verschlungenen Pfaden und breiten Spazierwegen geht es durch die Wallanlagen an Gärten vorbei mit eindrucksvollen Blumen und Stauden. Im Park stehen auch der Botanische Garten mit Tropenhaus und der größte Japanische Garten Europas – besonders im Winter ein empfehlenswerter Tipp. Im Teehaus kann man eine klassische japanische Teezeremonie einnehmen.

Noch mehr? Ponyreiten kann man auch im Planten un Blomen. Im Sommer gibt es kleine nette Theateraufführungen für Kinder. Marionettentheater und kleine Zirkusaufführungen. In der Werkstatt kann man mit Ton arbeiten. Und im Alsterpavillon finden regelmäßig Gratiskonzerte statt – von volkstümlich bis klassisch.

Adresse

Planten un Blomen
Holstenwall
20355 Hamburg

Spannende Aktivitäten für Familien in Hamburg

Schiffahrtsmuseum Hamburg
© Michael Zapf

Schiffahrtsmuseum Hamburg – oder auch Internationales Maritimes Museum Hamburg

Schiffahrtsmuseum nennen wir es jetzt einfach mal salopp so, natürlich heißt es Internationales Maritimes Museum Hamburg. Aber das können die Kinder sich nicht merken. Wir uns auch nicht. Egal. Das Museum in der Speicherstadt ist toll, ganz gleich wie es heißt. Was gibt es zu sehen? 3.000 Jahre Seefahrtsgeschichte. Puh. Kann man sich aber gut einteilen, denn auf 9 Ausstellungsdecks kann man sich das Thema aussuchen, was einem gerade zusagt.

Zum Beispiel alles über Schiffszubehör, alte Landkarten, Kompasse und Seefahrer Accessoires. Oder die Ebene über den Schiffsbau: Drachenboote der Wikinger, Galeeren der Phönizier, moderne Windjammer. Toll ist auch der Containerschiff Simulator. Kinder werden durch die Mitmachstationen bei Laune gehalten.

Wer will, bucht einen der Schauspieler, die bärbeißig und humorvoll durch die Ausstellung führen. Und von ihrem wilden Leben als Kapitän, als Pirat oder Meeresforscher berichten.

Adresse

Internationales Maritimes Museum Hamburg
Kaispeicher B
Koreastraße 1
20457 Hamburg

Dockland Hamburg
IndustryAndTravel / Shutterstock.com

Dockland – kostenloser grandioser Blick über den Hamburger Hafen

Das Dockland ist ein Bürogebäude an der Elbe und liegt im Hamburger Stadtteil Altona. Wie ein riesiger Schiffsbug ragt das sechsgeschossige Gebäude in den Himmel. Wenn man keuchend die riesige Dachterrasse oben erreicht hat, dann erwartet einen ein toller Ausblick über den Hamburger Hafen und die Elbe.

Die großen Containerterminals, die Kräne im Hafen und die vorbeiziehenden Containerschiffe kann man von hier oben bestens beobachten. Vom Fähranleger kann man mit den Schiffen der HVV-Linie 62 eine günstige Fahrt nach Finkenwerder machen.

StadtLandTour Tipp

Bei Sonnenuntergang hat man einen besonders schönen und romantischen Blick.

Adresse

Dockland
Van-der-Smissen-Straße 9
20354 Hamburg

Tierpark Hagenbeck Hamburg
Foto: www.mediaserver.hamburg.de / Christian Spahrbier

Tierpark Hagenbeck in Hamburg

Hagenbecks Tierpark in Hamburg Eimsbüttel ist wohl einer der berühmtesten und ältesten Zoos Deutschlands. Landesweit bekannt geworden ist der Tierpark durch die NDR Fernsehserie „Leopard, Seebär & Co.“ Das Walross Antje – Maskottchen des NDR – war wohl einer der prominentesten Bewohner des Zoos.

Und was ist an dem Zoo besonders? 25 Hektar Parkanlage sind schon mal ein guter Grund. Rund 1.800 Tiere, viele Freigehege, exotische Pflanzen und das Tropenhaus mit Aquarium sind noch mehr gute Gründe. Besonders beeindruckend ist die Eismeeranlage, die 2012 neu eröffnet wurde: Eisbären, Walrosse und Pinguine finden hier ein großzügiges Zuhause. Im Tierpark Hagenbeck lebt eine der größten Elefantenherden Europas – glückliche Kinder dürfen manchmal sogar füttern oder den Rüssel streicheln.

Adresse

Tierpark Hagenbeck
Lokstedter Grenzstraße 2
22527 Hamburg

Mehr Reisetipps zu diesem Thema
Fischmarkt Hamburg
Frank Gaertner / Shutterstock.com

Fischmarkt Hamburg

Der Fischmarkt in Altona an der Elbe öffnet jeden Sonntag von 5 bis 9.30 Uhr (April bis Oktober) und von November bis März von 7 bis 9.30 Uhr. Und früh sein lohnt sich! Aber das ist ja für die meisten Familien mit kleinen Kindern kein Problem. Wirklich beeindruckend für Kinder sind die Marktschreier, die frisches Obst in Körben, Fischpakete, Blumen und Schokoladensortiments anbieten. Manchmal fliegt beim lauten Anprrrrreisen auch mal eine Bananenstaude oder ein Aal durch die Luft.

Und dann gibt es natürlich auch noch ein Krabbenbrötchen zum Abschluss.

Tipp für müde Eltern, die nicht mehr lange wach bleiben können, weil sie abends immer schon müde sind: Schon früh morgens wird im Backsteinbau der Markthalle am Fischmarkt zu Livemusik und Bier das Tanzbein geschwungen. Das nennt man dann den Morgen zum Abend machen!

Adresse

Fischmarkt Hamburg
Große Elbstraße 9
22767 Hamburg

Hinkommen

U3 Haltestelle Landungsbrücken 
S1, S3 Haltestelle Reeperbahn 
Buslinie 112 Haltestelle Fischmarkt

Radtour Hamburg Familie
© Mediaserver Hamburg / Roberto Kai Hegeler

Fahrräder leihen und eine Radtour durch Hamburg machen

Hamburg könnt ihr sehr gut mit Kindern per Rad erkunden. Entlang der Elbe und Alster, durch schöne grüne Parks, durch den Elbtunnel sausen. Dabei habt ihr immer den frischen Fahrtwind, der euch um die Ohren weht und ihr bekommt einfach einen größeren Radius und könnt mehr sehen.

Es gibt in Hamburg viele Läden, in denen ihr euch robuste Fahrräder mit allem Zubehör und Kinderfahrräder leihen könnt. Wer es gerne etwas grüner und weitläufiger hat, der fährt mit dem Rad raus ins Alte Land mit seinen Apfelbäumen oder in die autofreien Vier- und Marschlande mit Bauernhof und viel Natur.

StadtLandTour Tipp

Ihr könnt die Fahrräder auch auf die Fähren der Hamburger Verkehrsbetriebe mitnehmen. So kommt ihr zum Beispiel entspannt nach Finkenwerder und Buxtehude.

Ein schöner Tipp in Hamburg mit älteren Kindern ist eine geführte Fahrradtour durch Hamburg entlang der Sehenswürdigkeiten. Die führt euch durch Hamburg abseits der Hauptstraßen und ihr bekommt ganz neue Einsichten in die Hansestadt. Die Guides sind in der Regel sehr unterhaltsam und haben viele Geschichten auf Lager. Eine Tour dauert etwa 3 Stunden, mit Zwischenstopps und Pausen.

Eine Fahrradtour durch die Vier- und Marschlande

Die Vier- und Marschlande liegen im Südosten Hamburgs und sind der grüne Garten der Hansestadt. Drei Flüsse fließen hier, auf denen in der Hansezeit das Gemüse, Obst und Blumen in die Stadt transportiert wurden. Die Gegend ist ein Traum zum Fahrradfahren! Wenn ihr mit Kindern in Hamburg Urlaub macht und mal etwas von der Großstadt verschnaufen möchtet, dann sind die Vier- und Marschlande genau der richtige Ort für euch. Schöne familienfreundliche Radstrecken gibt es hier entlang des Deichs und der Flüsse Gose und Dove Elbe – auf denen ihr übrigens auch toll paddeln könnt.

Es lohnt sich auch, eine Rast einzulegen und das Freilichtmuseum und Rieck-Haus in Curslack zu besuchen! Und auch das Zollenspieker Fährhaus, das aus dem 19. Jahrhundert stammt, ist ein schönes Ausflugsziel. Von hier könnt ihr in alle Richtungen über den Fluss „spieken“ und eine gute Rast einlegen in dem beliebten Ausflugslokal, das sich heute darin befindet. Alte Mühlen, brütende Störche, Naturschutzgebiete – eine Radtour durch den grünen Südosten Hamburgs macht besonders Naturfreunden Spaß.

Hamburg Schiffe gucken
SergiyN / Shutterstock.com

Hamburg günstig erleben: Schiffe gucken natürlich

Elbe oder Alster? Alster oder Elbe? Erstmal Elbe. Denn die Hansestadt Hamburg ist ja bekanntermaßen das Tor zur Welt. Und das erschließt sich am besten durch die Elbe mit ihren riesigen Kähnen und dem Geruch der weiten Welt. Hier ist alles größer, rauer, weiter – finden zumindest wir von StadtLandTour. Am Hamburger Hafen, in Altona und in der Hafencity kann man gigantische Schiffe beobachten. Hier legen in der Luxusliner-Saison die riesigen Kreuzschiffe an, ein beeindruckendes Spektakel für Hamburger und Touristen gleichermaßen. Die Meeresriesen überragen einfach alles und begeistern Erwachsene wie Kinder.

Aber auch die eher stillen Giganten des Hamburger Hafens, die Containerschiffe, sind beeindruckend. Marineschiffe, Polizeiboote, Fregatten, Yachten – manchmal lohnt es sich, einfach nur am Hafen oder Elbufer zu sitzen und warten, was vorbei kommt. Wer nicht abwarten kann und lieber plant, der hat ihr eine Übersicht über die aktuellen Schiffsanläufe der nächsten Tage.

Reisetipp für Freunde des großen Spektakels: Hamburger Hafengeburtstag

Wer es gerne rummelig mag, der freut sich auf den Hamburger Hafengeburtstag. Jedes Jahr im Mai wird der Hafen in einem mehrtägigen großen Spektakel gefeiert. Großsegler, und Kreuzfahrtschiffe machen sich schick und fahren auf. Das Schlepperballett und Feuerwerk sind tolle Showacts. Und darüber hinaus gibt viele Bühnen und Stände (und Gewimmel) an Land und Wasser.

Rickmers Rickmer Hamburg
© Mediaserver Hamburg / Geheimtipp Hamburg

Das Segelschiff Rickmers Rickmer besteigen

Das wunderschöne Museumsschiff an den Landungsbrücken zählt zu den Wahrzeichen der Hansestadt. Der dreimastige grüne Großsegler, der 1896 gebaut wurde, ist von außen wie innen ein Schmuckstück. Der Segler hat viele Abenteuer erlebt, bevor es seinen verdienten Ruhestand in Hamburg antreten konnte.

Es segelte um die Welt, war als Kriegsschiff im ersten Weltkrieg für Portugal und England im Einsatz, die es beschlagnahmt hatten. Später wurde der Frachtsegler dann zum Schulschiff umfunktioniert. Sogar einen Taifun am Kap der Guten Hoffnung im Jahr 1904 hat es überstanden. All das und noch viel mehr ist an Bord dokumentiert. Alte Schwarz-Weiß-Filme zeigen das abenteuerliche und gefährliche Leben auf dem Schiff.

Für Kinder ist der Besuch auf Rickmers Rickmer empfehlenswert. Sie können hier so viel entdecken und über das Leben auf dem Schiff erfahren.

Achtung: Kinderwagen sind nicht erlaubt auf dem Schiff.

Adresse

Museumsschiff Rickmer Rickmers
Bei den St. Pauli-Landungsbrücken 1a
20359 Hamburg

Museumsschiff Cap San Diego
Robson90 / Depositphotos.com

Aufs Museumsschiff Cap San Diego

Ein Museumsschiff der Superlative habt ihr hier: die San Diego soll das größte Museumsschiff weltweit sein, das noch fahrtüchtig ist. Dabei muss es aber gar nicht mehr so oft fahren, denn das gigantische Frachtschiff hat einen permanenten Liegeplatz an der Überseebrücke. Und genau dort könnt ihr es auch besuchen.

Ein wirklich sehenswertes Ausflugsziel in Hamburg mit Kindern! Denn ihr könnt an Bord des Schiffes gehen und alle Räume betreten, durch alle Luken schauen, einen Blick in den riesigen Maschinenraum werfen und in die Kajüten und Laderäume. So bekommt ihr einen intensiven Einblick in das Leben auf dem Schiff.

StadtLandTour Tipp

Ein besonderes Erlebnis ist eine Übernachtung auf der San Diego. Man kann aber auch nur zum Frühstücken hier einkehren.

Adresse

Cap San Diego
Überseebrücke
20459 Hamburg

Hammer Park in Hamburg

Ideal für Familien, die ihre Ruhe in Hamburg suchen. Im Osten Hamburgs, nah der Hammer Kirche, liegt dieser ruhige und schöne Park, Im Vergleich zu seinem großen Bruder (oder Schwester?), Planten un Blomen, ist es hier oft angenehm ruhig und leer. Der Park bietet Spielplätze, Planschbecken und einen Minigolfplatz. Was will man mehr?

Adresse

Hammerpark
22089 Hamburg

Hinkommen

S 1, S 11 Hasselbrook
U 2 Hammer Kirche

Elbphilharmonie Hamburg
© Mediaserver Hamburg / Ralf Brunner

Eine Führung durch die Elbphilharmonie machen

Die Elphi ist das Wahrzeichen von Hamburg und eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in der Hansestadt, obwohl sie noch so jung ist und erst 2016 fertiggestellt wurde. Das Konzerthaus in der HafenCity ist aber auch ein prächtiges Gebäude mit seiner gläsernen Fassade und der ungewöhnlichen Form, die an ein großes Segel erinnert! Was ihm zu seinem Glanz und Ruhm verholfen hat ist natürlich die einzigartige Architektur, die tolle Akustik, aber auch die Presse rund um die Entstehung, die Verzögerung des Baus und die wahnsinnig hohen Kosten – 866 Millionen Euro soll der Bau gekostet haben.

Wenn ihr in Hamburg mit Kindern unterwegs seid, dann seht ihr die Elbphilharmonie immer wieder zwischen den Gebäuden hervorblitzen, ob in der Speicherstadt oder auf einer Fähre von den Landungsbrücken aus. Besonders romantisch ist es natürlich, die Elphi im Sonnenuntergang zu besuchen, wenn sich die rote Sonne in den Glasfenstern spiegelt. Fotos machen!!!

Ihr könnt auch in die Elbphilharmonie hineingehen und mit den Rolltreppen auf eine Aussichtsplattform fahren, die euch einen großartigen Blick über die Elbe und die HafenCity beschert.

StadtLandTour Tipp

Wer aber mehr über die Elbphilharmonie erfahren möchte und tiefer eindringen will ins Innere dieser architektonischen Schönheit mit ihrer weltberühmten Akustik, der sollte sich einer Führung anschließen. Unterhaltsam und informativ sind die 1-stündigen Führungen, bei der ihr mit Fakten und Anekdoten zu Hamburgs neuem Wahrzeichen versorgt werdet. Mit Kindern auch gut machbar, weil sie nur eine Stunde dauern und ihr gut in der Elphi herumkommt.

Adresse

Elbphilharmonie
Platz der Deutschen Einheit 4
20457 Hamburg

Ein Fußballspiel im Volksparkstadion Hamburg

Fußballfieber in Hamburg! Ein Fußballspiel im Volksparkstadion (ehemals AOL Arena, HSH Nordbank Arena, Imtech Arena – und dann wieder Volksparkstadion) in Altona sollte man sich mit den Kindern mindestens einmal angesehen haben. Diese Stimmung, wenn das ganze Stadion mitfiebert. Manche sagen sogar, es sei das schönste Stadion Deutschlands. Wir wollen uns da nicht aus dem Fenster lehnen. Fakt ist: die Kinder und Erwachsene haben riesigen Spaß und für Familien gibt es gute Konditionen.

Im Familienblock des Volksparkstadions stehen Kindern besondere Sitzplätze zur Verfügung – weniger Gedränge, weniger Qualm, mehr Spaß! Es gibt auch eine Preisermäßigung für Kinder unter 14 Jahren. Kinder bis 6 werden hier liebevoll Schoßkinder genannt und kosten gar nichts. Und das Beste: vor der Nordtribüne gibt es für Familien einen gesonderten Familieneingang, so dass man das ganz große Gedränge einigermaßen umgehen kann.

StadtLandTour Tipp

Den Spielern des HSV kostenlos beim Training zusehen!

Adresse

Volksparkstadion  
Sylvesterallee 7
22525 Hamburg

Spaziergang Außenalster Hamburg
Marco Brockmann / Shutterstock.com

Spaziergang an der Außenalster

Idyllischer als auf der Elbe geht es auf der Außenalster zu: Segel- und Ruderboote, Alsterdampfer und kleine Barkassen schippern vorbei und lassen einen den Großstadttrubel schnell vergessen. Aber man soll sich nicht täuschen, die Alster ist eines der beliebtesten Orte für Hamburger und Besucher. An den Ufern flanieren Spaziergänger, Jogger drehen hier glücklich ihre Runden – und das vor beeindruckender Kulisse mit hanseatischem Flair.

Vorbei geht’s an stilvollen Villen, Ruderclubs, Kunstobjekten, Teichen. Etliche Grünflächen mit altem Baumbestand säumen das Ufer und locken verführerisch mit gemütlichen Rastplätzen. Kommt man am Feenteich vorbei, einem kleinen Sumpfgebiet, dann liegt da plötzlich die Alsterperle vor einem, ein schöner Ort für eine Rast mit kleinem Imbiss und Getränken. Und idyllischem Blick aufs Wasser.

StadtLandTour Tipp

Ein Picknick auf den östlichen Alsterwiesen am Schwanenwik mit tollem Blick. Romantischer als hier kann man den Sonnenuntergang in Hamburg kaum erleben.

Eine familienfreundliche Schnitzeljagd durch Hamburg machen

Wir sind Fans von Rallyes, Schnitzeljagden und Escape Touren. Weil wir so einfach unsere Kinder sehr motivieren können, mit uns eine Stadt anzuschauen und gleichzeitig ein tolles Erlebnis als Familie erleben können. Schnitzeljagden funktionieren unserer Erfahrung nach auch in verschiedenen Altersgruppen, ob mit den 8-Jährigen oder mit Teenagern. Und Schnitzeljagden funktionieren, wenn ihr die Stadt als Einheimischer schon kennt, denn ihr erlebt immer wieder etwas Neues und bekommt andere Einsichten in eure Stadt.

Wenn ihr in Hamburg mit Kindern unterwegs seid, dann ist eine Schnitzeljagd eine unterhaltsame Familienaktivität und schöne Alternative zu einer regulären Stadtführung. Unterwegs lernt ihr Informatives über die Geschichte der Stadt, knackt knifflige Rätsel und erfahrt mehr über berühmte Hamburger Persönlichkeiten, wie den Piraten Klaus Störtebecker zum Beispiel.

Wie die Schnitzeljagd für Kinder in Hamburg abläuft? Ihr erhaltet eine Box mit verschiedenen verschlossenen Umschlägen, in denen Rätsel, Aufgaben und Hinweise verborgen sind, die euch zur nächsten Station bringen. Genaue Wegbeschreibungen liegen auch bei. Familienfreundlich ist, dass ihr das Spiel jederzeit unterbrechen und sogar an einem anderen Tag fortsetzen könnt, wenn ihr das wollt.

Achtung: Die liebevoll gestaltete Box wird euch im Vorfeld nach Hause zugeschickt. Ihr müsst also etwa 4 Tage im Voraus planen.

Dauer der Schnitzeljagd: etwa 2 Stunden.

Empfohlenes Alter: 7 bis 12 Jahre.

Eine Schnitzeljagd durch die Hamburger Innenstadt unternehmen

Diese große Rallye durch die Hamburger Innenstadt ist etwas für klein und groß, für Hamburger, Hamburg Kenner und Touristen, die das erste Mal in die Hansestadt kommen. Ihr könnt die Schnitzeljagd auch gemeinsam mit eurem Hamburgbesuch, den Schwiegereltern oder Enkeln unternehmen.

Die Jagd durch die Stadt dauert etwa 5 Stunden, dabei kommt ihr gut in der Stadt herum. Ihr könnt aber jederzeit unterbrechen, wenn ihr eine Pause einlegen wollt und sogar an einem anderen Tag fortfahren. Ausgestattet mit einer Box, in der sich 16 Umschläge befinden, kommt ihr vorbei an bekannten und unbekannten Gebäuden und Sehenswürdigkeiten und erhaltet einen ganz neuen Blick auf die Stadt. Die Tour könnt ihr zu Fuß oder mit dem Fahrrad machen.

Achtung: die Box wird euch im Vorfeld zugeschickt. Ihr müsst also etwa 4 Tage Vorlaufzeit einkalkulieren.

Schnitzeljagd durch den Hamburger Hafen

Unser dritter Tipp, wie ihr Hamburg mit Kindern erleben könnt, ist eine Schnitzeljagd durch den Hamburger Hafen. Dauer und Umfang sind wie beim Stadtspiel in der Innenstadt.

Rundgang Hamburger Hafen Familie
© Mediaserver Hamburg / Christian Spahrbier

Eine Familienführung durch den Hamburger Hafen unternehmen

Wer mit Kindern in Hamburg Urlaub macht, der kommt irgendwann unweigerlich an den Hamburger Hafen mit seinen Containerschiffen und der wunderschönen Speicherstadt. Auf einer Familienführung durch den Hafen erfahrt ihr viel Wissenswertes über die gigantischen Schiffe und den Hafen. Und Kinder können alle Fragen loswerden, die sie haben. „Was lagert in den Speichern?“ „Wie viele Schiffe gibt es hier?“ „Was ist das größte Schiff, das es gibt?“ Da ist auch einiges neues dabei für uns Erwachsene.

Die familienfreundliche und kindgerechte Tour wird von unterhaltsamen Guides geführt, die euch mit Anekdoten und Fakten versorgen. Ihr kommt zu Fuß durch den Hafen und fahrt ein Stück mit der Fähre. Es wird darauf geachtet, dass die Wege nicht zu lang sind und sehr auf die Bedürfnisse von Familien mit Kindern eingegangen. Super!

Empfohlenes Alter: 6 bis 12 Jahre
U-Bootmuseum U-434 Hamburg
Sergey Kelin / Shutterstock.com

U-Bootmuseum mit dem U-434 in Hamburg-Altona

Das russische U-Boot liegt im Hafen in Hamburg Altona, nah am Fischmarkt und ist rund ums Jahr und täglich geöffnet. Im kalten Krieg wurde es als Spionageinstrument vor der Ostküste der USA eingesetzt. Bis 2002 war es noch im Einsatz!

Ein Gang ins Innere ist sehr beeindruckend für Kinder und Erwachsene. 80 Mann sollen da rein gepasst haben und waren dann wochenlang in dieser Konservenbüchse eingeschlossen. Die 8.- Euro Eintritt lohnen sich wirklich. Eine Führung kostet zusätzlich und dauert etwa 50 Minuten, ist sehr informativ, aber eher etwas für geduldigere Kinder (und Eltern).

Adresse

U-Bootmuseum Hamburg
St. Pauli Fischmarkt 10
20359 Hamburg

Völkerkundemuseum Hamburg
© P. Schimweg/MARKK

Völkerkundemuseum in Hamburg

Teufelsmasken, Totems, die Maske des Donnervogels – in Hamburgs Völkerkundemuseum wird man durch europäische, amerikanische, ozeanische und afrikanische Kulturen geführt. Highlights für Kinder sind sicher die Mumien in der Ägyptischen Sammlung, die dreidimensionale Medizinpuppe mit herausnehmbaren Organen aus Asien und der Dämon des Drachen Basukih aus Indonesien.

Weniger gruselig geht es bei den bunten Kostümen, Teppichen und Keramiken des Mittleren Orients zu. Jedenfalls kann man im Völkerkundemuseum vieles über die bunten Kulturen erleben. Häufig finden Feste, Märkte und offene Veranstaltungen statt.

Der Preis: Kinder bis 17 Jahre umsonst. Eltern zahlen Eintritt.

Adresse

Museum am Rothenbaum. Kulturen und Künste der Welt (MARKK)
Rothenbaumchaussee 64
20148 Hamburg

Luicella's Eis Hamburg
© Luicella's Ice Cream

Eis essen im Luicella's

Luicella's in der Langen Reihe in St. Georg ist eine der besten Eisdiele in Hamburg, finden wir. Und auch jede Menge Hamburger finden das. Denn die Schlange vor dem Eisladen ist oft lang. Anstehen lohnt sich aber, denn hier bekommt ihr echt gutes Eis und sehr kreative Eissorten. Die Franzbrötchen Eiscreme zum Beispiel. Ein Gedicht! Himbeer-Rosmarin Eis! Erdbeer-Minze! Wer mag, toppt sein Eis mit köstlichen soßen wie Avocado-Himbeere oder Mango-Maracuja Soße. Aber auch Puristen kommen hier auf ihre Kosten. Das Zitronensorbet ist toll. Das Haselnusseis auch.

Luicella's hat auch vegane Eissorten und zuckerfreie, aber die haben wir nicht probiert. Vielleicht beim nächsten Mal!

Wenn ihr ein paar Meter weiterschlendert, könnt ihr das Eis an der Alster genießen und schlecken. Sitzplätze vor der Eisdiele gibt es aber auch.

StadtLandTour Tipp

Lernen, wie man Eis herstellt in einem Eis-Workshop: Ihr sucht nach einem besonderen Erlebnis in Hamburg mit Kindern? Ein Erlebnis, bei dem ihr etwas lernt? Und gleichzeitig genießen könnt? Bei dem ihr naschen und Rezepte nach Hause mitnehmen könnt? Vielleicht ist dann ein Eis-Workshop genau das Richtige für euch. Das ist keine reine Kinderveranstaltung.

Die Macher nehmen das Eismachen schon ernst und versorgen euch dafür auch mit wertvollen Tipps und Handwerk, wie das Eismachen bei euch zuhause gelingt. Deshalb sollten Kinder unbedingt in Begleitung Erwachsener dabei sein und grundsätzliches Interesse und Geduld für Küchenarbeit und Nahrungsmittel mitbringen. Dann aber wird es lustig, unterhaltsam und lecker, denn ihr könnt euch euer ganz persönliches Wunscheis herstellen.

Empfohlenes Alter: ab 10 Jahre.

Der Workshop findet in der Luicella's Filiale Osterstraße statt. Tickets dafür bekommt ihr hier.

Adresse

Luicella's Ice Cream
Lange Reihe 113
20099 Hamburg

Für Harry Potter Fans: Eine Wanderung zu den magischen und mystischen Orten Hamburgs unternehmen

Hamburg ist voller magischer Orte, ihr müsst sie nur kennen und euch jenseits der großen Einkaufsstraßen und bekannten Touristenorte bewegen. Kleine Kolonialgassen, die an die Winkelgasse in den Harry Potter Romanen erinnern, ein Zauberschloss mit Burggraben, verwunschene Bibliotheken und versteckte Kreaturen findet ihr auf einer geführten Tour an die magischen Orte in Hamburg.

Gerade mit Kindern, die Harry Potter Fans sind, macht so eine Führung deutlich mehr Spaß, als eine reguläre Sightseeing-Tour. Wir hatten einen sehr unterhaltsamen Guide, der uns mit vielen lustigen und spannenden Geschichten über Hamburgs Mythen und Kreaturen versorgt hat. Und der uns an Orte geführt, die wir als Hamburg-Kenner und –Fans noch nicht kannten.

Auswanderermuseum BallinStadt Hamburg
© BallinStadt

Ins Auswanderermuseum BallinStadt

Das Auswanderermuseum Ballinstadt in Hamburg-Veddel zeigt die Ein- und Auswanderergeschichte der Stadt. Benannt wurde das Museum nach dem Reeder Albert Ballin, der hier 1901 den ersten Auswandererhafen errichten ließ und Millionen von Flüchtenden eine Zuflucht gegeben hatte. Denn Hamburg war Ende des 19. Jahrhunderts und zu Beginn des 20. „das Tor zur Welt“, wo sich Millionen Auswanderer aufmachten in die Neue Welt, weil sie vor Armut oder religiöser oder politischer Verfolgung flüchteten.

Das Auswanderermuseum porträtiert die Geschichte über 4 Epochen dieser Menschen, die von einem besseren Leben träumten und ihre Heimat verließen. Die Ausstellungen sind in drei Bereiche geteilt: der "Hafen der Träume", der uns mitnimmt auf eine Reise in 120 Jahre Auswanderergeschichte in Haus 1. In Haus 2 befindet sich die Ausstellung „Welt in Bewegung“, die euch in 14 Themenräumen das Leben und die Strapazen der Menschen mitnimmt. Uns im dritten Haus ist der Teil „Lebenslinien“ untergebracht, der sich der Familienforschung widmet.

Warum ihr euch das Auswanderermuseum mit Kindern unbedingt ansehen solltet? Weil die Ausstellungen sehr unterhaltsam gemacht sind und die Schicksale bewegen. Weil das Thema der Flucht und Migration aktueller ist denn je. Weil die Kombination aus Geschichte und persönlichen Erfahrungen, aus Fakten und Requisiten hier auf wunderbare Weise zusammenkommen.

Adresse

BallinStadt - Auswanderermuseum Hamburg
Veddeler Bogen 2
20539 Hamburg

Panoptikum Wachsfigurenkabinett Hamburg
© Panoptikum

In Deutschlands ältestes Wachsfigurenkabinett: das Panoptikum auf der Reeperbahn besuchen

Deutschlands ältestes Wachsfigurenkabinett befindet sich in Hamburg auf der Reeperbahn. Wenn ihr bis jetzt nur die Wachsfigurenkabinette von Madame Tussauds kennt, dann ist das Panoptikum sicher eine Überraschung für euch. Denn das Panoptikum existiert seit 1879 und ist im Familienbesitz, das heißt, es ist über die Jahre gewachsen und nimmt euch so auf eine spannende Zeitreise in verschiedene Epochen mit. Zum Teil stehen hier auch richtig alte Figuren, die unterscheiden sich deutlich von den wächsernen Menschen, die heute hergestellt werden.

Das Museum mit all den wächsernen Stars und Promis ist zwar weniger pompös und die Figuren stehen auf dichtem Raum, aber das tut dem Spaß keinen Abbruch. Im Gegenteil! Denn die Inszenierung der Figuren passiert mit viel Liebe zum Detail. Und ihr könnt tolle Schnappschüsse machen!

Ein Fokus des Panoptikums liegt auf Hamburger Urgesteinen wie Helmut Schmidt, Udo Lindenberg und Olivia Jones. Aber ihr trefft hier natürlich auch internationale Showgrößen und Politiker. Angela Merkel hat ihr natürlich ihren Platz, die Beatles, Donald Trump und Barack Obama und Harry Potter und Hedwig könnt ihr hier ebenfalls treffen. Historisch wird es in dem Raum mit den britischen Royals, aber auch Sissi steht hier und entzückt mit bezaubernder Haarpracht.

In einem Raum ist noch eine medizinische Abteilung untergebracht, wo ihr wächserner Föten und Gliedmaßen anschauen könnt. Ist nicht jedermanns Sache, aber skurril und lehrreich allemal.

Fazit: ein Besuch im Panoptikum lohnt sich total, wenn ihr in Hamburg mit Kindern unterwegs seid. Der Besuch macht allen Familienmitgliedern Spaß und es kommen wirklich witzige Fotos dabei heraus. Das Panoptikum muss nicht Vergleich mit Tussauds schauen, es hat vielleicht sogar ein bisschen mehr Seele. Vor allem die Preise sind mit 6 Euro für Erwachsene sehr fair kalkuliert. Eine kurzweilige und schöne Aktivität in Hamburg für Familien!

Adresse

Panoptikum
Spielbudenplatz 3
20359 Hamburg

Dialoghaus Hamburg
© SJSK

Die Sinne schärfen im Dialoghaus

Im Dialoghaus in Hamburg geht es um einen Dialog im Dunkeln mit dem Ziel, sehende und blinde Menschen einander näher zu bringen. Dabei werden die Besucher durch eine völlig abgedunkelte Erlebnissaustellung geführt. Gleichzeitig schaffen die international agierenden Dialoghäuser Arbeitsplätze für sehbehinderte Menschen. Denn diese führen die sehenden Besucher durch eine völlig dunkle Ausstellung, wo sie Alltagssituationen von Blinden nachempfinden können.

Es geht zum Beispiel in eine Bar, in der ihr euch auf Gerüche, Gespräche und Geräusche einlassen könnt. Oder ihr überquert eine belebte Straße, besteigt ein schaukelndes Boot. Das ist sehr intensiv und ein Erlebnis, das bei uns in der Familie noch lange nachgeklungen hat.

Adresse

Dialoghaus Hamburg
Alter Wandrahm 4
20457 Hamburg

Planetarium Hamburg
© Malzkornfoto

Eine 360 Grand Show im Planetarium erleben

Das Planetarium in Hamburg liegt im Stadtpark in einem alten 65 Meter hohen Wasserturm in Winterhude. Das ist schon mal per se eine schöne Location in Hamburg mit Kindern. Aber es lohnt sich auch, das Planetarium von innen zu besuchen, denn dort befindet sich eine riesige Projektionskuppel, auf der ihr nicht nur den Sternenhimmel betrachten, sondern auch spektakuläre Shows und Filme sehen könnt.

Gerade für Familien mit Kindern haben sich die Betreiber viele originelle Ideen einfallen lassen und ein vielseitiges Programm für verschiedene Altersklassen. Da wird Otfried Preußlers Räuber Hotzenplotz gezeigt, die drei ???, Märchenfilme und familienfreundliche Dokumentationen zu Naturphänomen wie Supervulkanen und Sonnen. Alles mit tollem Sound-Effekt und auf 3D Kugel.

Wenn ihr in Hamburg mit Kindern unterwegs seid, ist das eine schöne unterhaltsame Aktivität, nicht nur ein ein Schlechtwetter Tipp in Hamburg mit Kindern.

StadtLandTour Tipp

Die Tickets sind sehr begehrt. Deshalb ist es empfehlenswert, im Voraus zu buchen.

Adresse

Planetarium Hamburg
Linnering 1
22299 Hamburg

Ins Theater für Kinder gehen

Wenn ihr in Hamburg mit Kindern Urlaub macht, dann ist es ein tolles Erlebnis für die Kinder, wie die „Großen“ ins Theater auszugehen. Im AlleeTheater werden Kinderbuchklassiker auf die Bühne gebracht, Märchen und Musicals. Und das auf hohem Niveau und mit einem tollen Unterhaltungswert, was auch die Erwachsenen begeistert.

Auf dem Spielplan stehen Stücke wie Däumelinchen und Rumpelstilzchen sowie musikalische Inszenierungen wie Der Zauberer von Oz und der Karneval der Tiere. Die Inszenierungen sind originell, witzig, liebevoll und wahnsinnig unterhaltsam. Übrigens auch ein guter Tipp, falls ihr nach einem Weihnachtsgeschenk für eure Kinder oder einer Geburtstagsüberraschung sucht. Oder einem tollen Event mit Kindern zu Silvester in Hamburg.

Adresse

AlleeTheater Hamburg - Theater für Kinder
Max-Brauer-Allee 76
22765 Hamburg

In den Kletterpark: Hochseilgarten HanseRock

Im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg steht dieses Prachtexemplar von Kletterpark auf dem ehemaligen Gelände der Internationalen Gartenschau. In 39 Stationen können wir, ganz international, durch die ganze Welt klettern: durch Amerika, Asien, Afrika, Europa und Australien.

Jeder Kontinent steht dabei für ein anderes Schwierigkeitslevel, alles thematisch nach Land gestaltet. In Afrika überquert man die Pyramiden, in Europa die Berliner Mauer und in Amerika die Golden Gate Bridge. Schöner kann ein Kletterpark nicht sein!

Klettern kann jeder ab 6 Jahren.

Adresse

HanseRock - Hochseilgarten Hamburg
Am Inselpark 22
21109 Hamburg

Mehr Reisetipps zu diesem Thema
Hamburg Dungeon
© Hamburg Dungeon

Euch das Fürchten lehren lassen im Hamburg Dungeon

Hier wird's gruselig! Das Dungeon ist eine Mischung aus Gruselkabinett, Gruselshow und Livetheater. Dabei bewegt ihr euch durch düstere Verliese (Dungeons eben) und kommt an verschiedenen Stationen vorbei, werdet von Schauspielern erschreckt und erlebt echte Gruselmomente. Und auch die düstere Geschichte der Hansestadt wird euch hier vermittelt. Ihr begegnet dem berüchtigten Klaus Störtebecker, der im Mittelalter hingerichtet wurde und kopflos an seiner Mannschaft vorbeilief, um deren Leben zu retten. Folter, Inquisition und Pest sind grusige Lehrstunden der Geschichte, in deren Welten ihr bei eurem Dungeon Besuch mit einbezogen werdet.

Die Besuche im Dungeons sind wirklich gruselig, finden wir. Vielleicht sind wir zartbesaitet, es gibt ja gerade beim Gruseln sehr unterschiedliche Empfindsamkeitsstufen. Ihr solltet euch überlegen, ob eure Kinder zu schreckhaft und klein sind. Wenn sie ängstlich sind, geht lieber mit ihnen ins Wachsfigurenkabinett. Aber für mutige Familien und unerschrockene und solche, die den Grusel lieben, ist das Dungeon Hamburg sicher ein großer Spaß!

Adresse

Hamburg Dungeon
Kehrwieder 2
20457 Hamburg

Hamburg und Umgebung mit der Familie erkunden

Mehr Tipps und Ideen bekommt ihr unter Familienurlaub Hamburg.

Reiseziele
Hamburg