Bremen mit Kindern: 11 tolle Ausflugsziele & Aktivitäten

Bremen mit Kindern
Der Marktplatz in Bremen
(© Ingrid Krause / BTZ Bremer Touristik-Zentrale)

Die Hansestadt Bremen ist ein wirklich schönes Reiseziel für Familien mit Kindern. Denn in Bremen verbinden sich Geschichte und Modernes, Unterhaltsames und Lehrreiches, Ländliches und Maritimes. Hört sich jetzt hochtrabend an, finden wir aber wirklich. Gerade diese Kontraste machen es so reizvoll, einen Familienurlaub mit Kindern in Bremen zu verbringen. Gerade noch schlendern wir durch kleine enge Gassen und fühlen uns wie in der Winkelgasse im fernen Harry Potter Universum, dann schon wieder flaniert man die Schlachte entlang und schaut sich die historischen Dreimaster an, die im Wasser ankern. Gerade noch haben wir uns zusammen mit den Kindern einen Science Vortrag im Wissenschaftsmuseum Universum angehört, schon haben die Kinder im Nachbarraum eine laute Tröte aus Strohhalmen zusammen gebaut.

Wer mit seinen Kindern nach Bremen fährt kann sich auf viel Geschichte gefasst machen: im Geschichtenhaus, wo uns Schauspieler in die letzten drei Jahrhunderte Bremer Stadtgeschichte beamen und dem historischen Rathaus mit dem steinernen Roland aus dem Jahr 1404, die auf der Welterbeliste der UNESCO stehen. Der Bremer Roland auf dem Bremer Marktplatz ragt als Wächter für die Freiheit und die Rechte der Bürger 10 Meter über unseren Köpfen hervor.

Und überhaupt kommt es uns so vor, als würde der Freiheitsgedanke über Bremen hängen, wie sonst selten. Die Bremer Stadtmusikanten als die vier Freiheitskämpfer, die sich, um dem Tod zu entgehen zusammentaten und mit Solidarität und gemeinsamer Größe in die Freiheit gelangten. Das Linzer Diplom, das die Bremer während des Dreißigjährigen Krieges zur freien Reichsstadt machte. Ein Auszug aus dem Linzer Diplom besingt den Friedensgedanken der Bremer so: „Was soll unsre Freiheit kosten? Alles geben wir dafür! Es ist dringend, denn die Schweden stehn schon vor unsrer Tür.“

Bremen hat darüber hinaus jede Menge für Familien mit Kindern zu bieten: Piratenschiffe, Bootstouren und wunderschöne Parks. Was ihr mit euren Kindern in Bremen unternehmen sollt? Welche Ausflugstipps in Bremen für Kinder wir für euch parat haben? Wo sich die schönsten Ecken für einen Kurztrip mit Kindern nach Bremen befinden? Was ihr in Bremen mit Kindern an einem Regentag unternehmen könnt? Das erzählen wir euch hier unserer Liste der schönsten Tipps für Bremen mit Kindern.

Bremer Stadtmusikanten
© Ingrid Krause / BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Die Bremer Stadtmusikanten besuchen

Klar, wenn ihr mit Kindern in Bremen seid, dann kommt ihr an den Bremer Stadtmusikanten natürlich nicht vorbei. Das berühmte Märchen von den Grimm Brüdern aufgeschrieben, spielt nämlich in Bremen. Zur Erinnerung an die vier tierischen Freiheitskämpfer: Esel, Hund, Katze, Hahn, altersschwach und auf der Abschussliste sollten getötet werden. Also schlossen sie sich zusammen, solidarisierten sich und mit vereinten Kräften, aufeinander gestapelt machten sie so viel Lärm und Geschrei, dass sie ihre Gegner in die Flucht schlugen. Echte Hochstapelei eben!

Das Bremer Märchen, das eher eine Fabel mit Tier und Moral ist, steht dafür, dass man mit vereinten Kräften stärker ist als alleine und prangert gleichzeitig den damals brutalen und gnadenlosen Umgang mit Knechten und Mägden an. Wir finden, neben all den grausamen Märchen der Brüder Grimm, sind die Bremer Stadtmusikanten eine Geschichte, die unsere Kinder heute noch positiv bestärken kann. Die vier mutigen Helden findet ihr auf euren Stadtrundgang durch Bremen mit Kindern an der Westseite des Bremer Rathauses, in Bronze gegossener Einheit.

StadtLandTour Tipp

Jeden Sonntag von Mai bis September werden die Bremer Stadtmusikanten wieder lebendig. Um 12 Uhr auf dem Domshof führen die Schauspieler vom Theater Interaktiwo das Märchen der Gebrüder Grimm auf, bunt, laut, umsonst und mit guter Laune.

StadtLandTour Tipp

Wir empfehlen euch auch eine Führung mit Kindern zum Thema Bremer Stadtmusikanten.

Booking.com
Schnoorviertel Bremen
© Ingrid Krause / BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Mit den Kindern durch den Katzengang

Ja ist denn alles tierischen Ursprungs in Bremen? Stadtmusikanten, Katzengang? Zumindest können wir sagen, dass der Katzengang im Schnoor auf eurem Familienausflug nach Bremen nicht fehlen sollte. Schnoor kommt dabei nicht etwa vom Schnurren der Katze, sondern vom Plattdeutschen „Schnoor“ für „Schnur“. Denn wie an einer Schnur aufgefädelt reihen sich in der Bremer Altstadt die Fachwerkhäuschen aneinander.

Bei eurem Stadtrundgang lauft ihr vorbei an kleinen Häuser und enge Gassen aus dem Mittelalter und dem 17. Und 18. Jahrhundert. Das alte Straßenpflaster und die verwinkelten Gassen bringen uns manchmal in echte Harry Potter Stimmung. Huch, ist da nicht gerade eine Frau aus der Wand gekommen? Und der Laden, war der gerade wirklich schon hier? Die Gassen sind so verwinkelt, dass, es scheint, wenn man einen Schritt zur Seite macht, als würde man in der Wand verschwinden. Glaubt ihr nicht? Probiert es aus! Die engste Gasse in der Bremer Altstadt ist der Katzengang mit gerade mal 80 Zentimeter Breite, also, Bauch einziehen und durch!

Die schön restaurierten Häuser sind darüber hinaus ein echter Touristenmagnet, gerade im Sommer tummeln sich hier jede Menge Reisende, die sich durch die kleinen Antiquitätenläden und Kunsthandwerkshops stöbern und durch die Gassen schlendern.

StadtLandTour Tipp

Durch das Schnoorviertel könnt ihr sehr gut alleine schlendern, aber wenn ihr tolle Hintergrundinfos zu den verwinkelten Gassen und hübschen Häusern haben möchtet, dann empfehlen wir euch eine geführte Tour.

StadtLandTour Tipp

Mit der Bremen ErlebnisCARD könnt ihr Bus und Bahn kostenfrei in Bremen nutzen und habt Ermäßigungen auf viele Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das Geschichtenhaus im Schnoor. Die Karte könnt hier online erwerben.

In den Kolonialwarenladen Wilhelm Holtorf

Die Kolonialwarenläden waren in Deutschland die Vorläufer der Tante Emma Läden. In den Geschäften, die sich mitten in der Stadt, “um die Ecke“ befanden, gab es alle Dinge des täglichen Bedarfs: von Mandeln, Schrauben, Nähgarn bis zum täglichen Brot und exotischen Gewürzen konnte man in den Kolonialwarenläden alles erwerben, das man für den Hausgebrauch benötigte. Heute sterben diese Tausendsassa-Geschäfte aus.

In Bremen aber ist so ein Ort noch quicklebendig, nämlich in Bremens ältestem Kolonialwarenladen Deutschlands. Der wurde 1874 vom Kaufmann Wilhelm Holtorf eröffnet. Mittlerweile befindet sich das Geschäft zwar in einem „Neubau“ aus dem Jahr 1903, aber die rustikalen Regale aus dunklem Holz sind immer noch bis unter das Dach gefüllt und verführen uns zum Kauf mit exotischen Gewürzen und Waren.

Warum das ein Ausflugstipp mit Kindern in Bremen sein soll? Wir finden, dass wir Kindern die Welt von damals nahe bringen könne, dass Einkaufen auch eine sinnliche und historisch wertvolle Erfahrung sein kann, dass sie ihre Blicke für das Alte und Schöne schärfen können.

Adresse

Holtorfs Heimathaven
Ostertorsteinweg 6 
28203 Bremen

Spannende Aktivitäten für Familien in Bremen

Universum in Bremen
© Universum® Bremen

Ins Universum in Bremen

Das Universum in Bremen ist ein toller Ausflugstipp für Familien mit Kindern in Bremen bei schlechtem Wetter. Aber nicht nur, bei gutem Wetter ist es deutlich leerer in dem schönen Museum, ihr solltet es euch bei eurer Reise nach Bremen unbedingt anschauen. Das Wissenschaftsmuseum bringt euch physikalische Phänomene näher und zwar extrem familienfreundlich und mit tollen Experimenten und Mitmachstationen.

Die Reise in die phantastische Welt der Wissenschaften startet schon beim Betreten des Ufo ähnlichen Baus, der uns freundlich in seinen Bauch aufnimmt. Im Universum selbst findet ihr dann auf 3 Etagen verschiedene Ausstellungen mit den Themenschwerpunkten Mensch, Technik und Natur. Besonders toll fanden wir auch die Science Show, da haben wir so einiges über den Magnetismus gelernt, was wir noch nicht wussten.

Im Universum könnt ihr mit euren Kindern gut einen Tag in Bremen verbringen. Toll sind die flexiblen Tickets, mit denen ihr den ganzen Tag immer wieder in das Museum rein und raus könnt, das macht es gerade Familien mit kleinen Kindern leichter, sich dort aufzuhalten, weil die immer mal wieder draußen frische Luft schnappen können.

StadtLandTour Tipp

Wer etwas ganz Besonders mit seinen Kindern in Bremen erleben möchte, der bucht ein Dinner im Dunkeln. Dabei werden eure Tast- und Geschmackssinne besonders geschult. Hört man im dunkeln eigentlich auch besser?

Adresse

Universum Bremen
Wiener Str. 1a
28359 Bremen

Bürgerpark Bremen
© Cornelia Getta / BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Im Bürgerpark Boot fahren

Der Bürgerpark in Bremen ist ein schöner Park für einen Ausflug mit Kindern: der Volkspark mit See, Kaffee und Liegewiesen entstand im 19. Jahrhundert und grenzt an den Bremer Stadtwald. Der ganze Park atmet Nostalgie: alte Baumbestände und dazwischen immer wieder alte Skulpturen und Denkmäler, ein steinerner Elefant hier, ein metallener Hirsch dort, eine alte Brücke, eine Windmühle.

Der Park ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Bürgerpark, nämlich ein Park, in dem sich die Bremer Bürger erholen, an der Natur erfreuen, sich unterhalten und schöne gemeinsame Erlebnisse haben können. Dazu zählen natürlich auch die schönen Restaurants und Cafés im Bürgerpark. Wir empfehlen einen Eiskaffee und Eis Kakao in der „emma am see“. Das Café hat im Sommer eine schöne Terrasse am See mit Spielplatz und für die kältere Jahreszeit eine Spielecke drinnen.

Ihr findet in dem Park eigentlich alles, was ihr für einen unterhaltsamen Familienausflug mit Kindern in Bremen benötigt: Bouleplätze, Tiergehege, Spielplatz, Minigolf. Das Tiergehege beherbergt alte heimische Tier- und Vogelrassen wie Damwild, Bergziegen und Schweine. Kinder freuen sich natürlich immer besonders über das große Gehege mit den Meerschweinchen. Der Bürgerpark verfügt über vier große Spielplätze mit Piratenschiff, Schaukeln und allem, was Kinder zum Spielen im Park lieben. Am Schwanenteich befindet sich zusätzlich ein Spielplatz für Kleinkinder – sehr entspannt für Eltern mit jungen Kindern.

Was ihr unbedingt mit euren Kindern im Bürgerpark Bremen unternommen haben solltet, ist eine schöne nostalgische Bootsfahrt auf dem Emmasee mitten im Park. Hier fahren zwar größere Motorboote, die ihr auch mieten könnt, aber die nostalgischen hübschen Ruderboote des Ruderbootverleihs direkt gegenüber vom Café „emma am see“ beamen uns in eine andere Welt, in eine andere Zeit, in die Sommerfrische des 19. Jahrhunderts.

StadtLandTour Tipp

Gerade im Sommer finden auf der Waldbühne am ehemaligen Waldschlösschen regelmäßig Sommerkonzerte statt. Besonders gefallen haben uns die Shakespeare im Park Theateraufführungen auf der Freilichtbühne an der Melchersbrück unter freiem Himmel. Die witzigen und bunten Theaterstücke der Shakespeare Company eignen sich für ältere Kinder besser als für die ganz Kleinen und sind ein tolles Erlebnis für die ganze Familie. Termine findet ihr hier.

Adresse

Bürgerpark Bremen
Hollerallee
28209 Bremen

Pannekoekschip Admiral Nelson
© BTZ Bremer Touristik-Zentrale (www.bremen-tourismus.de)

Pfannkuchen essen auf dem Piratenschiff

Ein echtes Piratenschiff? Ja-ha, genau das. Und nicht nur Piratenschiff, sondern auch Pannekoekenschiff. Das ist ja mal zwei der Lieblingsdinge der Kinder in einem. Deshalb nichts wie hin bei unserem Bremenausflug mit Kind zu einer schönen Mahlzeit auf dem Piratenschiff. Das lässt sich gut verbinden mit einem Rundgang entlang der historischen Uferpromenade, da seht ihr noch jede Menge weiterer alter und moderner Schiffe liegen.

Die Admiral Nelson liegt, fest am Ufer vertäut an Bremens historischer Uferpromenade an der Schlachte. Der Dreimaster verfügt nicht nur über 12 Kanonen, elegante Gallionsfigur und typisches Schiffsinterieur, sondern auch über eine sehr familienfreundliche Speisekarte mit guten Pfannkuchen und Sitzplätzen drinnen und an deck. Für unsere Kinder das Highlight bei unserem Bremenbesuch mit der Familie!

Adresse

Pannekoekschip Admiral Nelson
Schlachte Anleger 1
28195 Bremen

Bremen Schiff
© BTZ Bremer Touristik-Zentrale (www.bremen-tourismus.de)

Schifffahren in Bremen mit Kindern

Wenn ihr mit euren Kindern in Bremen seid, dann solltet ihr euch unbedingt eine Schifffahrt gönnen. Denn Bremen könnt ihr nicht nur sehr gut auf dem Wasser erkunden, die Schifffahrt hat in Bremen eine lange Tradition und gehört zu der Hansestadt wie die Bremer Stadtmusikanten. Ihr habt die Wahl zwischen klassischen Bootstouren, Dampferfahrten und Touren mit den Fähranlegern. Die Flüsse Weser und Lesum, das Torf im Teufelsmoor und die vielen Seen bieten euch viele Gelegenheiten Bremen mit Kindern auf dem Wasser zu entdecken.

Auf einer Wasserkreuzfahrt nach Bremen-Vegesack zum Beispiel. Oder auf einer historischen Lesumfahrt, bei der ihr an den Sommersitzen alter Bremer Kaufmannsfamilien vorbeischippert. Oder ihr bucht eine Hafenrundfahrt in Bremen, die euch an der Schlachte vorbeibringt und euch die Bremer Häfen zeigt.

StadtLandTour Tipp

Wenn ihr im Sommer in Bremen mit Kindern unterwegs seid, dann solltet ihr unbedingt nach Findorff in den Torfhafen fahren. Das liegt etwas nördlich von Bremen und  hier könnt ihr von April bis Oktober auf historisch nachempfundenen Torfkähnen durch das Teufelsmoor schippern und die Moorlandschaft erkunden.

StadtLandTour Tipp

Mit der Weserfähre Überseestadt nach Woltmerhausen fahren und das Fahrrad mitnehmen. Hier könnt ihr tolle Tagesausflüge mit Kindern machen.

Mit euren Kindern einen Urlaubstag im Café Sand

Das Café Sand in Bremen ist eines der beliebtesten Ausflugstipps in Bremen mit Kindern. Denn hier könnt ihr einen schönen Urlaubstag gemeinsam mit der Familie verbringen. Das Café Sand liegt am Sandstrand und bietet euch ein schönes Café und einen lauschigen Biergarten direkt an der Weser.

Schon die Anfahrt zum Sandstrand mutet wie eine Mini-Urlaubsreise an, denn hinüber könnt ihr direkt vom Osterdeich mit der Sielwallfähre von Hal Över fahren. Das finden besonders die kleinen Kinder aufregend. Und dann ab an den Strand, den Sonnenschirm aufbauen, das Handtuch ausrollen und einen schönen Urlaubstag in Bremen mit Kindern genießen.

Adresse

Café Sand
Strandweg 106, an der Sielwallfähre
28201 Bremen

Bremer Geschichtenhaus
© Silke Krause / BTZ Bremer Touristik-Zentrale

Ins Bremer Geschichtenhaus

Die Hansestadt Bremen kann auf eine lange, bewegte Geschichte zurückblicken: die Seefahrten im 17. Jahrhundert, die grausame Zeit der Pest, die Handelsgeschichten der reichen Kaufleute, das Linzer Diplom, das die Bremer zur freien Reichsstadt machte, die Bremer Stadtwache und viele mehr.

Im Bremer Geschichtenhaus wird diese Bremer Geschichte in Geschichten von Schauspielern erzählt. Denn am Ende sind es natürlich die Menschen, die die Geschichte bewegt haben. Und diese Menschen erzählen aus ihrer Zeit, was sie erlebt haben und wie Bremen damals war. Das machen sie äußerst lebendig und in historischen Kostümen. So spricht dann Heini Holtenbeen darüber, wie er sein Geld Ende des 19. Jahrhunderts verdiente und die Fisch-Lucie mit ihren 16 Kindern erzählt sehr unterhaltsam im Bremer Platt von ihrem Alltag, was ein großer Spaß für alle Beteiligten ist. Besser und lebensnaher kann man Geschichte nicht vermitteln!

Das Geschichtenmuseum befindet sich auch noch im Bremer Schnoor, dem historischen Viertel mit seinen mittelalterlichen Gassen und hübschen Bürgerhäusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert, das macht die Zeitreise in das historische Bremen für uns perfekt.

Im Bremer Geschichtenhaus erlebt ihr mit euren Kindern eine tolle Zeitreise durch drei Jahrhunderte Bremer Stadtgeschichte.

Adresse

Bremer Geschichtenhaus
Wüstestätte 10
28195 Bremen

Weserstadion Bremen Führung
© Werder.de/Masstab

Für Fußball-Fans: eine Führung durchs Stadion von Werder Bremen

In Bremen ist man Werder Fans – ob als Einheimischer oder Besucher, die Regel gilt. Das Weserstadion in Bremen genießt Kultstatus unter seinen Fans und ist in Bremen fast so berühmt wie der Heilige Roland und die Stadtmusikanten. Bei einer Stadion Führung durch das Weserstadion könnt ihr euch den Fußballstars ganz nah fühlen. Zum Beispiel wenn ihr auf der Trainerbank Platz nehmt oder die VIP Bereich besucht. Ein erhabener Moment ist es, wenn man sich auf dem weiten Grün im Innenraum des Stadions befindet.

Eine Stadionführung dauert etwa anderthalb Stunden und macht Spaß mit Kindern, die sich für Fußball interessieren.

Im Anschluss könnt ihr dann auch noch das Wuseum besuchen (das heißt wirklich so und setzt sich aus Werder und Museum zusammen), das ist das Vereinsmuseum von Werder Bremen, in dem ihr die Vereinsgeschichte erleben könnt, Meisterschalen und Pokale bestaunen und allerlei Werder Merch erwerben könnt.

Adresse

Weserstadion
Franz-Böhmert-Straße 1
28205 Bremen

Auf den Spielplatz Robinsöhnchen

Auf diesen Bremer Spielplatz könnt ihr mit euren Kindern nicht nur am Freitag gehen, um beim Wortspiel zu bleiben. Denn der Spielplatz Robinsöhnchen ist natürlich jeden Tag in der Woche geöffnet. Wenn ihr mit Kindern in Bremen seid und ein paar schöne Spielstunden verbringen wollt, dann ist der Spielplatz eine gute Adresse.

Der Spielplatz liegt gegenüber dem Theater am Goetheplatz an den Wallanlagen, daher geht es auch schön hügelig zu auf dem Gelände. Genau das Richtige, um sich auszutoben und Verstecken zu spielen zwischen schattigen Bäumen und den Klettersteinen. Der Spielplatz hat eine Seilbahn, einen Traktor, Rutsche, Wippe und viel Sand. Toilette und Wickelraum sind ebenfalls vorhanden.

StadtLandTour Tipp

Nach einem Spaziergang mit den Kindern durch die Bremer Altstadt eine Rast auf dem Spielplatz in den Wallanlagen einlegen.

Adresse

Robinsönchen - Spielplatz
Ostertorsteinweg 53
28203 Bremen

Tipps und Ideen für Familien in Bremen und Umgebung

Mehr Vorschläge für Unternehmungen mit Kindern in Bremen findet ihr unter Familienurlaub Bremen.

Reiseziele
Bremen