Garmisch-Partenkirchen mit Kindern: 11 tolle Ausflüge für Sommer & Winter

Garmisch-Partenkirchen mit Kindern
Fussgängerzone in Garmisch
(© GaPa Tourismus - Martin Gulbe)

In Garmisch-Partenkirchen lässt es sich einfach herrlich urlauben, daran ist nicht zu rütteln. Die wunderschöne Landschaft mit ihren Tälern und Schluchten, die Berge, die Infrastruktur, das gute regionale Essen – schöner und einfacher können es Familien im Urlaub nicht haben. Und das im Sommer wie im Winter.

Im Sommer findet ihr rund um Garmisch-Partenkirchen die schönsten Wanderwege, klare Bergseen, Klettergärten, Bergerlebnisse mit schönen Almen und Bilderbuchpanorama. Sommerrodelbahnen, Reiterhöfe und Flying Fox sorgen für unterhaltsame Abwechslung im Urlaub. Und wer im Winter mit Kindern nach Garmisch-Partenkirchen fährt, dem winkt das großartige Skigebiet mit seinen Skipisten, Liften und Loipen. Und den Rodelhängen natürlich. Den Thermen und Saunen, den rauen Bergflüssen, und den wild-romantischen Eislandschaften und Schneewelten.

Wer mit Kindern nach Garmisch-Partenkirchen reist, der hält sich viel an der frischen Luft auf. In der Region gibt es so viele tolle Angebote für Erlebnisse in der Natur: die Berge, die Partnachklamm, die Seen. Aber auch die Infrastruktur für kühlere oder für regnerische Tage kann sich in Garmisch-Partenkirchen sehen lassen. Schwimmbäder, Museen, gemütliche Bayerische Stuben sorgen für schöne Urlaube mit Kindern bei schlechtem Wetter. Ihr müsst also nicht um euren Familienurlaub in Deutschland bangen, wenn das Wetter mal nicht ganz so mitspielt, wie ihr das wollt.

Wo es schön ist mit Kindern in Garmisch-Partenkirchen, welche schönen Orte es in Garmisch mit Kindern gibt und was ihr rund um Garmisch-Partenkirchen mit der Familie erleben könnt, das lest ihr in unseren 11 Tipps Garmisch-Partenkirchen mit Kindern!

Anzeige
Kletterwald Garmisch-Partenkirchen
© GaPa Tourismus GmbH / Uli Wiesmeier

In den Kletterwald in Garmisch-Partenkirchen gehen

Der Hochseilgarten in Garmisch-Partenkirchen ist ein echtes Prachtexemplar von Kletterwald! Wo sonst kann man schon mit Blick auf die Zugspitze klettern? Die Aussichten sind einfach der Wahnsinn! Die Parcours des Kletterwaldes sind extrem familienfreundlich und für die unterschiedlichsten Bedürfnisse ausgerichtet.

Toll ist, dass so Familien mit kleinen und größeren Kindern auf ihre Kosten kommen. Die kleinen Kletterer wählen einfach die unkomplizierteren Parcours, die geübten schwingen sich ein bisschen höher in die Lüfte – und alle haben Spaß dabei. 13 Parcours bietet der Klettergarten, 15 Seilbahnen und eine Plattform, die sich 17 (!) Meter über dem Boden befindet. Wieder einmal ein Superlativ in Garmisch-Partenkirchen: der höchste Klettergartenpunkt, den wir kennen!

Kinder ab 5 Jahre können in Begleitung eines Erwachsenen klettern.

Wenn ihr im Vorfeld Tickets buchen wollt oder euren Kindern ein Geschenk machen möchtet, könnt ihr hier Tickets und Gutscheine kaufen.

Adresse

Kletterwald & Hochseilgarten Garmisch-Partenkirchen
Wankbahnstraße 3
82467 Garmisch-Partenkirchen

Mehr Reisetipps zu diesem Thema
Booking.com
Partnachklamm Kinder
© GaPa Tourismus - Marc Hohenleitner

Mit Kindern durch die Partnachklamm wandern

Eine Wanderung mit Kindern durch die Partnachklamm ist ein echtes Erlebnis und beeindruckendes Naturschauspiel für alle Familienmitglieder. Was den Ausflug in die bayerische Klamm so besonders macht, ist die Vielseitigkeit der Natur auf verhältnismäßig kleinem Raum. 700 Meter ist die Klamm nur lang, aber voll mit Höhlen, Felsspalten, Wasserfällen. Ein echter Abenteuerweg durch eine spektakuläre Schlucht! Man hat das Gefühl, als spaziere man mitten durch einen Felsriss, umgeben von den massiven schroffen Felswänden hört man das wilde Wasser unter sich toben und rauschen, kann man die Feuchtigkeit riechen und das Farbschauspiel in der Klamm erleben.

Eine wirklich sinnliche Erfahrung! Und eine beeindruckende Lektion für uns Erwachsene und die Kinder, welche Auswirkungen die enorme Kraft der Natur doch haben kann. Das ist ziemlich erhaben.

Die Partnachklamm entstand in der Eiszeit durch das Gletscher-Schmelzwasser von der Zugspitze. Der Weg durch die Schlucht führt euch durch Höhlen und Tunnel, wo ihr die Köpfe einziehen müsst, entlang des wildtosenden Flusses. Was für ein wundervolles Erlebnis! Wer schwindelfrei ist, nimmt noch den Weg über die Hängebrücke und bekommt so wundervolle Einblicke in die Schlucht aus dem Wald heraus. Dafür müsst ihr aber einige Stufen erklimmen. Die Klamm ist übrigens nicht für Kinderwagen geeignet, dafür sind die Wege zu schmal.

Wie ihr zum Eingang der Partnachklamm kommt? Am Olympiastadion in Garmisch startet die Wanderung durch die Partnachklamm. Hier befinden sich auch ein großer, kostenpflichtiger Parkplatz und das Kassenhäuschen für den Eintritt.

Öffnungszeiten Partnachklamm: Die Partnachklamm ist von Juni bis September von 8 bis 20 Uhr und von Oktober bis Mai von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Wenn ihr einen Tagesausflug von München in die Partnachklamm mit Kindern unternehmen möchtet und mit einem Guide die Klamm erkunden möchtet, dann könnt ihr online Tickets für die Partnachklamm buchen. Der Guide holt euch im Hotel ab und bringt euch auf einer begleiteten Tour durch die Klamm, inklusive Mittagessen in einer Berghütte.

Adresse

Partnachklamm
Graseck 4
82467 Garmisch-Partenkirchen

Mehr Reisetipps zu diesem Thema
Zugspitze Kinder
© StadtLandTour

Mit Kindern auf die Zugspitze

Mama, ich will ein Eis! Gibt es! Oben auf der Zugspitze. Denn auf den Gletschern kann man auch im Sommer seinen Fuß auf das (hoffentlich) ewige Eis setzen. Die meisten Kinder motiviert man sowieso mit messbaren Superlativen: höher, weiter, besser, schneller! Und ein Ausflug auf den höchsten Berg in Deutschland ist nicht nur für Kinder etwas Besonderes. Stolze 2.962 Meter ist die Zugspitze hoch. Und damit es auch schön kindgerecht ist, kommt man ganz bequem mit Zahnrad- und Seilbahn hinauf. Oben kann man einen der Wanderwege nutzen, Skifahren oder einfach nur im Restaurant sitzen und den weiten 360 Grad Blick genießen.

Was erwartet einen auf der Zugspitze? Hochalpines Gelände. Tolles Bergklima. Und gigantische Panoramaausblicke.

Und sonst? Auf den Gletschern der Zugspitze kann man im Sommer rodeln: von Mai bis September ist der Rodelhang geöffnet. Schlitten bringt man mit oder leiht sich oben am Restaurant aus.

Unsere Tour auf die Zugspitze startete am Eibsee, hierhin sind wir mit dem Auto gefahren. Von dort geht die Zahnradbahn in rund 45 Minuten hinauf zum Gletscher. Schon als wir ausstiegen, waren wir vom Panorama überwältigt und haben Unmengen Fotos geschossen. (Nicht ausgeschlossen, dass das eine oder andere Motiv mal als Panorama-Tapete bei uns zuhause enden wird). Für die Hungrigen gab es als Stärkung erstmal einen Kaiserschmarrn im Restaurant. War durchaus empfehlenswert. Currywurst, Schnitzel und Suppen dampften von den Nachbartischen.

Weiter ging es mit der Gletscherbahn zum Gipfel, das dauerte nur 2 Minuten. Und am Gipfelkreuz des höchsten Berges in Deutschland stehen und die Blicke über die Gipfel schweifen lassen ist wirklich ein erhabenes Gefühl. Da hatte es Joseph Naus, der 1820 zum ersten Mal die Zugspitze bestieg deutlich schwerer als wir. Oben gibt es übrigens auch ein Restaurant mit dem gleichen Angebot, wie auf dem Gletscher. Achtung: die Küche schließt schon eine Stunde bevor die letzte Seilbahn fährt.

Runter ins Tal zum Eibsee mit der Seilbahn dauerte es gerade mal 10 Minuten, die neue Seilbahn wurde direkt neben der alten gebaut und Ende 2017 eröffnet.

Preise: das ganze Erlebnis ist eher hochpreisig: Erwachsene zahlen etwa 50 Euro und Kinder 30 Euro für die Berg- und Talfahrt. Es gibt aber auch Familienermäßigungen und Kinder unter 6 sind gratis.

Fazit: ein toller Familienausflug mit vielen Superlativen! Der Preis lohnt sich, die Erlebnisse, Blicke und Bergwelt hängen lange in unseren Erinnerungen nach.

StadtLandTour Tipp

Wer mit Kindern auf die Zugspitze möchte, der kann das sehr gut auf eigene Faust machen oder aber eine geführte Unternehmung mit einem Bergführer buchen. Der Vorteil ist, dass der Guide sich auf der Zugspitze und in der Region bestens auskennt und euch ein paar Geheimnisse am Berg zeigen kann und auf Schönheiten hinweist, die euch vielleicht sonst einfach verborgen geblieben wären.

Wenn ihr in München Urlaub macht, dann holt euch ein Guide ganz komfortabel im Hotel ab und bringt euch in einem Kleintransporter zur Talstation an der Zugspitze, wo euch eine tolle Tour auf der Zugspitze erwartet. Tickets gibt es hier.

Anzeige
Packtive Erlebnisse
Packtive - tolle Erlebnisse für zu Hause

Bei Packtive finden kleine Weltverbesserer nachhaltige und bewusste Erlebnispakete.

Travelcircus Familienurlaub
Ferienparks 2021 – die besten Angebote für Familien

Bei Travelcircus bekommt ihr die besten Angebote für einen Urlaub im Ferienpark mit Kindern.

Herbstferien Familienhotel
Herbstferien mit Kindern im Familienhotel

Bei Familotel findet ihr tolle Angebote für den Herbsturlaub. Kinderbetreuung inklusive!

Eibsee Bayern
neofelizz / Depositphotos.com

An den Eibsee zum Baden, Planschen oder für eine Seeumrundung

Der Eibsee liegt im Südwesten von Garmisch-Partenkirchen und ist ein schönes Ausflugsziel mit Kindern! Zunächst einmal ist der See einfach wunderschön: am Fuß der Zugspitze, umgeben von einem paradiesischen Bergpanorama liegt der Eibsee grün schimmernd vor uns in der Sonne. Genauso haben wir uns einen Bergsee immer vorgestellt! Das klare Wasser hat Trinkqualität und ist, was den meisten Bergseen gemein ist, recht kühl. Auch im Hochsommer erwärmt sich das Wasser nicht über 22 Grad. Für uns passt das! Entlang des Sees findet ihr immer wieder kleine Zugänge, die euch ins Wasser bringen.

Ein besonders schönes Erlebnis mit Kindern ist eine Bootsfahrt auf dem Eibsee, sei es mit dem Tretboot oder Ruderboot oder mit einem Ausflugsboot mit eigenem Käpt’n.

Besonders schön ist es auch, den etwa 7 Kilometer langen Rundweg um den Eibsee zu laufen, das funktioniert gut mit dem Kinderwagen, haben wir getestet. Auf dem Weg gibt es Biergarten und Restaurant mit Spielplatz zum Rasten.

Fazit: wer einen schönen Ausflugstipp mit Kindern von Garmisch-Partenkirchen sucht, der ist mit einem Ausflug zum Eibsee gut beraten. Im Sommer könnt ihr im See eine kühle Erfrischung genießen, zu allen anderen Jahreszeiten ist der Rundweg um den Eibsee eine schöner, abwechslungsreicher Familienspaziergang mit Stationen zum Rasten und Spielen.

StadtLandTour Tipp

An der Eibseealm, etwa 10 Minuten zu Fuß vom Ufer des Eibsees entfernt, gibt es einen schönen Spielplatz und ein Restaurant mit Terrasse, Blick auf die Zugspitzenseilbahn, das Bergpanorama und typisch bayerische Speisen.

Schlittschuhlaufen im Eissportzentrum in Garmisch-Partenkirchen

Wer mit seinen Kindern in Garmisch-Partenkirchen Urlaub macht, der kann sich freuen, dass er rund ums Jahr Schlittschuhlaufen kann. Und zwar in einer der schönsten und größten Eissportarenen in Deutschland! Ambitionierten Nachwuchs-Schlittschuhläufern sowie Kindern mit ihren Eltern, die das erste Mal auf den Kufen stehen, stehen mehrere Eislaufhallen zur Verfügung, um sich auf dem Eis auszuprobieren.

Schlittschuhe aller Art und Größe könnt ihr vor Ort ausleihen. Einen Kufenschleifservice gibt es hier auch.

StadtLandTour Tipp

Samstag und Dienstag Abends um 20 Uhr gibt es Eisdisco mit fetziger Musik und Lichtershow.

Adresse

Olympia-Eissport-Zentrum
Am Eisstadion 1
82467 Garmisch-Partenkirchen

Ins Alpspitz-Wellenbad zum Schwimmen und Entspannen

Das Alpspitzbad ist ein schöner Tipp mit Kindern in Garmisch-Partenkirchen, wenn ihr euch in die Fluten stürzen möchtet und einen schönen Tag im Schwimmbad verbringen wollt. Im Außenbecken schwimmt ihr vor beeindruckender Alpenkulisse. Und drinnen warten Wellenbecken, Whirlpools, Sprungturm und kurze Rutschen auf euch.

Für Eltern mit kleinen Kindern gibt es ein Kleinkindbecken und wer die Möglichkeit hat, ohne Kinder Zeit zu verbringen, der kann im Wellnessbereich des Alpspitzbads in der Finnischen Sauna und im Dampfbad entspannen.

Adresse

Alpspitz-Wellenbad
Klammstraße 47
82467 Garmisch-Partenkirchen

Den Erlebnispfad „Sagenhafter Bergwald“ gehen

Der schöne Rundweg in Grainau beginnt an der Höllentalstraße im Ortsteil Hammersbach. Von hier werdet ihr von Maskottchen Waxl begleitet, der euch unterwegs anregt, eure Umgebung besser kennenzulernen mit kindgerechten Tipps und Hinweisen. Das motiviert unsere Kinder nicht nur ungemein zum Laufen von Wanderstrecken, die ihnen sonst viiiiel zu weit und viiiiel zu langweilig gewesen wären, sondern schürt auch unsere Wahrnehmung für die Schönheiten am Wegesrand. Wusstet ihr etwa schon, dass jedes Holz anders klingt? Und wie weit ein Frosch springen kann?

Der Bergwald unter den Waxensteinen ist aber auch bekannt für seine vielen Geschichten und Sagen, die sich rund ums Höllental ranken. Sagen von Goldschätzen und geheimnisvollen Lichtern, von Geistern und Zwergen. Und richtig: wenn ihr im Zauberwald unterwegs seid und genau hinguckt, dann befindet sich doch am Baumstamm ein Eingang zum Zwergenreich. Und funkelt dort nicht im Sonnenschein ein Feenrock hindurch? Der Zauberwald ist so verwunschen und schön und urig und lädt an vielen Stellen ein, Rast zu machen und den Kindern ein paar Sagen vorzulesen.

Dauer der Wanderung: etwa 2 Stunden auf rund 3 Kilometern. Der Weg kann recht uneben sein, deshalb zieht am besten festes Schuhwerk an!

StadtLandTour Tipp

Die Touristeninformation stellt das Begleitheft: „Der sagenhafte Bergwald“ für eure Wanderung kostenlos zum Download bereit. Hier findet ihr einige Hinweise und Sagen rund um den Zauberwald und seine verwunschenen Bewohner.

Ins Reptilienhaus in Oberammergau

Im Reptilienhaus findet ihr alles, was kreucht und fleucht: Riesenschlangen, Würgeschlangen, Giftschlangen. Von Königsboa, Grüner Mamba bis Klapperschlangen findet ihr hier das gesamt Repertoire der faszinierenden Kriechtiere. Echsen, Chamäleons, Kröten und Lurche finden hier ebenso ein Zuhause wie verschiedene Spinnen und Schildkröten.

Das Reptilienhaus ist eher klein und kuschelig, so dass ihr die Tiere aus nächster Nähe zu sehen bekommt. Der Eigentümer ist ein echter Reptilien Fan und kann seinen Besuchern viel Wissenswertes über die Exoten vermitteln.

Fazit: Ein Besuch im Reptilienhaus ist ein schöner Schlechtwetter-Tipp mit Kindern in Garmisch-Partenkirchen für alle, die diese Kreaturen nicht allzu ekelig finden und das Faszinierende an Reptilien entdecken wollen.

Adresse

Reptilienhaus Oberammergau
Lüftlmalereck 5
82487 Oberammergau

Winter Garmisch-Partenkirchen!
© Zugspitz Arena Bayern-Tirol - Matthias Aletsee

Ab in den Schnee in Garmisch-Partenkirchen!

Die Skiregion rund um Garmisch-Partenkirchen in Oberbayern ist eine der beliebtesten Skiregionen in Deutschland! Tolle Pisten, moderne Skilifte, ein dichtes Netz an guten Skischulen und familienfreundliche Rodelstrecken machen die Region zu einem Wintersportparadies. Wessen Kinder das erste Mal auf Skiern stehen, findet Kinderskigebiet mit Zauberteppich und engagierten Skilehrern im Tourismusverband Garmisch-Partenkirchen.

Wer gerne Runden und Pirouetten auf dem Eis drehen möchte, begibt sich auf die großartigen Eisbahnen im Eissportzentrum. Und wer einfach ein paar Rodelhänge sucht, wo die Kinder mit dem Schlitten runtersausen können, wird in Garmisch an allen Ecken und Enden fündig, denn schöne Rodelhänge gibt es hier zuhauf. Das Skipistengebiet rund um die Zugspitze garantiert euch auch Schneesicherheit und die höchsten Pisten, die Deutschland zu bieten hat.

Welches Skipistengebiet in Garmisch-Partenkirchen das familienfreundlichste ist? Das Skigebiet rund um Garmisch stellt sich zusammen aus Zugspitze, Alpspitz, Wank und Eckbauer. Insgesamt steht euch ein Pistennetz von 70 Kilometern zur Verfügung, 40 Liftanlagen, Gondeln und ein Skistadion.

Am familienfreundlichsten ist wahrscheinlich das Skigebiet am Eckbauer. Auf den blauen Pisten lernen schon Generationen von Kindern ihre ersten Schwingbögen. Am Wank ist es mit dem Sonnenberg am sonnigsten, wie schon der Name sagt. Eine Gondel und mehrere Schlepplifte bringen euch nach oben. Toll ist auch, dass ihr vom Wank die schönsten Blicke auf die Zugspitze habt.

Und das Alpspitzgebiet ist das größte und vielseitigste Skigebiet in Garmisch. Hier befindet sich auch die berühmt-berüchtigte Kandahar-Abfahrt, auf der die Profis ihre rasanten Abfahrten wagen. Das Classic Gebiet am Hausberg und Kreuzeck ist da viel familienfreundlicher und bei Familien mit Kindern sehr beliebt.

Fazit: Skifahren und Schnee-Erlebnisse habt ihr rund um Garmisch-Partenkirchen in Hülle und Fülle! Schöne Skihütten mit rustikaler bayerischer Küche und Gemütlichkeit sorgen fürs leibliche Wohl. Wer seinen Familienurlaub zum Skifahren mit Kindern in Garmisch-Partenkirchen plant, kann einfach aus dem Vollen schöpfen und sich auf das volle Paket Schnee-Erlebnis freuen.

Olympia-Skistadion Garmisch
© GaPa Tourismus - Marc Gilsdorf

Ins Olympia-Skistadion in Garmisch-Partenkirchen gehen

Das Olympia-Skistadion zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Garmisch-Partenkirchen. Über dem Stadion schwebt die berühmte über hundert Meter hohe Skisprungschanze, die einige von euch vom Neujahrsspringen aus dem Fernsehen kennen dürften. Wenn ihr Glück habt, könnt ihr den wagemutigen Skispringern bei eurem Garmischbesuch mit Kindern beim Training zusehen.

Das Olympia-Skistadion wurde für die Austragung der Winterspiele 1936 gebaut. Die interessante Dauerausstellung ist in einem Teil des Stadions zugänglich. Schanze und Stadion könnt ihr täglich kostenlos besichtigen, allerdings kommt ihr nur mit Führung auf die Schanze drauf. Mittwochs und Samstags finden dazu Führungen statt.

Es lohnt sich unbedingt, an einer Führung teilzunehmen denn so erfahrt ihr auch viel über die Historie, Sprungrekorde und kommt an Ecken, die ihr sonst so nicht sehen würdet.

Adresse

Olympia-Skistadion
82467 Garmisch-Partenkirchen

Kaiserschmarrn
bhofack2 / Depositphotos.com

Kaiserschmarrn im Braustüberl essen

Kaiserschmarrn gehört zu Bayern dazu, wie die Kuhglocke zur Kuh und der blau-weiße Himmel zu Bayern. Kaiserschmarrn ist einfach eine Mahlzeit, auf die sich alle einigen könne, Erwachsene wie Kinder. Gerade nach einer langen Wanderung in den Bergen, einem schönen Tag im Schwimmbad oder auf der Alm, ist ein Kaiserschmarrn genau das richtige, um alle satt und glücklich zu machen. Gute Kaiserschmarrn gibt es fast in jedem Lokal in Garmisch, das lassen sich die Gastwirte nicht nehmen.

Aber einer der besten Kaiserschmarrn in Garmisch-Partenkirchen ist für uns der Kaiserschmarrn im Braustüberl in der Fürstenstraße in Garmisch Downtown. Riesig, locker, fluffig, an den richtigen Stellen karamellisiert – wundervoll! Wartezeit: ungefähr 20 Minuten, aber darauf lässt sich gerne warten! An Guadn!

Adresse

Bräustüberl Garmisch
Fürstenstraße 23
82467 Garmisch-Partenkirchen

Die besten Tipps für einen Familienurlaub in den bayerischen Bergen

Weitere Ideen für Unternehmungen mit Kindern bekommt ihr unter Familienurlaub Garmisch-Partenkirchen und Familienurlaub Bayern.

Ausflüge & Aktivitäten
Berge & Wandern