10 tolle Ausflugsziele für Familien in Hamburg

Hamburg Blankenese vom Wasser
Hamburg vom Wasser
(StadtLandTour)

Die 10 besten Ausflugsziele für Hamburg zu finden war echt schwierig. In Hamburg kann man so viele tolle Sachen mit der Familie erleben. Was ist mit all den anderen 10, 20, 30 tollen Dingen, die man mit der Familie in der Hansestadt unternehmen kann? Wir werden sicherlich an weiteren Bestenlisten basteln. Versprochen!

Dockland Hamburg
IndustryAndTravel / Shutterstock.com

Dockland – kostenloser grandioser Blick über den Hamburger Hafen

Das Dockland ist ein Bürogebäude an der Elbe und liegt im Hamburger Stadtteil Altona. Wie ein riesiger Schiffsbug ragt das sechsgeschossige Gebäude in den Himmel. Wenn man keuchend die riesige Dachterrasse oben erreicht hat, dann erwartet einen ein toller Ausblick über den Hamburger Hafen und die Elbe. Die großen Containerterminals, die Kräne im Hafen und die vorbeiziehenden Containerschiffe kann man von hier oben bestens beobachten. Vom Fähranleger kann man mit den Schiffen der HVV-Linie 62 eine günstige Fahrt nach Finkenwerder machen.

StadtLandTour Tipp

Bei Sonnenuntergang hat man einen besonders schönen und romantischen Blick.

Adresse

Dockland
Van-der-Smissen-Straße 9
20354 Hamburg

Miniatur Wunderland Hamburg
Foto: www.mediaserver.hamburg.de / Miniaturwunderland Hamburg

Miniatur Wunderland Hamburg

Eine Reise um die Welt ohne langes Anreisen? Das geht im Miniatur Wunderland in der Speicherstadt in Hamburg. Denn hier steht die größte Modelleisenbahnanlage der Welt. Langweilig? Nur etwas für Eisenbahn verrückte Jungs? Mitnichten! Das Wunderland entführt einen in die große weite Welt und das ist wirklich beeindruckend gemacht. Los geht die Reise in Mittel- und Süddeutschland über die Alpen nach Österreich. Ein ganzer Reiseabschnitt windet sich der Hansestadt Hamburg samt Küste. In den USA wird man in die Welt des Wilden Westens gebracht und die Reise nach Skandinavien bringt einen Ebbe und Flut näher, die hier beeindruckend simuliert werden. Das ist alles sehr toll gemacht und das finden Kinder wie Erwachsene.

Besonders lebensecht wird es dadurch, dass ein Tagesablauf simuliert wird – im 15 Minuten Rhythmus dämmert es, wird Nacht und dann wieder Tag. Feuerwehreinsätze und Flugzeugbewegungen, Hubschrauberstarts und Torschüsse ahmen so liebevoll unsere echte Welt nach, dass man sich dem Charme kaum entziehen kann.

StadtLandTour Tipp

Unbedingt Karten im Internet vorbestellen. Sonst kann man schon recht lange anstehen.

Adresse

Miniatur Wunderland Hamburg
Kehrwieder 2-4 / Block D
20457 Hamburg

Schiffahrtsmuseum Hamburg
© Michael Zapf

Schiffahrtsmuseum Hamburg – oder auch Internationales Maritimes Museum Hamburg

Schiffahrtsmuseum nennen wir es jetzt einfach mal salopp so, natürlich heißt es Internationales Maritimes Museum Hamburg. Aber das können die Kinder sich nicht merken. Wir uns auch nicht. Egal. Das Museum in der Speicherstadt ist toll, ganz gleich wie es heißt. Was gibt es zu sehen? 3.000 Jahre Seefahrtsgeschichte. Puh. Kann man sich aber gut einteilen, denn auf 9 Ausstellungsdecks kann man sich das Thema aussuchen, was einem gerade zusagt. Zum Beispiel alles über Schiffszubehör, alte Landkarten, Kompasse und Seefahrer Accessoires. Oder die Ebene über den Schiffsbau: Drachenboote der Wikinger, Galeeren der Phönizier, moderne Windjammer. Toll ist auch der Containerschiff Simulator. Kinder werden durch die Mitmachstationen bei Laune gehalten. Wer will, bucht einen der Schauspieler, die bärbeißig und humorvoll durch die Ausstellung führen. Und von ihrem wilden Leben als Kapitän, als Pirat oder Meeresforscher berichten.

Adresse

Internationales Maritimes Museum Hamburg
Kaispeicher B
Koreastraße 1
20457 Hamburg

U-Bootmuseum U-434 Hamburg
Sergey Kelin / Shutterstock.com

U-Bootmuseum mit dem U-434 in Hamburg-Altona

Das russische U-Boot liegt im Hafen in Hamburg Altona, nah am Fischmarkt und ist rund ums Jahr und täglich geöffnet. Im kalten Krieg wurde es als Spionageinstrument vor der Ostküste der USA eingesetzt. Bis 2002 war es noch im Einsatz!

Ein Gang ins Innere ist sehr beeindruckend für Kinder und Erwachsene. 80 Mann sollen da rein gepasst haben und waren dann wochenlang in dieser Konservenbüchse eingeschlossen. Die 8.- Euro Eintritt lohnen sich wirklich. Eine Führung kostet zusätzlich und dauert etwa 50 Minuten, ist sehr informativ, aber eher etwas für geduldigere Kinder (und Eltern).

Adresse

U-Bootmuseum Hamburg
St. Pauli Fischmarkt 10
20359 Hamburg

Planten un Blomen Hamburg
© JFL Photography - Fotolia.com

Die Grüne Oase Hamburgs: Planten un Blomen

Der Park Planten un Blomen liegt zwischen Bahnhof Dammtor, St. Pauli und der Neustadt. Das gesamte Areal mit Wallanlagen, Wiesen und Botanischen Gewächshäusern ist ein Paradies für Familien mit Kindern. Denn hier gibt es viel Platz zum Rennen und Toben, Ballspielen und Auf-der-Wiese-liegen. Die kostenfreien Wasserspiele gerade an lauen Sommerabenden ein Highlight für Eltern und Kinder.

Spielplatz im Planten un Blomen

Der Spielplatz gegenüber dem Messeeingang ist wirklich schön. Er ist nicht nur der größte Spielplatz in Hamburg, sondern auch der beliebteste. Für Kleinkinder gibt es hier einen separaten Kleinkinderbereich mit Spielhäusern, wippen und lustigen Holztieren. Für die größeren Kinder ist die Wasseranlage mit Pumpen und Baggern zum Kanäle und Staudammbauen gerade an heißen Tagen unschlagbar. Und die riesigen „Bullerberge“ zum Rutschen und Klettern. Und die Balancierstrecken, die Rutschen, die Schaukeln und Klettergerüste. Hach, da muss sich mancher Erwachsene zurückhalten, nicht auch mitzuplanschen. Oder auch nicht.

Und sonst?
Durch den Park schlendern natürlich. Auf verschlungenen Pfaden und breiten Spazierwegen geht es durch die Wallanlagen an Gärten vorbei mit eindrucksvollen Blumen und Stauden. Im Park stehen auch der Botanische Garten mit Tropenhaus und der größte Japanische Garten Europas – besonders im Winter ein empfehlenswerter Tipp. Im Teehaus kann man eine klassische japanische Teezeremonie einnehmen.

Noch mehr? Ponyreiten kann man auch im Planten un Blomen. Im Sommer gibt es kleine nette Theateraufführungen für Kinder. Marionettentheater und kleine Zirkusaufführungen. In der Werkstatt kann man mit Ton arbeiten. Und im Alsterpavillon finden regelmäßig Gratiskonzerte statt – von volkstümlich bis klassisch.

Adresse

Planten un Blomen
Holstenwall
20355 Hamburg

Hammer Park in Hamburg

Ideal für Familien, die ihre Ruhe in Hamburg suchen. Im Osten Hamburgs, nah der Hammer Kirche, liegt dieser ruhige und schöne Park, Im Vergleich zu seinem großen Bruder (oder Schwester?), Planten un Blomen, ist es hier oft angenehm ruhig und leer. Der Park bietet Spielplätze, Planschbecken und einen Minigolfplatz. Was will man mehr?

Adresse

Hammerpark
22089 Hamburg

Hinkommen

S 1, S 11 Hasselbrook
U 2 Hammer Kirche

Fischmarkt Hamburg
Frank Gaertner / Shutterstock.com

Fischmarkt Hamburg

Der Fischmarkt in Altona an der Elbe öffnet jeden Sonntag von 5 bis 9.30 Uhr (April bis Oktober) und von November bis März von 7 bis 9.30 Uhr. Und früh sein lohnt sich! Aber das ist ja für die meisten Familien mit kleinen Kindern kein Problem. Wirklich beeindruckend für Kinder sind die Marktschreier, die frisches Obst in Körben, Fischpakete, Blumen und Schokoladensortiments anbieten. Manchmal fliegt beim lauten Anprrrrreisen auch mal eine Bananenstaude oder ein Aal durch die Luft.

Und dann gibt es natürlich auch noch ein Krabbenbrötchen zum Abschluss.

Tipp für müde Eltern, die nicht mehr lange wach bleiben können, weil sie abends immer schon müde sind: Schon früh morgens wird im Backsteinbau der Markthalle am Fischmarkt zu Livemusik und Bier das Tanzbein geschwungen. Das nennt man dann den Morgen zum Abend machen!

Adresse

Fischmarkt Hamburg
Große Elbstraße 9
22767 Hamburg

Hinkommen

U3 Haltestelle Landungsbrücken 
S1, S3 Haltestelle Reeperbahn 
Buslinie 112 Haltestelle Fischmarkt

Hamburg Schiffe gucken
SergiyN / Shutterstock.com

Hamburg günstig erleben: Schiffe gucken natürlich

Elbe oder Alster? Alster oder Elbe? Erstmal Elbe. Denn die Hansestadt Hamburg ist ja bekanntermaßen das Tor zur Welt. Und das erschließt sich am besten durch die Elbe mit ihren riesigen Kähnen und dem Geruch der weiten Welt. Hier ist alles größer, rauer, weiter – finden zumindest wir von StadtLandTour. Am Hamburger Hafen, in Altona und in der Hafencity kann man gigantische Schiffe beobachten. Hier legen in der Luxusliner-Saison die riesigen Kreuzschiffe an, ein beeindruckendes Spektakel für Hamburger und Touristen gleichermaßen. Die Meeresriesen überragen einfach alles und begeistern Erwachsene wie Kinder.

Aber auch die eher stillen Giganten des Hamburger Hafens, die Containerschiffe, sind beeindruckend. Marineschiffe, Polizeiboote, Fregatten, Yachten – manchmal lohnt es sich, einfach nur am Hafen oder Elbufer zu sitzen und warten, was vorbei kommt. Wer nicht abwarten kann und lieber plant, der hat ihr eine Übersicht über die aktuellen Schiffsanläufe der nächsten Tage: www.hamburg.de/schiffsmeldedienst

Reisetipp für Freunde des großen Spektakels: Hamburger Hafengeburtstag

Wer es gerne rummelig mag, der freut sich auf den Hamburger Hafengeburtstag. Jedes Jahr im Mai wird der Hafen in einem mehrtägigen großen Spektakel gefeiert. Großsegler, und Kreuzfahrtschiffe machen sich schick und fahren auf. Das Schlepperballett und Feuerwerk sind tolle Showacts. Und darüber hinaus gibt viele Bühnen und Stände (und Gewimmel) an Land und Wasser.

Ein Fußballspiel im Volksparkstadion Hamburg

Fußballfieber in Hamburg! Ein Fußballspiel im Volksparkstadion (ehemals AOL Arena, HSH Nordbank Arena, Imtech Arena – und dann wieder Volksparkstadion) in Altona sollte man sich mit den Kindern mindestens einmal angesehen haben. Diese Stimmung, wenn das ganze Stadion mitfiebert. Manche sagen sogar, es sei das schönste Stadion Deutschlands. Wir wollen uns da nicht aus dem Fenster lehnen. Fakt ist: die Kinder und Erwachsene haben riesigen Spaß und für Familien gibt es gute Konditionen.

Im Familienblock des Volksparkstadions stehen Kindern besondere Sitzplätze zur Verfügung – weniger Gedränge, weniger Qualm, mehr Spaß! Es gibt auch eine Preisermäßigung für Kinder unter 14 Jahren. Kinder bis 6 werden hier liebevoll Schoßkinder genannt und kosten gar nichts. Und das Beste: vor der Nordtribüne gibt es für Familien einen gesonderten Familieneingang, so dass man das ganz große Gedränge einigermaßen umgehen kann.

StadtLandTour Tipp

Den Spielern des HSV kostenlos beim Training zusehen!

Adresse

Volksparkstadion  
Sylvesterallee 7
22525 Hamburg

Tierpark Hagenbeck Hamburg
Foto: www.mediaserver.hamburg.de / Christian Spahrbier

Tierpark Hagenbeck in Hamburg

Hagenbecks Tierpark in Hamburg Eimsbüttel ist wohl einer der berühmtesten und ältesten Zoos Deutschlands. Deutschland weit bekannt geworden ist der Tierpark durch die NDR Fernsehserie „Leopard, Seebär & Co.“ Das Walross Antje – Maskottchen des NDR – war wohl einer der prominentesten Bewohner des Zoos.

Und was ist an dem Zoo besonders? 25 Hektar Parkanlage sind schon mal ein guter Grund. Rund 1.800 Tiere, viele Freigehege, exotische Pflanzen und das Tropenhaus mit Aquarium sind noch mehr gute Gründe. Besonders beeindruckend ist die Eismeeranlage, die 2012 neu eröffnet wurde: Eisbären, Walrosse und Pinguine finden hier ein großzügiges Zuhause. Im Tierpark Hagenbeck lebt eine der größten Elefantenherden Europas – glückliche Kinder dürfen manchmal sogar füttern oder den Rüssel streicheln.

Adresse

Tierpark Hagenbeck
Lokstedter Grenzstraße 2
22527 Hamburg

Reiseziele

Hamburg