Europa-Park: 11 Tipps für den Besuch mit Kindern

Europa-Park Tipps Kinder
Die besten Tipps für den Besuch im Europa-Park mit Kindern
(© Europa-Park GmbH & Co Mack KG)

Wer in den Europa-Park mit Kindern fährt, ist gut beraten, ein paar Europa-Park Tipps zu beherzigen. Und das beginnt bei der Planung, dem Ticketkauf und geht bis zu den Unterkünften und Verpflegung. Und sogar die richtige Kleidung kann entscheidend über den Erfolg eures Ausflugs sein! Der Europa-Park in Rust ist nicht nur der größte Freizeitpark in Deutschland, sondern auch der beliebteste. Ihr könnt also schon mal davon ausgehen, dass ihr den Europa-Park mit vielen anderen vergnügungshungrigen Menschen teilen müsst. Damit ihr nicht stundenlang in langen Warteschlangen steht und mit euren Kindern einen schönen Tag verbringen könnt, haben wir für euch ein paar wertvolle Tipps im Europa-Park mit Kindern zusammengestellt. Selbst getestet und erprobt mit Kindern, versteht sich von selbst.

16 Themenbereiche, 100 verschiedene Attraktionen, 40.000 Besucher am Tag – im Europa-Park ist ordentlich etwas los. Jeder Themenbereich bietet Highlights für unterschiedliche Bedürfnisse, für Kleinkinder, Teenager und Erwachsene. Wer mit dem Phänomen FOMO (Fear of Missing Out) vertraut ist, der merkt schnell, genau das trifft auch im Europa-Park zu. Bei so vielen Attraktionen kann man schon mal Angst bekommen, etwas zu verpassen. Außerdem kann man auch ein bisschen überfordert sein, gerade wenn ihr mit kleinen Kindern unterwegs seid. Auch hier können euch unsere Tipps Europa-Park mit Kindern nützlich sein, in denen wir euch Hinweise geben, wo ihr mit eurer Familie im Europa-Park auf jeden Fall Station gemacht haben solltet und was ihr gesehen haben müsst, damit ihr einen wundervollen Tag mit der Familie genießen könnt.

Schon im Vorfeld solltet ihr euch Gedanken über Anfahrt, Ticketverkauf und Wegeplanung machen, damit ihr nicht vor Ort in der Menschenmenge wertvolle Zeit verliert. Wer mit kleinen Kindern unterwegs ist, sollte die "Europa-Park Tipps mit kleinen Kindern" (TIPP 11)  beherzigen. Denn im Europa-Park könnt ihr auch Spaß haben, wenn ihr nicht auf die großen Achterbahnen könnt: Shows, Märchenland und Kinderkarussells sind tolle Aktivitäten für kleine Europa-Park Besucher.

Lest hier unsere 11 besten Europa-Park Tipps mit Kindern!

Europa-Park Eingang
© StadtLandTour

Ladet euch die Europa-Park App runter!

Im Europa-Park steht ihr teilweise sehr lange an. Wartezeiten von bis zu einer bis zwei Stunden sind nicht ungewöhnlich, gerade bei den großen Attraktionen. Daher ist unser erster Europa-Park Tipp mit Kindern: ladet euch die Europa-Park App runter und checkt in der VirtualLine ein! Hier könnt ihr Slots für die Attraktionen buchen. So könnt ihr zum Beispiel um 13:00 Uhr im Voletarium einen Slot buchen und dann gleich zum vereinbarten Zeitpunkt durchlaufen, ohne lange anzustehen. Ihr müsst nur den QR-Code am Eingang vorzeigen und schon kann es losgehen.

Die VirtualLine funktioniert für:

  • Wodan Achterbahn
  • Eurosat CanCan Coaster
  • Euro-Mir
  • Piraten in Batavia
  • Blue Fire Megacoaster
  • Arthur – Königreich der Minimoys
  • Voletarium

Darüber hinaus findet ihr auf der App die Infos zu den Attraktionen, ab welchem Alter und ab welcher Mindestgröße sie zugelassen sind. Außerdem fanden wir toll, dass wir die aktuellen Wartezeiten an den jeweiligen Attraktionen abrufen konnten. 

Noch ein schöner Service der App: Der Hotel Shuttle Fahrplan ist hier auch einsehbar. So könnt ihr eure Anfahrten und Abreise gut planen.

Download App: Apple App Store | Google Play.

Europa-Park ohne Anstehen
© StadtLandTour

Geht früh in den Europa-Park – oder spät am Nachmittag!

Der Europa-Park ist eine der Top Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Deshalb ist unser zweiter Europa-Park Tipp mit Kindern: geht so früh wie möglich in den Europa-Park, dann habt ihr die geringsten Wartezeiten. Der Park öffnet um 9 Uhr. Am besten seid ihr schon vorher da, dann könnt ihr gleich loslegen, sobald die Tore öffnen. Später, gegen 15 Uhr, lichtet es sich auch wieder etwas, einige Besucher vom Morgen sind dann schon wieder abgereist.

StadtLandTour Tipp

Übrigens ist der Mittwoch – laut Statistiken – der beste Tag für einen Europa-Park Besuch mit Kindern! Dann ist am wenigsten los.

Kommt mit dem Wohnwagen!

Im Europa-Park könnt ihr in diversen Hotels übernachten – das ist toll, aber für eine Familie mit mehreren Kindern auch kostspielig. Deshalb unser Europa-Park Tipp mit Kindern: kommt mit dem Wohnwagen, Bulli oder Van. So könnt ihr den Europa-Park nutzen und habt es nicht weit bis zu eurem Schlafplatz und könnt am nächsten Tag gleich noch einmal rein oder ihr besucht die Wasserwelten im Rulantica! Der Campingplatz ist nur 5 Minuten vom Haupteingang des Europa-Parks entfernt. Einen Kinderspielplatz, Beach Volleyball Anlage und einen Badesee gibt es hier auch noch.

Die Camping-Anlage ist sehr sauber und gut ausgestattet. Strom und Wasseranschlüsse sind vorhanden. Morgens gibt es guten Kaffee und frische Brötchen, sauber Toiletten und Duschen – beste Voraussetzungen für einen tollen Europa-Park Tag.

Wer mit dem Wohnmobil anreist, der muss sein Gefährt beim Europa-Park Camping auf den Parkplätzen abstellen. Kosten: ab 15 Euro pro Wagen plus 9 Euro pro Person pro Nacht mit Wasser.

StadtLandTour Tipp

Euren Stellplatz solltet ihr unbedingt vorher reservieren!

Kauft euch eure Tickets im Voraus!

Wenn ihr nicht stundenlang an der Kasse stehen wollt, dann kauft euch unbedingt eure Tickets für den Europa-Park im Vorfeld! Die Eintrittspreise variieren je nach Saison. Im Sommer kosten die Tickets für einen Tageseintritt für Erwachsene 55.- Euro. Kinder bis 11 Jahre zahlen 47.- Euro. Das ist viel Geld, dafür wird euch aber auch echt viel geboten!

Von 9 bis 18 Uhr im Sommer hat der Europa-Park geöffnet, im Winter von 11 bis 19 Uhr. Ein ganzer Tag Spaß!

Tickets für den Europa-Park

Europa-Park Essen
© StadtLandTour

Geht in Europa essen!

Okay das ist jetzt nicht der ultimative Geheimtipp mit Kindern im Europa-Park, aber wir wollen ihn dennoch erwähnen, weil wir finden, dass man im Europa-Park einfach gut essen kann. Wenn ihr mit Kindern im Europa-Park seid, dann könnt ihr euch durch ganz Europa futtern.

Kleine Kostprobe gefällig? In Frankreich führt ihr einen Crêpe mit Zimt und Zucker zu Gemüte, in Italien gibt es hervorragende Pizza, in Griechenland könnt ihr Teigtaschen mit gegrilltem Gemüse und Zaziki essen. Norwegen und Skandinavien bieten Flammlachs und in Holland bekommt ihr natürlich die ultimativen Pommes und Poffertjes.

Unser Tipp im Europa-Park mit Kindern ist also: schlemmt euch durch die europäische Küche! Allerdings noch ein wichtiger Hinweis: meidet die Mittagszeiten, denn dann müsst ihr oft lange anstehen. Wer vor 12 oder nach 15 Uhr essen geht, hat es da entspannter.

StadtLandTour Tipp

Übrigens, wäre es ganz feudal haben möchte, der kann im Europa-Park auch richtig gut essen gehen, und zwar im Zwei-Sterne-Restaurant ammolite im Hotel Bell Rock.

Europa-Park Details
© StadtLandTour

Achtet auf die Details!

Der Europa-Park ist so gigantisch und groß und gerade die großen Attraktionen wie die Achterbahnen ziehen natürlich alle Aufmerksamkeit auf sich. Wer mit Kindern im Europa-Park unterwegs ist, der hat viel zu staunen und zu gucken. Was wir aber besonders am Europa-Park lieben, sind die kleinen Details.

Denn der Park ist so liebevoll und detailverliebt gestaltet, dass es eine echte Freude ist. Üppige Blumenarrangements, eine fröhliche Entenfamilie, die über die Rasen spaziert, eine Parade von Meerjungfrauen, die unseren Weg kreuzt. Besonders schön sind die Wartebereiche gestaltet, so dass es immer etwas zu gucken gibt. Unsere Lieblinge sind die Eulen im Voletarium, die es sich in der Kuckucksuhr gemütlich machen.

Denn auch wer nicht die große Achterbahn fahren möchte, der hat der hat jede Menge Spaß im Europa-Park. Jahrmarktsbuden, Schießstände, Märchenwälder – wer auf die kleinen Details achtet, kann im Europa-Park einen wundervollen Tag verbringen.

Europa-Park Wechselsachen
© StadtLandTour

Nehmt euch Wechselsachen mit!

Unser absolut ernst gemeinter Tipp mit Kindern im Europa-Park: packt euch Wechselsachen ein! Und zwar nicht, falls den Kindern mal ein Malheur passiert, sondern auch für euch. Denn im Europa-Park werdet ihr nass! Mal mehr, mal weniger. Klar, an den Matschspielplätzen erwartet man das.

Aber wir sind bis auf die Unterhose nass geworden beim Fjord Rafting – inklusive Pfützen in den Schuhen. Das ist nur kurzfristig lustig, später echt unangenehm. Dann noch einmal bei der Poseidon Wildwasserbahn und schließlich ganz unbedarft, als wir am Rand standen und von außen den Booten zugesehen haben, wie sie ins Wasser gerutscht sind. Platsch, waren wir alle pitschnass.

Also: Beherzigt unseren Tipp mit Kindern im Europa-Park: packt euch Wechselsachen ein!

StadtLandTour Tipp

Alternativ haben wir uns unter den Föhn auf den sehr gepflegten Toiletten gestellt. Das hat das Gröbste getrocknet.

Europa-Park Monorail
© StadtLandTour

Nutzt die Züge und Bahnen!

Wer im Europa-Park unterwegs ist, der läuft viel – durch ganz Europa eben. Zwar im Miniformat, aber immerhin. Das kann mit kleinen Kindern ganz schön anstrengend werden – und auch für die Großeltern. Eine guter Europa-Park Tipp mit Kindern, um sich einen Überblick zu verschaffen, ist eine Tour mit der Monorail Bahn. Die bringt euch hoch über den Köpfen durch den Park und ist auch mit dem Kinderwagen und Rollstuhl zugänglich.

Wir haben häufig die Panoramabahn genommen und die kleine Auszeit genossen. Ganz gemütlich zuckelt das nostalgische Züglein durch den Park – vorbei am Märchenland über England bis nach Spanien.

Europa-Park Hotel
© Europa-Park

Bucht eine Übernachtung und seid am nächsten Tag als erster im Europa-Park!

Wer das Freizeitvergnügen im Europa-Park mit Kindern optimal nutzen möchte, der sollte sich eine Übernachtung in einem der Hotels in Rust oder im Europa-Park buchen. Damit kommt ihr eine halbe Stunde früher in den Park und könnt als erstes die großen Attraktionen besuchen, wie Silvester Star und Blue Coaster ohne langes Anstehen. Die Hotels im Europa-Park sind themenspezifisch eingerichtet und bieten unterschiedliche Mottos, wie Neuengland im Bell Rock, antikes Italien im Colosseo und spanisches Ambiente im El Andaluz.

Welches das schönste Hotel im Europa-Park mit Kindern ist? Das kommt auf euren Geschmack an. Die Bewertungen vom Bell Rock sind am positivsten – vielleicht ist es das eleganteste. Das Hotel Andaluz ist am günstigsten. Das Krønasår ist am nächstem zum Rulantica. Das Colosseo ist super, weil es italienisches Essen hat, was alle Kinder lieben.

Die Hotels verfügen über Pools, manche über schöne Saunabereiche, Museen und familienfreundliches Essen. Eine eigene Welt in der Europa-Park Welt.

Booking.com
Yullbe Europa Park
© Europa-Park GmbH & Co Mack KG

Entdeckt das VR-Erlebnis YULLBE!

Wenn ihr mit älteren Kindern im Europa-Park seid, dann ist unser nächster Europa-Park Tipp mit Kindern für euch das VR-Erlebnis im Rulantica zu buchen.

Direkt neben dem Themenhotel Kronasar im Rulantica befindet sich das Gelände, auf dem ihr mit den VR Brillen ausgestattet, durch mystische Welten spaziert. YULLBE VR Erlebnis heißt das. Und gerade, wer noch nicht die großen VR-Erfahrungen gemacht hat, wird hier in großartige neue Welten abtauchen und eine tolle Erfahrung machen.

Ihr könnt wählen zwischen verschiedenen Geschichten, die ihr erleben möchtet: von der magischen Drachenhöhle über ein Science-Fiction Abenteuer nach Luc Besson bis zur Reise ins All und einer futuristischen Verfolgungsjagd.

Das VR Erlebnis ist für Kinder ab 12 Jahre, dauert 10 Minuten und kostet um die 10 Euro.

Europa-Park kleine Kinder
© StadtLandTour

Europa-Park Tipps mit kleinen Kindern

Der Europa-Park bietet so viele spannende Attraktionen, die ihr mit kleinen Kindern kaum an einem Tag entdecken könnt. Daher möchten wir euch hier unsere Tipps mit kleinen Kindern im Europa-Park mitteilen. Ganz vorne stehen da die Märchenwelten. Die  sind super für alle kleinen Kinder. Hier könnt ihr mit kleinen Bahnen vorbeifahren an Frau Holle & Co., euch die Märchen vorlesen lassen und den Test machen, ob euch der goldene Schuh von Aschenputtel passt. Das ist mit viel Liebe zum Detail und viel Fantasie gemacht: der Esel spuckt Gold, die Tauben gurren – als sei man ein Teil der Märchenwelt.

Die Piraten von Batavia sind einer unserer Favoriten im Europa-Park mit kleinen Kindern, hier fährt man mit Booten durch Grotten und kann dem lustigen Treiben der Piraten zusehen. Was die Kleinen wie die Großen gleichermaßen toll finden, ist das Abenteuer Atlantis, wo ihr in Booten durch Unterwasserwelten fahrt, die mit Laser Pointern ausgestattet sind. Mit diesen Lasern könnt ihr dann die Monster und Wesen treffen und am Schluss werden die Siegerpunkte angezeigt.

In Irland gibt es einen ganzen, sehr entspannten Bereich für kleinere Kinder mit kleineren Karussellen und Spielplätzen. Eine Kinderwelt in der großen Welt eben. Überhaupt gibt es viele tolle Spielplätze im Europa-Park: der Wasserspielplatz, der Spielplatz mit der Wurmelbahn, das Piratenschiff zum Klettern in Irland.

Wer keine Angst vor Nässe hat, der kann sich in der Hansgrohe Kinderwasserwelt (Little Island) austoben – mit Wasserrutsche, Fontänen, Pumpen und Schläuchen.

Anreise zum Europa-Park

Ihr erreicht den Europa-Park über die A5 – hier ist alles perfekt ausgeschildert: Rulantica, Europa-Park und die verschiedenen Hotels. Der Besucherparkplatz ist ebenso ausgeschildert und ihr werdet hoch professionell eingewiesen. 7 Euro kostet das Tagesticket.

Die besten Reisetipps für Familien in der Umgebung von Rust

Mehr Ideen für Ausflüge in der Region bekommt ihr unter Familienurlaub Schwarzwald und Familienurlaub Baden-Württemberg.

Ausflüge & Aktivitäten
Erlebnisparks