Die besten Touristenkarten in Deutschland für Familien

Touristenkarten Deutschland
Mit Touristenkarten die schönsten Städte in Deutschland erkunden
(Dragon Images / Shutterstock.com)

Gästekarten, Tourismuskarten, Urlaubskarten – wer mit seiner Familie Urlaub in Deutschland macht, ist oft gut beraten, die regionalen Touristencards zu nutzen. Die Karten bieten Vergünstigungen in viele Sehenswürdigkeiten, wie Museen, Schlösser und Burgen, Familien können so oft jede Menge Geld sparen. Einige Touristenkarten bieten auch Rabatte in Schwimmbäder, Lifte und Naturparks an. Das lohnt sich wirklich, gerade dann, wenn ihr mehr als eine Aktivität bei eurem Aufenthalt unternehmen wollt.

Besonders in den Städten und in den beliebten Urlaubsregionen Bayern und Schwarzwald gibt es verschiedene regionale Gästekarten mit Vergünstigungen für die ganze Familie. Wenn ihr einen Kurztrip mit Kindern nach Berlin, Hamburg & Co unternehmen möchtet, geht das oft ganz schön ins Geld, gerade bei Familien mit mehreren Kindern. Hier die Eintrittskarten in den Zoo, dort die Tickets fürs Naturkundemuseum und essen müssen auch noch alle. Viele Touristenkarten haben Kooperationen mit Restaurants und Gastronomien, da bekommt ihr zum Beispiel zwei Gerichte zum Preis von einem oder ein Getränk gratis dazu. Oft sind das Kleinigkeiten, aber es lohnt sich dann doch immer in der Summe.

Gleichzeitig ist die Gästekarte meist auch euer kostenloses Ticket durch die Stadt oder Region, denn die Nutzung von Bussen und Bahnen des öffentlichen Nahverkehrs ist mit der Touristenkarte in den meisten Fällen inklusive. In Berlin und Hamburg könnt ihr sogar mit den Fähren auf Alster, Spree und Wannsee fahren, denn die Fähren gehören zum ÖPNV.

Wir wollen euch hier die attraktivsten Touristenkarten für euren Familienurlaub in Deutschland vorstellen.

Berlin WelcomeCard
visitBerlin, Foto: Dirk Mathesius

Berlin WelcomeCard

Die Hauptstadt heißt euch willkommen mit der Berlin WelcomeCard! Für Familien, die einen Städtetrip nach Berlin buchen, lohnt sich die Anschaffung der Touristenkarte unbedingt, gerade, wenn ihr viel Sightseeing machen wollt und viel herumkommen wollt in Berlin.

Das Berliner Touristenticket bringt euch durch den Berliner Öffentlichen Personennahverkehr, denn die WelcomeCard ist gleichzeitig Fahrkarte für alle öffentlichen Verkehrsmittel wie U-Bahn, Tram, Bus und Fähre.

Und Autofahren können wir in Berlin auf jeden Fall nicht empfehlen. Gerade zu den Stoßzeiten steht ihr oft und lange im Stau. Und die Parkraumbewirtschaftung in den Berliner Touristenbezirken geht auch ordentlich ins Geld. Vorausgesetzt, ihr findet überhaupt einen Parkplatz. Also, Bahn, Bus und Tram sind die bessere Alternative in Berlin für euren Städtetrip mit Kindern. Die U-Bahnen fahren regulär im 5-Minutentakt.

Was könnt ihr euch in Berlin mit der Toursitenkarte für Sehenswürdigkeiten anschauen? Die Berlin WelcomeCard bringt euch bis zu 50% Ermäßigungen auf Eintritte in etwa 200 Berliner Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel Fernsehturm, DDR Museum und Tierpark Berlin. Wenn ihr eine Spree-Rundfahrt oder eine Schifffahrt auf einem der zahlreichen Berliner Seen machen wollt, um die Stadt vom Wasser aus zu erleben, bekommt ihr bei der Stern- und Kreisschifffahrt Vergünstigungen mit der Berlin WelcomeCard. Also, wenn ihr zum ersten Mal in Berlin seid, dann lohnt sich die Karte, den ihr wollt ja sicher viel sehen und erleben.

Besonders toll für Familien: die Flexibilität der Touristenkarte, denn ihr könnt bestimmen, ob ihr die Karte 48 Stunden, 3, 4, 5, oder 6 Tage benötigt.

Für wen sich die Berlin WelcomeCard lohnt: für Erstbesucher in Berlin, die sich viele Sehenswürdigkeiten angucken wollen. Für Reisende, die den ÖPNV nutzen, um von A nach B zu gelangen, für Familien, die Berlin auf dem Wasser entdecken wollen.

SchwarzwaldCard
© Schwarzwald Tourismus GmbH

SchwarzwaldCard

Die SchwarzwaldCard ist besonders flexibel, denn innerhalb eines Jahres könnt ihr 3 Tage auswählen, an denen ihr die Touristenkarte nutzen wollt. Egal wieviel Zeit dazwischen liegt. Gutes Konzept. Für Familienurlauber in den Schwarzwald lohnt sich die Karte, wenn ihr viel rumkommen und etwas erleben wollt.

Die Karte hat auf über 180 Attraktionen und Sehenswürdigkeiten im Schwarzwald Ermäßigungen. Darunter zum Beispiel der Europapark Rust, das Schwarzwälder Freiluftmuseum Vogtsbauernhof, die Solemartherme, Kletterparks, Vogelpark und Minigolfplätze.

Außerdem fahrt ihr mit der Gästekarte vergünstigt mit Skiliften und Bergbahnen. Das ist nicht nur im Winter für Skisportler attraktiv, sondern auch im Sommer, wenn ihr den Schwarzwald erwandert und die Aussichten von Belchen & Co bewundern möchtet.

Für wen sich die SchwarzwaldCard lohnt: für Schwarzwaldreisende, die nicht nur zu Fuß unterwegs sind, sondern auch die Bergbahnen und Seilbahnen nutzen wollen. Für Reisende, die den Schwarzwald erkunden wollen und die Kletterparks, Freizeitparks und Schwimmbäder besuchen möchten.

München CityTourCard
prescott10 / Depositphotos.com

München CityTourCard

Wenn ihr mit eurer Familie die Bayerische Landeshauptstadt München entdecken wollt, dann könnte die Münchener CityTourCard für euch interessant sein. Voraussetzung: ihr wollt unterwegs sein mit Bus und Bahn und Museen und Sehenswürdigkeiten anschauen.

Die München CityTourCard wählt ihr flexibel für ein bis sechs Tage. Die Touristenkarte bringt euch dann während dieses Zeitraums durch München mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in der Zone M und im gesamten MVV Netz mit Flughafen.

Worauf ihr in München Rabatte bekommt? Auf Stadtführungen, ins Olympiastadion, in Museen, Theater, Marionettentheater und vieles mehr. Für Actionfans sind besonders interessant die Ermäßigungen beim Indoor Surfen, Haus Running, Bungee Jumping und im Flugsimulator. Für Familien mit Kindern ist das vielleicht weniger interessant. Wer weiß?

Aber auch besonders für Familien gibt es viele Ermäßigungen auf Attraktionen, in München und in der Umgebung. So bekommt ihr im Freizeitpark Märchenwald in Wolfratshausen, im Spielzeugmuseum und im Kindermuseum München ermäßigte Eintritte. Und Schloss Nymphenhausen ist sicher auch auf eurer Sightseeing To-Do Liste, oder? Denn auch für den Eintritt in die wundervolle Sommerresidez der Wittelsbacher gibt es Ermäßigungen auf den Eintritt mit der München CityTourCard.

München wäre nicht München, wenn es nicht auch das leibliche Wohl seiner Gäste im Auge behielte. Die München CityTourCard bietet daher auch Rabatte auf Cafés, Restaurants und Biergärten wie den Augustiner, den Ratskeller, den Paulaner und den Franziskaner.

Die München CityTourCard lohnt sich für: Münchentouristen. Denn München ist ein teures Pflaster, die Ermäßigungen bringen euch umsonst durch den ÖPNV und in wirklich viele Attraktionen.

Hamburg Card
Foto: www.mediaserver.hamburg.de

Hamburg Card

Mit der Hamburg Card habt ihr freie Fahrt mit Bus & Bahn durch die ganze große schöne Hansestadt. Was wir besonders toll finden ist, dass ihr die Hafenfähren mitbenutzen könnt. Und das lohnt sich wirklich bei eurer Reise nach Hamburg, gerade wenn ihr mit Kindern unterwegs seid. Zum Beispiel einfach an den Landungsbrücken einsteigen und mit der Fähre nach Övelgönne fahren und an der Elbe zurücklaufen. Ein wirklich schöner Hamburg Ausflug mit Kindern.

Die Hamburg Card bietet Vergünstigungen bei bis zu 150 touristischen Angeboten. Zum Beispiel 50% Ermäßigung auf Museen, wie die Eichtorhallen, das Hafenmuseum und die Hamburger Sternwarte. Rabatte auf Stadtrundfahrten.

Besonders attraktiv für Familien sind die Hamburg Card Ermäßigungen für Bühne und Show, denn Familien, die sich eines der zahlreichen Musicals und Theatervorführungen in Hamburg angucken möchten, wie Disneys Der König der Löwen, den Quatschen Comedy Club oder das Theaterschiff Hamburg, bekommen Vergünstigungen. So bekommt ihr mit der Touristenkarte 10% Ermäßigung nach Verfügbarkeit an den Stage-Theaterkassen.

Die Hamburg Card lohnt sich für: Reisende nach Hamburg, die sich ins Tourismusleben der Hansestadt stürzen wollen, die mit den Fähren fahren möchten und eine Musical Show ansehen wollen.

KölnCard

Die Köln Card könnt ihr als 24 oder 48 Stunden Ticket kaufen, für Einzelpersonen oder als Gruppenticket. So viel schon einmal zur Flexibilität des Touristentickets. Die KölnCard bietet euch die Möglichkeit, die Rheinmetropole kennenzulernen: öffentliche Führungen in Museen, Stadtführungen, Eintritt in Museen und Ausstellungen bekommt ihr mit der Karte mit bis zu 50% Rabatt.

Und wenn ihr mit eurer Familie eine Rhein Schifffahrt unternehmen möchtet, ist die KölnCard auch eine gute Investition, denn ihr bekommt Ermäßigungen auf verschiedene Rundfahrten und Ausflugsfahrten mit dem Schiff.

Für wen die KölnCard sich lohnt? Auf jeden Fall für Reisende, die zum ersten Mal in Köln sind und die Sehenswürdigkeiten der Rheinmetropole kennenlernen möchten. Für Gäste, die eine Dom-Tour, Stadtführung oder Food-Tour durch Köln unternehmen möchten und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in der Stadt unterwegs sind.

Düsseldorf Card

Die Düsseldorf Card ist ein sehr attraktives Angebot für Städtebesucher. Mit der Touristencard habt ihr freie Fahrt mit Bus und Bahn durch Düsseldorf. Und darüber hinaus bekommt ihr wirklich viele Vergünstigungen, in manche Düsseldorfer Sehenswürdigkeiten kommt ihr mit der Düsseldorf Card sogar umsonst. Zum Beispiel in den Aquazoo Löbecke im Nordpark haben Familien freien Eintritt. Und auch das Filmmuseum wird mit 100% Ermäßigung belohnt, wenn ihr die Karte nutzt.

Andere Museen locken mit bis zu 50% Rabatte, wie Schifffahrtmuseum und Rheinturm. Und auch das Neanderthalmuseum in Mettmann, außerhalb der Rheinmetropole, die berühmten Kunstmuseen K20 und K21 und das NRW Forum bringen euch Ersparnisse ein.

Mit der Düsseldorf Card spart auch bei Kulturevents, wie dem Roncalli Apollo Varieté, dem Düsseldorfer Marionettentheater und der Deutschen Oper am Rhein.

StadtLandTour Tipp

Den Lindt-Shop besuchen in der Innenstadt. Das Geschäft ist nicht nur ein Traum aus Schokolade, sondern ihr bekommt mit der Düsseldorf Card 10% Rabatt auf euren süßen Einkauf.

Die Düsseldorf Card lohnt sich für Familien, die sich ein Kulturevent in Düsseldorf anschauen wollen, die Düsseldorfer Kunstlandschaft erkunden und mit ihren Kindern den Aquazoo Löbecke besuchen möchten.

Dresden City Card

Die Dresden City Card könnt ihr für 1 bis 3 Tage kaufen. Mit der Touristenkarte spart ihr ordentlich bei eurem Sightseeing-Besuch an der Elbmetropole. Ihr fahrt nicht nur umsonst mit Bus und Bahn durch Dresden, sondern habt auch viele Vergünstigungen auf touristische Einrichtungen wie Museen, Geschäfte, Theater und Restaurants.

Zum Beispiel im Panoptikum des genialen Künstlers Yadegar Asisi spart ihr mit der Dresden City Card, ebenso im Kunsthaus, im Karl May Museum und im Deutschen Hygiene Museum und Dresdner Kindermuseum „Welt der Sinne“. Freien Eintritt habt ihr mit der Karte im Neuen Grünen Gewölbe, der Gemäldegalerie Alte Meister, in der Porzellansammlung und einigen mehr.

Wenn ihr nach Dresden kommt und euch eine Aufführungen anzuschauen, lohnt sich die Investition einer Dresden City Card beim Besuch von Staatsschauspiel Dresden, Staatsoperette, Hellerau, Europäisches Zentrum der Künste und Theaterkahn.

Einige Partner-Restaurants bieten ebenfalls Rabatte an, dabei sind zum Beispiel die Pastamanufaktur, Mc Donald’s und die Klosterschänke im Klosterhof.

Die Dresden City Card lohnt sich, wenn ihr das touristische Dresden erkunden wollt. Schwebebahn, Kirnitzschtalbahn und Weißerritztalbahn geben Rabatte bei Vorzeigen der Dresden City Card.

StuttgartCard

Wenn ihr euch die StuttgartCard zulegen möchtet, bekommt ihr nicht nur Vergünstigungen in Stuttgart, sondern in der gesamten Region. Das ist interessant für Touristen, die sich etwas anschauen möchten und ein bisschen im Schwabenländle herumkommen wollen. Aber eins nach dem anderen.

Zunächst könnt ihr die StuttgartCard für 1,2 oder 3 Tage buchen, ganz wie ihr es für euren Trip benötigt. 54 Partner nehmen an dem Stuttgart Programm teil. Wenn ihr gerne in Museen geht, dann lohnt sich schon mal eine Anschaffung, denn ihr habt in allen teilnehmenden Museen freien Eintritt. Ins Stuttgarter Kunstmuseum, Porsche Museum, Schiller Museum und viele andere kommt ihr umsonst rein.

Unter anderem bekommt ihr Vergünstigungen in Sehenswürdigkeiten in der Region, im Märklineum, der Ravensburger Kinderwelt und im Museum Kleihues-Bau habt ihr mit der Card freien Eintritt. Wenn ihr mit euren Kindern eine Tour mit der Dampflok unternehmen möchtet, spart ihr mit der StuttgartCard wieder einiges Geld.

Eine Besonderheit bei der Stuttgart ist, dass ihr den Öffentlichen Personennahverkehr nicht damit nutzen könnt. Wenn ihr das wollt, empfiehlt sich die Stuttgart Card Plus, mit der könnt ihr die gesamte Stuttgart Region in Bus und Bahn erkunden.

Wo spart ihr noch bei euren Stuttgartbesuch? Bei Touren und Führungen, wie Weintouren, Hop-on/ Hop-of-Touren, Stadtführungen und bei der Weihnachtstour durch Stuttgart bekommt ihr Rabatte. Wenn ihr euch Fahrräder ausleihen möchtet für eine Fahrradtour mit den Kindern entlang des Neckars beispielsweise, bei RegioStuttgart bekommt ihr Ermäßigungen. Außerdem nehmen einige Restaurants an dem Programm teil, wie das Brauhaus Schönbuch, das Marktstüble und das CUBE Restaurant. Dort bekommt ihr entweder Ermäßigungen oder ein Getränk aufs Haus. Schaut mal in die Liste rein, das lohnt sich.

Die StuttgartCard lohnt sich für Gäste, die sich für die Kultur in Stuttgart interessieren, ins Museum gehen möchten und die Stadt und die Region Stuttgart entdecken wollen.

Frankfurt Card

Mit der Frankfurt Card kommt ihr rum im Rhein-Main Gebiet, das RMV-Kombiticket könnt ihr mit Bus und Bahn nutzen für Fahrten in Frankfurt, inklusive Flughafen (Zone 50 und Zone 5090). Und wenn ihr dann schon so schön mobil mit S-Bahn, U-Bahn, Bus und Tram unterwegs seid, dann könnt ihr natürlich sehr bequem in Frankfurt Sightseeing machen.

Mit der Frankfurt Card spart ihr bis zu 50% Eintritt in vielen Frankfurter Museen, sowie in den Palmengarten. Stadtführungen, Hop-on/ Hop-of Touren und Segway Tour sind auch Partner der Frankfurt Card. Wenn ihr eine Schiffstour auf dem Main mit euren Kindern unternehmen möchtet, spart ihr ebenfalls.

Für Familien ist interessant, dass sie mit der Frankfurt Card bei Schwarzlichthelden Minigolf und bei Eco-Kart Kartfahren preisliche Vergünstigungen bekommen.

Was spart ihr noch mit der Frankfurt Card? Ticketpreise von hochkarätigen Veranstaltungen in Frankfurt, wie zum Beispiel auf Einzelkartenpreise von Alte Oper, Oper Frankfurt, Schauspiel und Schauspiel und Papageno Musiktheater.

Für wen die Frankfurt Card sich lohnt? Für Touristen, die auf eigene Faust die Stadt erkunden möchten, die sich eine Veranstaltung in Frankfurt anschauen und das eine oder andere Museum entdecken wollen.

HeidelbergCARD

Die HeidelbergCARD bringt euch mit Bus, Tram und Bahnen des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar VRN durch Heidelberg und die Großwabe Heidelberg. Außerdem ist der Eintritt in das berühmte Heidelberger Schloss inklusive und die Hin- und Rückfahrt mit der Bergbahn auch. Bei vielen teilnehmenden Museen in Heidelberg erhaltet ihr 20% Rabatt auf den Eintrittspreis, zum Beispiel in den Körperwelten, dem Kurpfälzischen Museum, dem Museum Haus Cajeth und dem Universitätsmuseum.

Ermäßigungen gibt es auch bei zahlreichen teilnehmenden Restaurants, in Geschäften und bei Aktivitäten in Heidelberg. So spart ihr mit der HeidelbergCard beim Zoo-Eintritt, im Heidelberger Märchenparadies und auf der Neckarfähre Lieselotte.

Die HeidelbergCard könnt ihr in den Varianten 1 Tag, 2 und 4 Tage erwerben. Die Familien HeidelbergCard gibt es für 2 Tage.

Wenn ihr Heidelberg besichtigen wollt, das Heidelberger Schloss mit der Schlossbahn erkunden und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt entdecken möchtet, dann lohnt sich der Erwerb der HeidelbergCard.

Bremen ErlebnisCARD

Wenn ihr mit eurer Familie einen Städtetrip nach Bremen unternehmt, könnte die Bremen ErlebnisCARD für euch interessant sein.  Die nennt sich hier oben in der Hansestadt Bremen ErlebnisCARD und bietet euch auch jede Menge Erlebnisse zum Sparpreis. Zunächst einmal fahrt ihr mit Bus und Bahn kostenfrei durch Bremen.

Die Tickets für die Fähre über die Weser von Osterdeich bis Café Sand sind ebenfalls inklusive. Das lohnt sich schon, denn wenn ihr mit euren Kindern in Bremen seid, dann zieht es euch bestimmt zum Wasser und auf ein Schiff, das gehört sich einfach so bei einem Bremenaufenthalt.

Ihr erhaltet mit der Touristenkarte Ermäßigung bis zun 50% auf zahlreiche Bremer Erlebnisse. Für Familien mit Kindern interessant sind zum Beispiel das Bremer Geschichtenhaus im Schnoor, eine Besichtigung des Schulschiffs Deutschland in Vegesack und Stadtrundfahrten mit den Bremen City Tours.

Die Anschaffung der BremernErlebnisCARD lohnt sich für Familien, die eine Stadtrundfahrt in Bremen unternehmen möchten, mit der Fähre auf der Weser schippern und Bremens Sehenswürdigkeiten erleben wollen.

Bonn Regio WelcomeCard

Die Bonn Regio WelcomeCard öffnet euch bei eurem Bonnbesuch die Türen zu vielen Bonner Sehenswürdigkeiten und Museen.

Mit der Touristenkarte habt ihr außerdem freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des Nahverkehrs. Beim Kauf der Bonn Regio WelcomeCard habt ihr die Wahl, ob ihr eine Karte nur für das Bonner Stadtgebiet wählt oder mit der Plus Card euch auch in umliegende Orte wie Brühl, Königswinter, Siegburg und mehr bewegen wollt. Mit der Welcome Card Plus könnt ihr nicht nur innerhalb der Stadt Bonn frei fahren, sondern auch bis zum Flughafen Köln/ Bonn.

Wer die absolute Flexibilität möchte, der wählt die WelcomeCard VRS-Netz und nutzt freie Fahrt bis nach Köln und darüber hinaus.

Und auf welche Eintritte bekommt ihr jetzt Ersparnisse in Bonn? Ins Arithmeum zum Beispiel, dem Museum für Mathematik, ins August Macke Haus, ins Beethovenhaus, ins Kunsthaus Bonn und in eine Ausstellung der Bundeskunsthalle. Für Familien mit Kindern dürfte interessant sein, dass sie Ermäßigungen auf die Eintrittskarte erhalten im Museumsdorf Altwindeck, im Bilderbuchmuseum in Troisdorf und im Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig. Wenn ihr außerhalb von Bonn unterwegs seid, dann empfehlen wir euch unbedingt einen Trip auf den Drachenfels in Königswinter zu unternehmen. Der Drachenfels mit Besuch der Drachenburg ist eines der schönsten Ausflugsziele für euren Bonn-Trip mit Kindern. Mit der Bonn Welcome Card bekommt ihr 20% Ermäßigung auf die Drachenfelsbahn und freien Eintritt in Schloss Drachenburg.

Und wenn ihr das schöne Rheinland per Schiff erkunden wollt, dann lohnt sich die Anschaffung der Bonn Welcome RegioCard, denn ihr bekommt deutliche Rabatte auf Buchungen bei diversen Bonner Schifffahrtsgesellschaften, wie Bonner Personen Schifffahrt eG, Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschiffahrt und Personenschifffahrt Siebengebirge. Und mit „Beethovens Schiffsausflug“ der Bonner Personen Schifffahrt eG fahrt ihr von April bis Oktober sogar umsonst bis Königswinter (und zurück).

Für wen sich die Touristenkarte lohnt? Die Bonn Welcome RegioCard lohnt sich für Familien, die mobil den Nahverkehr nutzen möchten, um sich Bonn und die umliegenden schönen Orte im Siebengebirge anschauen möchten. Auf dem Rhein eine Schifffahrt unternehmen wollen, den Drachenfels erkunden und sich ein paar interessante Museen in der Beethovenstadt angucken wollen.

KÖNIGSCARD in Bayern

Wer mit den Kindern Urlaub in den Bergen macht, muss sich auf jede Menge zusätzlichen Kosten für Aktivitäten einstellen: Schwimmbad, Sesselbahnen, Lifte und Skipässe kosten extra und können gut ins Geld gehen. Die KÖNIGSCARD deckt die Ferienregionen Allgäu, Tirol und Oberbayern ab und gewährt euch Ermäßigungen für Klettergärten, Seilbahnen, Skipässe und mehr.

Mit der KÖNIGSCARD bekommt ihr ein riesiges Freizeitangebot in Bayern zum Teil kostenlos, zum Teil mit erheblichen Vergünstigungen. Rund 250 teilnehmende Partner hat die Touristenkarte, das macht sich im Geldbeutel deutlich bemerkbar. Gerade Familien, die mit mehreren Kindern Spaß in Bayern haben wollen, profitieren von der KÖNIGSCARD.

Viele Erlebnisse sind nur einmal nutzbar, dann aber umsonst, zum Beispiel die Alpspitzbahn in Nesselwang kostet sonst 18.- Euro, mit der KÖNIGSCARD nichts. Die Sommerrodelbahn in Nesselwang ist ebenfalls kostenlos.

Fazit: die KÖNIGSCARD in Bayern lohnt sich für aktive Familien, die in Bayern Urlaub machen. Punkt.

Ausflüge & Aktivitäten
Sehenswürdigkeiten