Biberach an der Riß – das Ländle mit Kindern entdecken

Biberach mit Kindern
Das hübsche Stadtzentrum von Biberach
(nexus__ / Depositphotos.com)

Auf dem Land, im Wasser und sogar in der Luft – wenn ihr das Schwabenländle mit der Familie entdecken und erleben wollt, gibt es viele Möglichkeiten. Biberach an der Riß haben sicher noch nicht viele von euch gehört. Ein Fehler! Denn der hübsche Ort ist der perfekte Ausgangspunkt für kleine und große Ferienabenteuer in Oberschwaben.

Was euch in Biberach erwartet: In Oberschwaben am Flüsschen Riß liegt das hübsche Städtchen Biberach. Und wer vom Gigelberg aus einen Blick auf die Innenstadt wirft, erkennt sofort: Biberach ist ein Ort wie aus dem Bilderbuch.

Die Stadt blickt auf eine jahrhundertealte Geschichte zurück, was ihr heute noch überall erkennen könnt: historische Märkte, Türme und eindrucksvolle Kaufmannshäuser zieren das Stadtbild von Biberach. Seinen besonderen Charme bekommt der Ort nicht zuletzt durch die zahlreichen Brunnen und die hübschen Straßencafés. Biberach ist zudem Station der Deutschen Fachwerkstraße und der Oberschwäbischen Barockstraße.

Und: Es ist nicht schwer, ein familienfreundliches Hotel in Biberach zu finden. Denn in und um Biberach herum könnt ihr viele erlebnisreiche Ausflüge unternehmen, die der ganzen Familie Spaß machen.

Biberach entdecken: Wer sich nach seiner Ankunft einen ersten Überblick über Biberach verschaffen will, macht am besten zunächst die Stadtrallye. Diese schickt euch zu den wichtigsten Gebäuden und Plätzen der Stadt und ganz nebenbei erfahrt ihr interessante historische Besonderheiten. Während ihr die Rallye auf eigene Faust unternehmt, werden die offiziellen Stadtführungen durch Biberach professionell von Guides begleitet. Für Familien sind vor allem die Stadtführungen für Kinder interessant. Diese widmen sich Themen wie Wasser, Ritter oder Räuber.

Spannend ist auch die Taschenlampenführung, wo es nach Einbruch der Dunkelheit geht über unbekannte Wege und zu geheimnisvollen Plätzen geht. Die Führungen eignen sich vor allem, wenn man mit mehreren Familien oder in einer größeren Gruppe unterwegs ist. Denn mit vielen Teilnehmern machen sie besonders viel Spaß.

Weihnachtsgewinnspiel
Weihnachtsgewinnspiel

StadtLandTour macht Familien zur Weihnachtszeit glücklich: gemeinsam mit unseren Partnern verlosen wir tolle Preise!

Museen in Biberach

Im Vier-Sparten-Museum von Biberach gibt es mehr als Kunst zu sehen. Für Kinder besonders interessant ist die lebendige Erzählung der oberschwäbischen Erd-, Natur- und Kulturgeschichte. Hier gibt es Fossilien von Fischsauriern, Haien und Mammuts zu bestaunen.

Zudem werden die Lebensräume der heimischen Tierwelt nachgebildet und die Archäologiesammlung zeigt das Leben des Steinzeitmenschen bei der Rentierjagd, die bronzezeitlichen Pfahlbaufischer, Kelten, Römer und Alamannen. Darüber hinaus sind 800 Jahren Stadtgeschichte anschaulich aufbereitet.

BiberPark und Hallenbad

Wer sich nach dem Museumsbesuch auch bei schlechtem Wetter austoben will, geht in den BiberPark. In dem großen Indoorspielplatz ist für Kinder jeden Alters etwas zu finden.

Wasserratten besuchen vielleicht lieber das Schwimmbad. In den Sommermonaten wird das Hallensportbad von Biberbach durch das Freibad mit seinen weiten Liegeflächen und dem großzügigen Kinderbereich mit verschiedenen Spielangeboten ergänzt. Riesenrutsche, Strömungskanal und Wasserpilz sorgen für den besten Badespaß.

Eine Alternative zum Hallensportbad mit Freibad ist das Jordanbad. Hier finden Erholungssuchende Ruhe und Entspannung im Saunabereich, im Solebecken mit Salz aus dem Toten Meer, im Thermalwasser-Quelltopf oder im Aromapool. Kinder begeistern sich für die Röhrenrutsche oder die 15-Meter-Breitrutsche. Darüber hinaus gibt es einen schönen Kleinkinderbereich für die jüngsten Familienmitglieder.

Oberschwaben
Pixabay.com © Tommy_Rau (CCO Public Domain)

Ein Umfeld für große und kleine Entdecker

Biberach ist von den für Oberschwaben so typischen sanften Hügeln umgeben. Dort erstrecken sich vielfältige Rad- und Wanderrouten, auf denen die Umgebung erkundet werden kann. Biberach liegt zudem am Donau-Bodensee-Radweg.

Wer die Landschaft auf ganz besondere Weise erleben will, der nimmt die Öchsle-Bahn. Das Öchsle ist die letzte erhaltene Schmalspurbahn der Königlich Württembergischen Staatseisenbahn. Sie pendelt zwischen Warthausen und Ochsenhausen. Dabei gibt es auch immer wieder Sonderfahrten mit Unterhaltungsprogramm.

Der Wackelwald

Nahe des Kurparks am Ortsrand von Bad Buchau befindet sich der Wackelwald mit dem Wackelwald-Pfad. Der Name ist hier Programm, denn ein besonderes Moorphänomen sorgt dafür, dass bei jedem Schritt der Boden des Wackel-Pfades weich federt.

Wo heute der Wackelwald steht, befand sich einst ein Eisweiher. Durch Aufforstung wurde dieser später zu einem Fichtenwald, der sich zu einem Moorwald mit dem ganz besonderen „Wackelboden“ entwickelte. Auf dem Wackelwald-Pfad erfahren die Besucher an acht Stationen alles über die Entstehung des Federseemoors. Darüber hinaus können an besonderen Aussichtspunkten Tiere beobachtet und Pflanzen bewundert werden.

Der heilige Berg

Der Bussen ragt mit 767 Metern in die Höhe. Er ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und bietet einen wunderschönen Rundblick über Oberschwaben.

Doch der Bussen ist auch ein Wallfahrtsort und gilt als heiliger Berg Oberschwabens. Ein Schöpfungsweg führt einmal rund um den Berg und ein Kreuzweg nach oben zur Kirche hinauf. Diese wurde bereits im Jahr 805 fertiggestellt. Der Chor und der Turm kamen erst gut 700 Jahre später hinzu. 1960 gestalteten der Maler Wilhelm Geyer und der Bildhauer Josef Henselmann die Marienwallfahrtskirche um.

Kletterpark Biberach

Wer hoch hinaus will, der besucht den Kletterpark Biberach mit seinen neun Parcours und 85 Kletterelementen. Spannung und Spaß in luftiger Höhe sind dabei garantiert. Die Parcours reichen vom einfachen Parcours für Anfänger und Kinder bis zur echten Herausforderung über die 140 Meter lange Zipine und den Burrensprung.

Der Waldseilgarten befindet sich im Burrenwald. Dort gibt es auch einen großen Spielplatz und Möglichkeiten zum Picknicken und Grillen.

In Ulm und um Ulm herum

Wer ein bisschen mehr Stadtluft schnuppern will, macht mit der Familie vom beschaulichen Biberach aus einen Ausflug mit Kindern nach Ulm. Hier kann nicht nur geshoppt und hervorragend gegessen werden. Das Ulmer Münster hat den höchsten Kirchturm der Welt. Von dort oben eröffnet sich ein eindrucksvoller Blick auf die Stadt.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Attraktionen wie das Fischerviertel, das seine Besucher in die Vergangenheit versetzt, das kuriose Schiefe Haus inmitten der Altstadt und den Tiergarten mit dem Donau Aquarium als Highlight.

Die Umgebung von Biberach mit der Familie erkunden

Mehr Tipps für Unternehmungen in der Region gibt es unter Familienurlaub Baden-Württemberg.