10 Aktivitäten im Sommer mit Kindern für wenig Geld

Aktivitäten Sommer Kinder
Kinder lieben Erdbeeren pflücken
(© famveldman - Fotolia.com)

Die Sommerferien sind für Kinder die schönste Zeit im Jahr und werden schon lange mit Vorfreude erwartet. Sommer, Sonne, Wasser, Zeit – man muss nicht weit weg fahren für Urlaubsgefühle und eine schöne Sommerstimmung. StadtLandTour gibt Tipps für Aktivitäten im Sommer, die nicht viel Geld kosten.

Erdbeeren pflücken gehen

Erdbeerpflücken mit der Familie ist ein Muss! Damit der Korb richtig schön voll ist, müssen alle fleißig mithelfen. Wer findet die schönste Erdbeere? Die größte? Die verformteste? Zwischendurch wird natürlich genascht. Und zuhause wird aus der Ernte zusammen Erdbeermarmelade gekocht.

Eis selber machen

Wer eine Eismaschine hat, weiß natürlich selbst, wie das am besten geht. Aber auch ohne Eismaschine kann man Eis selber machen. Einfach Früchte mit Joghurt oder Sahne pürieren, in Eisförmchen füllen, übern Nacht einfrieren. Oder vorher Früchte wie Mango, Bananen oder Himbeeren einfrieren, dann gefroren mit Zitronensaft und Joghurt pürieren, fertig. Wer will, kann sie in echte Eisförmchen füllen und Kindern das Eis mit bunte Streuseln und Smarties als Toppings dekorieren lassen. Auch ein beliebter Klassiker: Spaghetti Eis selber machen. Dafür Vanilleeis durch die Kartoffelpresse drücken, Erdbeerpüree drüber und mit Kokosraspeln oder weißer geraspelter Schokolade als Parmesan bestreuen.

Zelten im Garten

Wer einen Garten hat, kann sich ganz schnell in Urlaubsstimmung beamen, wenn er sein Quartier draußen aufschlägt. Draußenschlafen ist ein Abenteuer – gerade für Kinder. Wenn in milden Nächten die Grillen zirpen, die Sterne leuchten und man sich dabei an die Eltern kuscheln kann, ist das Glück perfekt. In einer Feuerschale kann man auch im Garten sein Stockbrot grillen oder man schmeißt einfach gleich den Grill an. Vorteil: wer sein Kuscheltier vergessen hat, muss nur wenige Schritte tun, um es zu holen. Taschenlampe nicht vergessen!

Minigolf spielen gehen

Minigolf ist auch wieder so ein Klassiker, der für Urlaubsgefühle sorgt und die Generationen vereint. Ob mit Oma und Opa oder mit Freunden, mit Berufskollegen oder dem Kindergeburtstag. Auf dem Minigolfplatz hat fast jeder Spaß. Wer keine Lust hat, sich zu messen, freut sich an den manchmal originellen Miniaturwelten bei einem Eis und feuert die anderen an. Eine Übersicht über Minigolfplätze in Deutschland mit Karte gibt es hier.

Seifenblasen selber machen
© StadtLandTour

XXL Seifenblasen selber machen

Wie oft standen wir schon mit staunenden Augen vor den Künstlern in Parks oder auf belebten Plätzen, die ihre riesigen Seifenblasenungetüme in den Himmel wabern lassen? Alles keine große Kunst! Das kann man ganz einfach selbst machen. Haben wir ausprobiert. 1 TL Kleister in 1 Liter kaltem Wasser auflösen, 50g Zucker in warmen Wasser lösen, dazugeben, alles mit 100 ml Neutralseife mischen. Einen Wollfaden an 2 Stöcken befestigen, in der Mitte mit einem kleinen Gewicht, z.B. Schlüsselring beschweren und los geht’s. Funktionert!

Ein Papierbootrennen veranstalten

Papierboot falten, bemalen, beschriften und dann auf einem Flusslauf verfolgen. Welches Schiff kommt als erstes an? Tipp: mit Wachspapier gebastelte Boote saugen nicht mit Wasser voll.

Alternativ: Rindenstücke sammeln. Mit Stöckchen und Papier Segel basteln, durchstechen oder mit heißem Wachs auf der Rinde befestigen. Das geht auch mit Walnussschalen. Dafür die Hälften leeren, mit Knete füllen, Zahnstocher und Segel mit Namen des Kindes drauf und dann schwimmen lassen. Besonders schön: abends mit Kerze oder Teelicht versehen. Kann aber mit Feuer nicht in jedem Gewässer losgeschickt werden. Besser im heimischen Wasserbecken schwimmen lassen.

Lagerfeuer mit Marshmallowgrillen und Stockbrot

Gehört zum Sommer und macht Kinder glücklich: ein Lagerfeuer mit Stockbrot und Marschmallows. In einer Feuergrube, Feuerschale oder einem ausgewiesenen Feuerplatz Lagerfeuer machen. Am besten eigenen sich als Spieße Weiden-, Haselnuss- und Buchenzweige. Wer mag, wässert diese vorher. Dann Teig (500g Mehl, 1 TL Salz, 1 TL Backpulver, 80 g weiche Butter und 140 ml Milch ordentlich verkneten. Oder einfach fertigen Back Teig aus dem Supermarkt in Streifen schneiden) um die Stäbe wickeln, grillen. Marshmallows separat aufspießen oder unter dem Teig mitgrillen.

Draußen Picknicken

Kinder lieben Picknicks. Nicht nur, weil man alles mit den Händen essen darf, sondern weil man das Spiel draußen gar nicht groß unterbrechen muss. Und was machen wir so lange? Auf dem Rücken liegen, in den Himmel schauen und die Wolken vorbeiziehen lassen. Picknicken kann man fast überall: im Garten, im Park, am See, im Wald am Spielplatzrand. Also schnell die Picknicktasche packen, Fußball und Frisbee einladen und dann nichts wie ab nach draußen. Macht ganz schnell Urlaubsgefühle, weil man nicht zu einer bestimmten Zeit zum Abendessen zuhause sein muss.

Raus in die Natur fahren und einen riesigen Blumenstrauß pflücken

Gehört zum Sommer dazu: mit den Kindern einen schönen Wildblumenstrauß pflücken. Das verkürzt übrigens auch jeden Spaziergang ungemein. Und Oma, die Nachbarin oder man selbst freut sich noch ein paar Tage später darüber. Wer keine wilde Blumenwiese kennt, kann auch auf Selbstpflück-Höfen sein Blumenglück versuchen. Zum Beispiel im Raum Köln und im Raum München.

Die Sterne beobachten (und bestimmen)

Im Sommer funkeln die Sterne besonders schön. Oder liegt es nur daran, dass die lauen Sommernächte zum Sternenschauen einladen? Ganz egal, romantisch ist es allemal unterm Sternenzelt zu sitzen und von weiten Galaxien zu träumen. Wer die hellsten Sterne sehen möchte, sollte sich von den Großstädten entfernen. Das schönste Himmelsspektakel in Deutschland soll man im havelländischen Örtchen Gülpe, nur 80 km von Berlin haben.

Jedes Jahr nehmen wir uns vor, etwas mehr über die Sterne zu lesen und unseren Kindern die vielen Himmelskörper zu erklären. Hat nie geklappt. Jetzt hilft uns eine tolle App weiter: Skymap! Einfach das Smartphone in den Sternenhimmel halten und dann werden Sternbilder angezeigt. Nicht so romantisch, aber toll.

Jahreszeiten & Feste