Familienurlaub in Oberstdorf

Familienurlaub Oberstdorf
© ARochau - Fotolia.com

Mit Kindern nach Oberstdorf reisen

Der Kurort Oberstdorf im Oberallgäu in Bayern ist natürlich primär bekannt für sein Skigebiet mit den Skischanzen. Jedes Jahr findet in Oberstdorf das weltbekannte Skispringen der Vierschanzentournee statt, was wir uns um den Jahreswechsel herum immer begeistert mit der Familie anschauen. In Oberstdorf steht auch eine der seltenen Skiflugschanzen, auf der internationale Wettbewerbe im Skifliegen ausgetragen werden. Die riesige Flugschanze könnt ihr bei eurer Anreise nach Oberstdorf schon von weitem sehen.

Loipen, Eisstadion, Skipisten, Rodelhänge – wer mit Kindern nach Oberstdorf reist, der kann sich auf das volle Winterskiprogramm freuen. Aber auch im Sommer ist Oberstdorf ein beliebtes Reiseziel für Familien: klare Bergseen, schöne Almen und leichte Wanderwege sorgen für schönste Ferienerlebnisse an der frischen Luft.

INHALT

Ein Naturparadies für Familien mit Kindern

Die Berglandschaft rund um Oberstdorf ist ein echtes Naturparadies: die Allgäuer Alpen mit dem Fellhorn, dem Höfats und dem Kratzer bieten schönste Ski- und Wandergebiete. Der höchste Berg in den Allgäuer Alpen ist der Große Krottenkopf mit 2.656 Metern. Ein Großteil des Oberstdorfer Umlandes steht unter Naturschutz. Zahlreiche Seen zum Teil mit Trinkwasserqualität sind echte Oasen für euren Urlaub in Oberstdorf mit Kindern! Der Freibergsee, der Kleine und der Große Alpsee bieten schönes Badevergnügen für Familien.

Berge und Täler, Gipfel und Quellen – Oberstdorf bietet wirklich wunderschöne Naturerlebnisse für Familien mit Kindern. Die Iller entspringt bei Oberstdorf, von wo sie sich dann durchs Illertal Richtung Norden mäandert und schließlich in die Donau bei Ulm mündet. Die fruchtbaren Täler wie Illertal, Breitachtal, Stillachtal und viele andere sind landschaftlich wunderschön. Entlang der rauschenden und vor sich hinplätschernden Bäche am fruchtbaren Flussufer könnt ihr mit euren Kindern schöne Spaziergänge unternehmen, eure Füße kühlen, Staudämme bauen, Schiffchen treiben lassen.

Kann man in Oberstdorf gut mit Kindern Urlaub machen?

Wer mit Kindern nach Oberstdorf fährt, kann sich freuen über einen wirklich schönen Ort, an dem ihr sehr gut Ferien machen könnt. Warum ist das so? Erstens ist das Zentrum verkehrsberuhigt und für Autos gesperrt. Das macht es schon mal extrem entspannt mit Kindern. Davon profitieren auch die Kühe, die gemächlich durch die Gassen spazieren, wenn sie von der Alm heim in den Stall kommen. Bei so viel Lässigkeit kann einfach keine Hektik aufkommen.

Oberstdorf hat genau die richtige Größe, finden wir, nicht zu groß, damit man sich nicht verläuft und nicht zu klein (die drittgrößte Gemeinde nach München und Lenggries in Bayern), dass an sich eben auch nicht langweilt. Restaurants, Cafés, Bars, Biergärten – alles vorhanden in Oberstdorf und oft in bester Qualität. Überhaupt haben wir das Gefühl, dass das Essen hier unten irgendwie besser schmeckt. Ob das an den guten Zutaten aus den Bergen liegt, an der liebevollen Zubereitung oder an der guten Bergluft, das können wir auch nicht sagen. Wahrscheinlich eine Kombination aus allem. Kaiserschmarrn, Knödel, Spätzle – das macht Kinder wie Erwachsene gleichermaßen froh.

Und was macht Oberstdorf sonst noch aus? Oberstdorf hat viele Holzhäuser, die typisch für Bayern sind, die mit üppigen Blumenkästen geschmückt sind. Kleine Läden und Geschäfte mit individueller Note und außergewöhnlichen Produkten machen Einkaufen entspannt und jenseits der großen Einkaufsketten auch mal wieder interessant.

StadtLandTour Tipp

Wenn ihr euch für die Bergwelt einkleiden und ausrüsten wollt, dann findet ihr in Oberstdorf alles, was ihr dazu benötigt. Ihr braucht euch vorher nicht einzudecken. Und dann ist da natürlich die Natur rund um Oberstdorf, die einfach überwältigend schön ist. Hohe Berge und sanfte Hügel, wilde Klamms und sanfte Bächlein, liebliche Täler und schroffe Felsen – die vielseitige Natur bietet Familien mit den unterschiedlichsten Ansprüchen und Bedürfnissen tolle Erlebnisse.

Schöne Aktivitäten für Familien in Oberstdorf und Umgebung

Klettern, Paragliden, Mountainbiken, Wildwasser Rafting – wer einen Actionurlaub mit Kindern sucht, der wird in Oberstdorf und Umgebung fündig! Anspruchsvolle Bergtouren, die ihr mit einem Guide buchen könnt, findet ihr hier ebenso wie entspannte Spazierwege für leichte Wanderungen. Die vielen Bergbahnen in der Region bringen euch auf die Gipfel hinauf, von wo ihr tolle Bergtouren mit grandiosen Panoramen erleben könnt. Und wenn ihr euch jenseits der Berge austoben wollt, dann findet ihr in Oberstdorf mit Kindern Hochseilgärten, Schwimmbäder, Sommerrodelbahn, Minigolf und vieles mehr. Im Sommer könnt ihr in den Seen schwimmen gehen oder mit einem Tretboot über dieselben schippern.

Die Almen und Bergbauernhöfe bieten außerdem für Kinder schöne Erlebnisse mit Tieren – ob beim Ponyreiten oder Ziegenmelken. Wisst ihr, wer die Big Five der Alpen sind? Wer das wissen will, und mehr darüber erfahren möchte, was man alles mit Kindern in Oberstdorf unternehmen kann, liest weiter in unserem Artikel „Oberstdorf mit Kindern.“

Familienfreundliche Unterkünfte in Oberstdorf

Schöne Ferienwohnungen, Hotels und Pensionen gibt es in Oberstdorf für jedes Budget. Am Ortsrand von Oberstdorf gibt es sogar einen Campingplatz mir eigener Gaststätte. In welchem Ortsteil ihr mit Kindern übernachten sollt, das hängt von euren Bedürfnissen ab. Wer es gerne ruhig und beschaulich hat, der quartiert sich in einem der umliegenden Dörfer wie Reichenbach, Tiefenbach, Schöllang und Rubi ein. Wenn ihr euch in Kornau, dem Ortsteil, der oberhalb von Oberstdorf liegt, einquartiert, habt ihr es am nächsten zur Söllereckbahn, die euch in die Berge bringt. Und mittendrin in Oberstdorf gibt es natürlich eine große Dichte an Gaststätten, Geschäften und damit am meisten Trubel.

Winter in den Allgäuer Alpen: Skifahren mit Kindern in Oberstdorf

Wer mit Kindern in Oberstdorf Skifahren möchte, ist in der Region bestens aufgehoben! Das Skigebiet rund um Oberstdorf ist vielseitig und bietet Familien mit Kindern beste Bedingungen, ob für den Skieinstieg oder für fortgeschrittene Fahrer. Oberstdorf hat eine Allianz mit dem nahe gelegenen Kleinwalsertal, so dass ihr euer Skivergnügen noch weiter ausdehnen könnt. Nebelhorn, Kanzelwand, Ifen, Walmerdinger Horn erreicht ihr von Oberstdorf über die Bergbahnen und den Walserbus. Das eröffnet euch 130 weitere Pistenkilometer und ein großartiges Skigebiet.

Im Söllereck Skigebiet in Oberstdorf gibt es verschiedene Skischulen mit speziellen Angeboten für Kinder und Familien. Die Abfahrten sind entspannt, was das Söllereck zu einem der familienfreundlichsten Skigebiete in Oberstdorf macht. Leichte Rodelhänge und längere Rodelpisten gibt es hier auch, so dass Familien, die nicht Skifahren wollen, auch auf ihre Kosten kommen. Die längste Rodelbahn in der Region Oberstdorf führt euch von der Seealpe am Nebelhorn bis nach Oberstdorf zurück. Außerdem könnt ihr in Oberstdorf auch Eislaufen in der Eis Arena, euch im Curling und Snowtubing ausprobieren.

StadtLandTour Tipp

Jeden Sonntag fahren Kinder bis 16 Jahre kostenlos Ski, wenn einer der Erwachsenen einen Skipass kauft.

Die schönsten Oberstdorf Reisetipps für Familien im Überblick

Oberstdorf mit Kindern

Oberstdorf mit Kindern: 17 schöne Ausflugsziele im Sommer & Winter

Urlaub mit Kindern in Oberstdorf funktioniert im Sommer und im Winter, im Frühling und im Herbst. Im Winter kommen viele Familien mit Kindern nach Oberstdorf, um die großartige Winterlandschaft mit ihren Skipisten und Rodelhängen zu genießen.