Familienurlaub in Lübeck / Travemünde

Familienurlaub Lübeck Travemünde
© StadtLandTour

Mit Kindern nach Lübeck / Travemünde reisen

Wenn ihr mit euren Kindern Urlaub an der Ostsee macht, dann solltet ihr auf jeden Fall einen Abstecher nach Lübeck mit seinem Seebad Travemünde in der Lübecker Bucht machen. Ob für ein Wochenende in Lübeck oder gleich für einen ganzen Urlaub mit Kindern in der Hansestadt Lübeck – eine Reise nach Lübeck lohnt sich in vielerlei Hinsicht. Lübeck und Travemünde gehören seit Anfang des 20. Jahrhunderts zusammen.

Eine unschlagbare Kombination, wenn es um euren Familienurlaub mit Kindern geht! Denn Ferien in Lübeck ermöglicht euch das volle Stadtleben mit Kultur, Geschäften, Infrastruktur, während das nahe gelegene Travemünde euch schönste Urlaubserlebnisse am Strand beschert. Travemünde ist quasi das Seebad Lübecks und ein entspannter Ferienort an der Ostsee mit Kindern mit breitem Sandstrand, Promenade, Strandkörben, Fischrestaurants und Eisdielen. Ein perfektes Match!

Weihnachtsgewinnspiel
Weihnachtsgewinnspiel

StadtLandTour macht Familien zur Weihnachtszeit glücklich: gemeinsam mit unseren Partnern verlosen wir tolle Preise!

INHALT

Lübeck: norddeutsche Backsteingotik an der Trave

Lübeck ist ein echtes Juwel, das es nicht zuletzt durch seine Exportschlager zu Weltruhm gebracht hat. Das berühmte Lübecker Marzipan zum Beispiel wird in der ganzen Welt genossen, oder der Roman „Buddenbrooks“ von Thomas Mann, der den Niedergang einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie in Lübeck beschreibt, wofür der Autor 1929 den Nobelpreis bekam, wird in der 35. Auflage gedruckt und ist in rund 40 Sprachen übersetzt. Und das Wahrzeichen der Stadt Lübeck, das Holstentor, kennt ihr auch, auch wenn ihr noch nie in Lübeck gewesen seid. Dafür müsst ihr nur auf eure 2 Euro Münzen schauen, auf vielen ist das Holstentor mit seinen zwei dicken Wehrtürmen abgebildet.

Wie dem auch sei, das entbindet euch nicht, euch die Stadt Lübeck mit Kindern anzusehen. Denn Lübeck lohnt sich wirklich für eine Reise mit Kindern. Die Altstadt liegt auf einer Insel in der Trave und ist mit ihren verwinkelten Gassen und historischen Gebäuden als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichnet worden. Der Lübecker Dom und die drei imposanten Kirchen zählen zu den bedeutendsten Werken der Backsteingotik.

Was zeichnet Lübeck aus?

Lübeck erkundet ihr am besten, wenn ihr durch die Straßen schlendert, über den Lübecker Marktplatz mit seinem schönen Rathaus, das aus dem 13. Jahrhundert stammt, die Marienkirche, die vom Reichtum und der Macht der Lübecker zeugt und mit ihrem 125 Meter hohen Turm eine der größten Kirchen in Deutschland ist. Lübeck war einst eine mächtige Hansestadt und das zeigt sie auch allerorten: reiche Bürgerhäuser mit aufwändig verzierten Fassaden, klassizistische Bauten wie das Buddenbrookhaus in der Mengstraße, der romanische Dom, das schöne Rathaus.

Lübeck ist prächtig, zum Teil auch pompös, wunderschön und alt, aber niemals verstaubt. Dafür ist die Stadt an der Trave einfach viel zu lebendig, Neben all den prächtigen Backsteingebäuden findet ihr in Lübeck schöne Hinterhöfe, kleine urige Häuser, in denen einst die Handwerker und Arbeiter wohnten und die liebevoll bepflanzt sind. Es lohnt sich, durch die kleinen Tore in die Hinterhöfe zu gehen und diese Oasen in der Stadt zu bewundern.

Parks, Wald und Wasser – eine grüne Oase für Familien

Lübeck ist aber nicht nur städtisch geprägt, sondern, was eine Reise nach Lübeck mit Kindern so attraktiv macht, ist die viele Natur in und rund um das Stadtgebiet. Da ist natürlich Travemünde, auf das wir später eingehen werden, aber Lübeck ist auch selbst sehr grün mit seinem Stadtwald, den vielen Parks und Grünflächen. Gerade Familien mit Kindern wissen es zu schätzen, wenn sie während eines Städtetrips mal die Füße hochlegen können, im Park stillen oder die Kinder nach Herzenslust austoben lassen können. Außerdem gibt es noch die Trave und den Elbe-Lübeck Kanal sowie die Wakenitz, einen Nebenfluss der Trave, auf denen ihr Kanu fahren, in denen ihr schwimmen und an dessen Ufern ihr die Schiffe vorbeiziehen sehen könnt. Ein tolles Naherholungsgebiet für Lübecker und Touristen!

Und was solltet ihr jetzt in Lübeck mit Kindern unternehmen?

Auf jeden Fall durch die Altstadt schlendern! Die Walskelette im Museum für Natur und Umwelt ansehen. Zum Museumshafen gehen. Marzipan essen. Was ihr konkret mit Kindern in Lübeck unternehmen könnt und wo es die schönsten Orte in Lübeck mit Kindern gibt, das könnt ihr in unserer Liste: Lübeck und Travemünde mit Kindern.

Travemünde: Sonne, Meer und Wasser für Familien mit Kindern

Die Ostsee ist ja wie gemacht für eine Familienreise mit Kindern. Das haben wir ja schon an anderen Stellen auf dieser Webseite ausführlich beschrieben. Und Travemünde ist ein besonders hübscher Teil an der Ostsee, wo sich Eltern wie Kinder wohlfühlen. Travemünde ist dort, wo die Trave in die Ostsee mündet, das weiß ja jedes Kind. Und deshalb gibt es hier viel Wasser, Schiffe, Kapitäne, Strände und Urlaubsflair. Ach ja und den ältesten Leuchtturm Deutschlands, die alte Vogtei und das Museumsschiff Passat gibt es auch.

Naturstrand und Schiffe auf der Halbinsel Prill

Von der Stadtseite durch die Trave getrennt liegt die Halbinsel Prill mit einem breiten Naturstrand, der von Dünen und Wäldern gesäumt ist. Auf dem Strand kann man Frisbee spielen, Sandburgen bauen, buddeln und die Füße in den Sand strecken und dabei zusehen wie die riesigen Frachtkähne und Kreuzfahrtschiffe an einem vorbeiziehen. Duschen gibt es hier auch. Im Sommer ist der Strand ein guter Ort, um die Segelschiffe der großen Regatten vorbeiziehen zu sehen. Wem eine Unterkunft in Travemünde zu teuer ist, der kann sich auch auf dieser Uferseite eine Ferienwohnung oder ein Hotel suchen und mit der Fähre nach Travemünde reinfahren.

Dort erwartet einen dann eine lange autofreie Promenade mit Hafen, kleinen Läden und Restaurants. Und Richtung Meer gibt es einen gigantischen Kinderspielplatz direkt am Strand. Im Hintergrund steigen die Drachen in den Himmel und die großen Kähne und Segelboote schippern an einem vorbei. Hier kann man einen ganzen Tag verbringen.

Die Ostsee – schön zu jeder Jahreszeit

Nein, das ist keine Ostsee-PR. Wir sind wirklich davon überzeugt, dass die Ostsee zu jeder Jahreszeit schön ist. Denn die Weite des Himmels, dieses besondere Licht, die gute Luft und das Meer sind immer da. StadtLandTour – Familienurlaub mit Kindern war im Winter in Travemünde, im Herbst und im Sommer. Und alle Familienmitglieder – große wie kleine – waren immer begeistert und sehr erholt. Im Winter kann schon eine steife Brise wehen, wir haben erlebt, dass die Eiszapfen dann nicht von oben bis unten einfrieren, sondern fast parallel zum Boden. Und dick eingepackt kommt man dann ein paar Schritte weiter, wärmt sich bei einer Tasse heißem Tee wieder auf, bevor man sich wieder raus in die Kälte wagt. Sehr elementar. Und schön.

Im Sommer bietet die Ostsee um Travemünde breite Strände für entspannte Sommerferien. Paddeln, Kanufahren, Segeln, Surfen – die Region bietet viele Möglichkeiten für aktive Familien. In Lübeck kann man sich mit Kultur und Sehenswürdigkeiten die Zeit vertreiben. Und das Hinterland mit seinen Feldern und Wiesen ist toll zum Radfahren, Spazieren und Bauernhofbesuchen.

Im Herbst kann man seinen Drachen kaum schöner fliegen lassen als vor der Kulisse der Ostsee. Oder sich die Zeit im Ostseeurlaub mit langen Spaziergängen, einem Ausritt am Strand, einem Boulespiel am Meer und einem knusprigen Backfisch Brötchen vertreiben. Wir kommen wieder. Im Frühling. Versprochen.

Die schönsten Lübeck / Travemünde Reisetipps für Familien im Überblick

Lübeck Travemünde mit Kindern

Lübeck & Travemünde mit Kindern: 22 tolle Ausflüge & Aktivitäten

Stadt und Strand – ein tolles Match für euren Familienurlaub an der Ostsee. Wer gerne viele Optionen in seinem Urlaub mit Kindern hat, der ist in Lübeck mit seinem Seebad Travemünde bestens aufgehoben. Zum einen habt ihr Lübeck, der reichen Kaufmannsstadt mit ihrer beeindruckenden Altstadt, alle Vorzüge des Stadtlebens.