Familienurlaub in Braunschweig

Familienurlaub Braunschweig
TravelTelly / Depositphotos.com

Mit Kindern nach Braunschweig reisen

Die norddeutsche Stadt Braunschweig liegt in Niedersachsen und ist eine historisch bedeutsame Stadt mit Wurzeln, die bis ins 9. Jahrhundert zurückgehen. Das sieht man der hübschen Stadt auch an. Unter Heinrich dem Löwen blühte Braunschweig als Handelsstadt auf und wurde später Mitglied der Hanse. Im Zweiten Weltkrieg wurden zwar große Teile Braunschweigs zerstört, aber seit den 1990er Jahren gibt es viele Maßnahmen und Bestrebungen, die historischen Sehenswürdigkeiten zu rekonstruieren. Das ehemalige Wiege- und Speicherhaus aus dem Mittelalter, die „Alte Waage“ ist so ein Beispiel. An der Andreaskirche wurde das Fachwerkhaus mit zum Teil originalen Gebäudeteilen an ihrem ursprünglichen Standort wieder aufgebaut. Und auch das Braunschweiger Schloss mit der Quadriga auf dem Dach wurde in den 90ern rekonstruiert und wieder aufgebaut – und heute zum Teil als Einkaufszentrum umfunktioniert.

INHALT

Was macht Braunschweig aus?

Was so spannend an Braunschweig ist, finden wir, ist das Nebeneinander von Neuem, Altem und Restaurierten. Der historische Burgplatz am Dom mit dem Braunschweiger Löwen, dem Wahrzeichen der Stadt ist sicher einer der beliebtesten und schönsten Orte in Braunschweig. Wenn ihr mit Kindern in Braunschweig seid, dann solltet ihr euch natürlich den Eulenspiegelbrunnen angucken. Hier buk er laut Überlieferung „Eulen und Meerkatzen“ – welche heute rund um den Brunnen wiederzufinden sind.

Braunschweig ist auch eine Stadt mit vielen grünen Oasen. Durch Braunschweig fließt die Oker, besser gesagt, sie umfließt die Innenstadt wie ein Ring. Für Familien mit Kindern in Braunschweig bedeutet das ein Naherholungsgebiet mitten in der Stadt: auf der Oker wird gepaddelt, Tretboot gefahren und mit Flößen geschippert. An den Ufern sonnen sich die Braunschweiger oder sie genießen ihre schöne Stadt in einem der Biergärten am Wasser.

Grünflächen und Parks in Braunschweig

Entlang der Oker befindet sich der Wall, der ebenfalls die Innenstadt umschließt. So habt ihr in Braunschweig einen grünen Gürtel, der einmal um die Stadt herumführt. Das ist natürlich wahnsinnig spannend und erholsam für Familien, die mit ihren Kindern neben Joggern, Spaziergängern und anderen Freizeitsportlern diese Oase für Ausflüge, zum Fahrradfahren lernen und An-der-frischen-Luft-Sein nutzen. In Braunschweig befinden sich aber noch mehrere Naturschutzgebiete, wie zum Beispiel das Naturschutzgebiet Riddagshausen, das Europareservat und das Lammer Holz. Wer also in Braunschweig mit Kindern unterwegs ist, sollte sich gute Schuhe einpacken und die Naturschutzgebiete mit ihrer reichen Vogelwelt erkunden.

Wenn ihr nicht so tief in die Natur eintauchen wollt, dann findet ihr in Braunschweig zahlreiche Parks, wie den Westpark, das Ringgleis, das um die Stadt führt, der herzogliche Richmond Park im Süden und der altehrwürdige Bürgerpark, um nur einige zu nennen. Kurz gesagt, Braunschweig eignet sich bestens für einen Städtetrip mit Kindern, wenn ihr Geschichte, Unterhaltung und viel Grün sucht.

Die schönsten Braunschweig Reisetipps für Familien im Überblick

Braunschweig mit Kindern

Braunschweig mit Kindern: 9 schöne Ausflüge & Aktivtäten

Braunschweig ist eine historisch bedeutsame Stadt – sie wird auf Grund ihres Wahrzeichens, dem Braunschweiger Löwendenkmal auf dem Burgplatz auch die Löwenstadt genannt. Heinrich der Löwe ließ dieses Denkmal im 12. Jahrhundert errichten. Der Löwe als Symbol von Stärke und königlicher Würde war Wappentier der Welfenkönige.