6 kreative Beschäftigungen mit Kindern für draußen

Beschäftigung Kinder draußen
Im Wald gibt es jede Menge Beschäftigungen für Kinder
(© MNStudio - Fotolia.com)

Ja, es kann ja nicht jeder Tag Kindergeburtstag sein. Aber manchmal gibt es Situationen, wo man einfach ein lustiges Spiel aus der Tasche ziehen möchte, um die Stimmung zu Hause zu ändern, um ein paar Impulse für die Kinder zu geben, sie zu etwas anregen, unterhalten, einfach mit ihnen Spaß haben.

Oder wenn der Spaziergang einfach zu langweilig und zu lang ist. Wenn man kein Kind motivieren kann, nach draußen zu gehen. Wenn man einfach selbst mal etwas anderes machen möchte. Oder wenn alle Spielplätze abgesperrt sind, weil es Corona Zeiten sind. Dann, ja dann ist es gut, wenn ihr ein paar Ideen aus der Tische ziehen könnt, was ihr mit euren Kindern draußen unternehmen könnt. Ein paar Tipps gegen Langeweile und ein paar nette Aktivitäten für unterwegs mit Kind. Lest hier unsere Top 5 Tipps, „Was tun mit Kindern draußen“.

Eine Nachtwanderung unternehmen

Sobald es dunkel geworden ist, alle Nachtwanderer mit Taschenlampen, Laternen oder anderen Gegenständen, wie Leuchtstäben, Fackeln, oder was ihr ebenso im Keller findet ausstatten und zur Nachtwanderung aufbrechen. In den Wald, in den Park oder einfach um den Block. Ist so einfach, aber immer wieder so aufregend; für kleinere Kinder besonders.

Für ältere unerschrockenere Kinder könnt ihr auch gemeinsam eine Geistergeschichte ausdenken und diese dann zusammen auf eurer Nachtwanderung nachstellen. Dafür solltet ihr ein paar Utensilien wie Bettlaken und ähnliches einpacken. Wenn die Kinder selbst die Ungeheuer sind, dann verliert sich übrigens oft auch der Schrecken da draußen in der Dunkelheit. Deshalb als Geist schminken und dann raus in die Nacht!

StadtLandTour Tipp

Für Frühaufsteher empfehlen wir eine Morgengrauen Nachtwanderung in den Wald. Geht besonders gut im Frühling, wenn die Vögel erwachen und dem Wald neues Leben einhauchen.

Wald Bastelmaterial
© StadtLandTour

In den Wald zum Material sammeln

Gut, das hier ist ein drinnen und draußen Tipp für Kinder. Also, ihr müsst einmal nach draußen, um dann drinnen mit den Kindern etwas zu unternehmen. Wenn ihr mit euren Kindern nach draußen wollt und nicht einfach nur so durch den Wald laufen wollt, dann lasst sie doch einfach Bastelmaterialien für Zuhause sammeln. Tannenzapfen,  kleine Zweige, Steine, Blätter usw. Zuhause werden die Schätze sortiert und ihr erstellt dann gemeinsam einen eigenen kleinen Wald. Entweder in einem Schuhkarton, wo ihr den Wald mit Heißkleber festklebt, dazwischen stellt ihr Schleichtiere und kleine Figuren – fertig ist der eigene Märchenwald oder das eigene Puppenhaus.

Oder ihr klebt die gesammelten Schätze auf ein Papier und erstellt so eine schöne Collage. Ein Waldgeist macht sich auch gut. Dafür erstellt ihr einfach ein Gesicht mit Augen aus Bucheckern, Haaren aus Gras, die Nase aus Kiefernzapfen und klebt diesen auf Pappe oder Papier. Lasst eurer Fantasie freien Lauf!

Das A bis Z Spiel

Dieses Spiel eignet sich eigentlich für alle Gelegenheiten, ob drinnen oder draußen, ob auf Reisen, im Restaurant oder abends im Bett zum meditativen „Runterkommen“. Es geht ganz einfach: ihr geht das Alphabet durch und findet zu jedem Buchstaben im Alphabet ein passendes Wort zu einem bestimmten Themengebiet.

Wenn ihr im Restaurant seid, kann das alles rund um den Restaurantbetrieb und ums Essen sein, je nach Alter der Kinder (Aal, Bestellung, Chef, Diät...) Oder ihr sucht nach Tieren von A bis Z. Nach Ländern, nach Lieblingsnamen, nach Dingen, die man mag, nach Sachen, die man tagsüber unternommen hat.

Wer mit seinen Kindern draußen unterwegs ist, kann das Spiel sehr gut nutzen, um Zeit zu überbrücken. Zum Beispiel beim Warten an der Bushaltestelle, auf langen Spaziergängen, in der U-Bahn.

Einen Laser Parcours aus Schnüren herstellen

Das Spiel ist toll für kleine Top-AgentInnen. Dafür benötigt ihr ein paar Schnüre, die ihr kreuz und quer, am besten in einem schmalen Eingangsbereich, spannt. Geht aber auch im Garten oder in der Garage. Für den Parcours benötigt ihr schon zwei, drei Knäuel Wolle, wenn ihr ihn schön schwierig gestalten wollt. Die Kinder müssen dann durch die Lücken klettern, ohne die Schnüre zu berühren.

Wer es etwas schwieriger gestalten möchte, gibt den Kindern Gegenstände in die Hand, die sie durch den Parcours bringen müssen, wie Luftballons, ein Becher voll mit Wasser oder ähnliches. Wer es besonders schwierig gestalten möchte, stoppt die Zeit.

Einen Kräutergarten oder Gemüsegarten anlegen

Einen Kräuter- und Gemüsegarten könnt ihr anlegen, ob ihr jetzt einen Balkon, einen Garten oder gar keinen Zugang zu draußen habt. Denn auf der Fensterbank machen sich die Pflanzen auch sehr gut. Und zu Beginn müsst ihr sie eh drinnen hochziehen, weil es draußen nachts noch zu kalt ist. Bei uns ist es Tradition, dass wir unsere Tomaten und Gurkenpflanzen im Frühling mit den Kindern großziehen. Es ist wirklich beeindruckend, zu sehen, wie es aus dem kleinen Samen die Pflanzen heranwachsen. Die Kinder freuen sich meist sehr an den Fortschritten, unsere schauen jeden Morgen vor und nach dem Frühstück nach, wie viele die Pflanzen nun gewachsen sind. ;-)

Was könnt ihr gut in eurem Garten anpflanzen? Kresse, Basilikum, Minze, Tomaten, Gurken. Kresse geht besonders schnell. Radieschen könnt ihr schon ab März, direkt draußen aussäen, Karotten auch. Tomaten brauchen da länger, die sind aber natürlich auch imposanter: die Entwicklung vom Samen zur Frucht zu beobachten ist wirklich beeindruckend!

Was ihr für die Aufzucht von eurem Kräuter- und Gemüsegarten benötigt? Ein paar Samen aus dem Supermarkt, kleine Töpfe, Erde. Wer den ganzen Kreislauf der Natur mitmachen will, der nimmt eine reife Tomate, kratzt aus der Frucht die Samen und pflanzt diese ein.

StadtLandTour Tipp

Besonders schön wird es, wenn ihr die Töpfe für die Pflanzen selbst bemalt. Dafür könnt ihr einfache Farbe nehmen, Fingerfarben gehen auch. Wenn ihr die Töpfe nach draußen stellen wollt, ist eine Schutzschicht Lasur sinnvoll. Lasur für Tontöpfe bekommt ihr im Bastelladen.

StadtLandTour Tipp

Wenn ihr keine kleinen Töpfe habt, könnt ihr die Samen zur Aufzucht auch in Eierkartons, die mit Erde gefüllt wurden, pflanzen. Wenn die ersten Pflanzen sprießen und die Nachtfröste vorbei sind, könnt ihr die Pflanzen mit dem ganzen Karton in die Erde geben, der Karton zersetzt sich

Floß bauen
© StadtLandTour

Ein Floß bauen

StadtLandTour Tipp

Baut mit euren Kindern ein Floß! Das ist eine schöne Beschäftigung für draußen mit Kindern jeden Alters. Mit den ganz kleinen Kindern kann es sehr simpel zugehen, wer ältere Kinder hat, der baut eben kompliziertere Gefährte. Und veranstaltet ein Wettrennen.

Und aufregend ist es auch, ob das Floss dann auch wirklich fährt. Kleine Gewässer gibt es eigentlich überall: Bächlein, Seen, Flüsse. Ideal für kleinere Kinder ist natürlich ein kleinerer Bachlauf mit ein bisschen Strömung. Dann kann man auch das Floss ein wenig am Wegesrand entlang verfolgen.

Also, Leinen los, und ab die Post!