Familienurlaub in Greifswald

Familienurlaub Greifswald
venemama2 / Depositphotos.com

Mit Kindern nach Greifswald reisen

Greifswald ist sicher einer der schönsten Orte mit Kindern an der Ostsee. Die Stadt ist geprägt von norddeutscher Backstein Gotik, einem lebendigen Studentenflair und kleinen Geschäften und Cafés. Ein frischer Ostseewind weht in der Hansestadt zwischen Usedom und Rügen. Rund um den historischen Marktplatz reihen sich die Bürgerhäuser mit ihren typischen Giebeln aneinander. Das ist nicht nur historisch sehenswert, sondern auch ganz entzückend. Sobald ein Sonnenstrahl den Boden berührt, stellen Cafés, Restaurants und Bars Stühle und Tische nach draußen und ihr könnt euch bequem dort niederlassen und mit euren Kindern das lebendige Treiben in der Stadt verfolgen. Überhaupt niederlassen will man sich in Greifswald eigentlich ständig. Wenn nicht auf dem Marktplatz, dann am malerischen Museumshafen und den Fischerbooten und Seglern zuschauen. An den Ruinen des Kloster Eldena, am pittoresken Fischerdorf Wieck. Greifswald bietet viele schöne Orte mit viel Flair.

Die Hansestadt ist für Familien mit Kindern ein beliebtes Reiseziel in Mecklenburg-Vorpommern. Greifswald liegt geografisch zwischen den Urlaubsinseln Rügen und Usedom, wo der Fluss Ryck in die Dänische Wieck mündet. Und der Ryck fließt durch die Altstadt in den Greifswalder Bodden. Entlang des Flusses könnt ihr auf einem Treidelpfad durch Greifswald spazieren. Treidelpfad? Das ist der Weg, der am Ufer des Flusses angelegt wurde, um die Frachtschiffe mithilfe von Lasttieren oder per Menschenhand flussaufwärts zu ziehen.

Weihnachtsgewinnspiel
Weihnachtsgewinnspiel

StadtLandTour macht Familien zur Weihnachtszeit glücklich: gemeinsam mit unseren Partnern verlosen wir tolle Preise!

INHALT

Sehenswürdigkeiten für Familie in Greifswald?

Da ist zunächst der Marktplatz, der für uns einer der schönsten historischen Plätze in Deutschland ist. Die mittelalterlichen Giebelhäuser und das rote Rathaus, die historischen Pflaster gemischt mit dem lebendigen Stadtleben, da möchte man sich gleich niederlassen in einem der schönen Cafés und Restaurants und sich an dem bunten Treiben und der Schönheit des Marktplatzes erfreuen. Das Wahrzeichen der Stadt Greifswald, die drei Türme aus der Hansezeit sind schon von weitem sichtbar. Der „lange Nikolaus“ ist der Turm des St. Nikolai Doms und bietet eine sensationelle Aussicht von seiner 60 Meter hohen Aussichtsplattform. Und im Caspar David Friedrich Zentrum in der Geburtsstätte des berühmten Malers könnt ihr auf dessen Spuren wandeln.

Was Greifswald aber auch auszeichnet, neben den schönen Sehenswürdigkeiten der Hansestadt, ist das Flair, die maritime Stimmung, die freundlichen Menschen, die sich mindestens genauso gerne wie die zugereisten Familien auf den Wiesen, am Fluss und auf dem Marktplatz entspannen und die Sonnenstrahlen genießen.

Und was sollt ihr nun in Greifswald mit Kindern unternehmen?

Was ihr unbedingt mit euren Kindern in Greifswald besichtigen solltet, ist der Museumshafen – hier ankern rund 50 Schiffe: Schoner, Schlepper, Barkassen. Und im Greifswalder Hafen ankern auch die Restaurantschiffe, auf denen ihr mit euren Kindern einkehren könnt und euch wie echte Kapitäninnen und Piratinnen fühlen könnt. Vom Hafen legen auch die Schiffe ab, mit denen ihr in See stechen und die Hansestadt Greifswald vom Wasser auch betrachten könnt.

Wenn ihr mit Kindern in Greifswald seid, dann gehört eine Bootsfahrt unbedingt auf die Liste der Aktivitäten, die ihr in Greifwald unternehmen solltet! An der hölzernen Klappbrücke im Fischerdorf Wieck, die immer noch per Hand hochgezogen wird, um den Schiffen freie Durchfahrt zu geben, bleiben wir bei unserem Greifswaldbesuch mit den Kindern lange stehen und beobachten das bunte Treiben und die spektakuläre Konstruktion. Greifwald hat auch eine alte Wallanlage, die St. Marien Kirche aus dem 13. und 14. Jahrhundert mit einer riesigen Orgel und großartigen Wandmalereien.

Lohnt sich Greifswald für einen längeren Urlaub mit Kindern?

Ja! Unbedingt. Wenn ihr länger in Greifswald Ferien mit Kindern machen wollt, dann könnt ihr euch ganz und gar auf das hanseatische Leben einlassen. Es gibt so viel zu entdecken in einer der schönsten Hansestädte Deutschlands. Durch die Gassen schlendern, auf dem historischen Marktplatz sitzen und Eis essen, ins Pommersche Landesmuseum gehen, den Tierpark besuchen. Greifswald lohnt sich definitiv auch für einen Tagesausflug! Es lohnt sich sogar nur für einen Spaziergang am Ryck entlang bis in das alte Fischerdorf Wieck, das Caspar David Friedrich, Sohn der Stadt Greifswald, in vielen seiner berühmten Gemälde verewigt hat. Falls ihr eh an der Ostsee mit Kindern Urlaub macht, dann solltet ihr unbedingt einen Abstecher nach Greifswald unternehmen.

StadtLandTour Tipp

Im April findet jedes Jahr das so genannte „Antreideln“ statt, was ein tolles Erlebnis in Greifwald ist, das ihr mit euren Kindern erlebt haben solltet! Wenn die Schiffssaison eröffnet wird, werden die Schiffe per Menschenhand die 5 Kilometer auf dem Treidelweg auf dem Ryck bis zum Fischerdorf Wieck getreidelt, äh, gezogen. Ganz wie in alten Zeiten. Das „Antreideln“ wird von einem bunten Programm begleitet und bringt viele Schaulustige nach Greifswald.

Die schönsten Greifswald Reisetipps für Familien im Überblick

Greifswald mit Kindern

Greifswald mit Kindern: 10 spannende Ausflüge & Aktivitäten

Greifswald ist eine Schatzkiste für Familien mit Kindern. Die Stadt ist so vielseitig und lebendig, hat eine aktive Kulturszene, ist durch die Universität und die Studierenden jung geblieben und bietet Reisenden ein vielseitiges Freizeitprogramm für ihren Urlaub.