Familienurlaub auf Föhr

Familienurlaub Föhr
PantherMediaSeller / Depositphotos.com

Mit Kindern nach Föhr reisen

Die schleswig-holsteinische Nordseeinsel Föhr liegt im UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer, ungefähr 11 km vom Festland entfernt, und wird durch Sylt, Amrum und die Halligen gegen das Meer abgeschirmt. Deshalb liegt Föhr auch im Windschatten, was zur Folge hat, dass das Klima auf Föhr etwas milder ist. Dazu kommt, dass das Wasser hier flach ist, so dass es sich auch schneller anwärmt. Perfekte Bedingungen also für ein Familienurlaub auf Föhr!

Wegen seiner Farbenpracht, den gelben Stränden, dem türkisfarbenen Meer und den blauen Himmel, wird Föhr auch gerne die „Friesische Karibik“ genannt. Und wegen seiner vielen Wälder, Wiesen und Felder auch die „Grüne Insel“. Ganz gleich, wie man Föhr benennen mag, es ist einfach wunderschön hier. Wir finden, Föhr zählt sogar zu den schönsten Orten in Deutschland mit Kindern. Denn Föhr ist entspannt und lebendig, vielseitig und spannend. Kein Wunder, dass jedes Jahr jede Menge Familien ihren Sommerurlaub auf der Nordseeinsel verbringen.

Weihnachtsgewinnspiel
Weihnachtsgewinnspiel

StadtLandTour macht Familien zur Weihnachtszeit glücklich: gemeinsam mit unseren Partnern verlosen wir tolle Preise!

INHALT

Wann ist die beste Reisezeit für Föhr?

Am beliebtesten ist sicher der Sommer. Dann tummeln sich die Reisenden an den Stränden, freuen sich über eine Abkühlung in der Nordsee und genießen das vielseitige Kulturangebot auf der Insel. Aber auch jenseits der Sommermonate ist Föhr reizvoll für reisende Familien! Im Winter könnt ihr euch von den Herbststürmen durchpusten, den Drachen im Wind tanzen lassen, um euch dann wieder bei einer heißen Tasse Tee mit Kluntjes aufzuwärmen. Dann könnt ihr auch die Vogelzüge beobachten, die auf Föhr Rast einlegen, bevor sie weiter in den Süden ziehen.

Und im Frühling, wenn die Natur erwacht, dann gibt es kaum einen schöneren Ort als die Insel Föhr. Die ersten Sonnenstrahlen wärmen beim Strandspaziergang und ihr könnt fast live beobachten, wie sich die Insel grün färbt.

Was macht Föhr so besonders für Familien mit Kindern?

Das Klima auf Föhr ist relativ mild, weil Föhr im Windschatten von Amrum und Sylt liegt und vom offenen Meer abgeschirmt ist. Wer mit Kindern nach Föhr reist, den erwarten in seinem Urlaub lange Sandstrände, flach abfallendes Wasser, die Weite des Wattenmeers und jede Menge Veranstaltungen und Unterhaltungsprogramme für Familien. Aber auch jenseits des Strandlebens gibt es auf Föhr viel zu entdecken. Föhr ist vielseitig: wer sich in der Mitte der Insel aufhält, kann kaum glauben, dass er sich auf einer Insel befindet. So grün und ländlich ist es hier. Es gibt viele Wälder, Felder und Weiden. Reiter- und Bauernhöfe. Die Schafe grasen friedlich, eine sanfte Brise umweht euch und ihr könnt die Weite der Natur und den hohen, blauen Nordsee Himmel genießen.

Typisch für die Insel Föhr sind die langen Sandstrände mit ihren vielen bunten Strandkörben, die sich dicht aneinanderreihen. Im Sommer schützen die Strandkörbe vor der Sonne, vor Wind und Sand. Außerdem könnt ihr in den Strandkörben euer Strandgut, Eimer und andere Sachen gut verwahren. Für Kinder ist der Strand das Paradies: sie können hier den ganzen Tag lang buddeln, baden und spielen. Föhr ist einfach eine sehr familienfreundliche Insel. Die Wege sind meist kurz und gut ausgebaut zum Radfahren, die Menschen sind freundlich, die Restaurants unkompliziert. Und auch jenseits vom Strandurlaub könnt ihr auf Föhr viele schöne Dinge mit euren Kindern unternehmen.

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten auf Föhr

Also außer am Strand liegen, baden, buddeln und lange Spaziergänge zu unternehmen? Da ist zunächst Wyk zu nennen, die einzige Stadt auf Föhr. Hier könnt ihr einkaufen, bummeln, gut essen gehen und euch ein paar interessante Kulturgüter anschauen. Am Hafen von Wyk geht es immer lebendig zu. Die Fähren und Schiffe legen an- und ab, Fischerkutter präsentieren ihren Fang, es ist ein ständiges Gewusel am Hafen und ein schöner Ort, um die Seefahrerluft zu schnuppern. Neben Wyk gibt es auf Föhr elf Friesendörfer, die mit ihren reetgedeckten Häusern typischen Friesen Charme versprühen, zum Beispiel Nieblum, Utersum und Alkersum.

Kulturfreunde freuen sich über das großartige Kunstmuseum in Alkersum, die drei Kirchen Sankt Nikolai in Wyk, die Sankt Johannes Kirche in Nieblum, und die Sankt Lorentii In Süderende.

Beliebte Reiseziele auf Föhr

Also als allererstes kommt hier die salomonische Antwort: auf Föhr ist es überall schön. Und die zweite: auf Föhr ist alles nah. Das stimmt auch so. Wenn ihr mit Kindern nach Föhr reist, dann könnt ihr euch gut in und um Wyk eine Unterkunft suchen. Denn hier habt ihr die beste Infrastruktur, Restaurants, Promenade und Veranstaltungen findet ihr in Wyk nah beieinander.

Bei Familien mit Kindern ist auch Utersum sehr beliebt, das liegt im äußersten Südwesten der Insel und ist das kleinste Seebad auf der Insel. Ein alter Ortskern mit hübschen Friesenhäusern machen das beschauliche Flair von Utersum aus. Familien schätzen die Nähe zum schönen Sandstrand, an dem das Wasser schön flach abfällt. Auch noch interessant für Familien mit Kindern: Am Strand von Utersum befindet sich das Amrumtief, ein Priel, der permanent mit Wasser gefüllt ist. So könnt ihr hier auch unabhängig von Ebbe und Flut baden gehen.

Wenn ihr es mehr ländlich mögt, dann ist Alkersum und die Umgebung drum herum ein schöner Ort für euren Urlaub auf Föhr mit Kindern. Alkersum ist eines der ältesten Dörfer auf Föhr und stark landwirtschaftlich geprägt. Die Föhrer Marsch, viele Reiterhöfe, Hofläden und Bauernhöfe prägen diese Region. Im Kontrast dazu steht, dass Alkersum früher Treffpunkt vieler Künstler war und teils heute auch noch ist. Das international beachtete Kunstmuseum „Museum der Kunst der Westküste“ befindet sich in Alkersum. Ihr sehr also, Föhr ist wirklich vielseitig. Wo ihr jetzt mit euren Kindern Urlaub macht, das ist einfach Geschmackssache. Falsch machen könnt ihr eigentlich nichts.

Feste und Feiern auf Föhr

Das traditionelle Biikenfest am 21. Februar treibt den Winter aus und läutet den Frühling ein. Zu dem nordfriesischen Brauch gehört, dass die selbst gebastelten Peter-Puppen in den Frühlingsfeuern verbrannt werden. Jedes Inseldorf hat sein eigenes Feuer. Ein tolles Spektakel, dem ihr unbedingt beiwohnen solltet, wenn ihr im Februar auf Föhr seid.

Im Sommer finden auf Föhr jede Menge Veranstaltungen und Dorffeste statt. Vor Ort könnt ihr euch im Haus des Gastes über das Programm informieren.

Wie ihr euch auf Föhr fortbewegt?

Zu Fuß oder mit dem Rad! Die Insel ist prädestiniert für lange Spaziergänge am Strand entlang, über den Deich, durch die Marsch und die Wälder. Die Landschaft ist abwechslungsreich, viele schöne Spaziergänge führen euch über Felder und Wiesen, vorbei an kleinen hübschen Friesendörfern, Reiterhöfen und Reethäusern. Wenn ihr unterwegs nicht mehr könnt, habt ihr immer auch die Möglichkeit mit dem Bus weiterzufahren, der nach einem festen Fahrplan jeden Insel Ort ansteuern.

Hunde auf Föhr

Wenn ihr nicht nur mit Kindern auf Föhr Urlaub macht, sondern auch noch den Hund mitbringt müsst ihr folgendes beachten: Ihr müsst eure Hunde das ganze Jahr über an den Badestränden und auf der Strandpromenade, sowie in den Waldgebieten an der Leine halten. Es gibt ein Hundestrand und eine Auslaufwiese in Wyk, nur dort dürfen sie frei herumlaufen.

Die schönsten Föhr Reisetipps für Familien im Überblick

Föhr mit Kindern

Föhr mit Kindern: 17 tolle Ausflugsideen für Familien

Wer mit Kindern auf Föhr Urlaub macht, kann sich einstellen auf einen echt friesischen Urlaub. Wyk auf Föhr ist eine typisch friesische Stadt mit kleinen Gassen, restaurierten Friesenhäusern und gemütlichen Fischrestaurants.

Anreise Föhr

Anreise nach Föhr

Nach Föhr kommt ihr am besten mit der Fähre. Die Insel liegt etwa 11 km vom Festland entfernt und die Fahrt mit der Fähre dauert etwa 45 Minuten. Die Autofähre transportiert auch euer Fahrzeug mit, da das Hauptverkehrsmittel auf der Insel aber das Fahrrad ist, empfehlen wir euch, das Auto stehen zu lassen und mit euch mit dem Fahrrad auf der Insel fortzubewegen. Mit dem Zug kommt ihr bis zum Hafen Dagebüll, von wo ihr ganz entspannt die Fähre nehmen könnt.