Thüringer Wald mit Kindern: 38 tolle Ausflugsideen für Familien

Thüringer Wald mit Kindern
Familie mit Kinderwagen im Nationalpark Hainich
(© Thüringer Tourismus GmbH / Foto: Florian Trykowski (CC0 (Public Domain)))

Der Thüringer Wald erstreckt sich von Eisenach und der Wartburg am Rennsteig entlang bis nach Schmiedefeld und ist das größte zusammenhängende Waldgebiet in Deutschland. Seine Höhenlage mit den Gebirgszügen bis zu 1.000 Metern bieten Wanderern, Skifahren und Wintersportlern beste Bedingungen für Unternehmungen in der Natur. Und genau solche Reisenden trefft ihr an, wenn ihr mit Kindern im Thüringer Wald Urlaub macht. Viele aktive Reisende kommen hierher, die auf dem Rennsteig, Deutschlands ältestem Weitwanderweg, wandern wollen. Aber auch jenseits des Rennsteigs findet ihr zahlreiche und familienfreundliche Wanderwege, die euch in schöne Täler führen und mit dem Kinderwagen begehbar sind.

Im Thüringer Wald laufen auch die Flüsse Werra und Weser zusammen, die Saale und die Elbe und der Main und der Rhein. Wasserfälle, Seen, Flüsse und Schleusen erwarten euch bei eurem Familienurlaub im Thüringer Wald.

Der kulturelle Höhepunkt im Thüringer Wald ist sicherlich Eisenach mit seiner Wartburg, Teil des UNESCO-Welterbes. Die Wartburg ist Deutschlands symbolträchtigster Ort für die deutsche Geschichte und Reformationsgeschichte. Auf jeden Fall ein Ziel, das ihr mit euren Kindern im Thüringen-Urlaub besuchen solltet!

Was wir so lieben am Thüringer Wald, sind die kleinen hübschen Orte mit ihrem Fachwerk, die entzückenden Heimatmuseen, die liebevoll angelegten Parks und Gärten, die überraschenden Kleinode für Familien, wie den Zwergenpark und den Struwwelpeter-Park die freundlichen Menschen und natürlich die berühmte Thüringer Bratwurst.

Was ihr mit Kindern im Thüringer Wald machen könnt? Welche schönen Orte im Thüringer Wald ihr mit der Familie besichtigen solltet? Und wo es die schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten gibt, das verraten wir euch in unseren 37 Tipps für schöne Ausflugsziele und Aktivitäten Thüringer Wald mit Kindern.

Wartburg Eisenach
© Thüringer Tourismus GmbH / Foto: Moritz Kertzscher (CC0 (Public Domain))

Auf die Wartburg mit Kindern

Oberhalb von Eisenach befindet sich die berühmte Wartburg, eine der größten Burganlagen in Deutschland, die als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde. Dieser Prototyp einer Burg beeindruckt von Ferne durch seinen vielseitigen Stil aus Romantik, Gotik und Renaissance. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich das Erscheinungsbild der Burg verändert und erweitert, sie zu ihrer heutigen Form gestaltet. Schon von weitem sieht man die Wartburg dort oben thronen: das nationale Denkmal reckt seine Türme stolz in den Himmel.

Die Wartburg thront auf einem hohen Felsplateau, von dem ihr einen grandiosen Blick auf den Thüringer Wald, über Eisenach und die Hörselberge habt. In dem großen Gebäude sind heute ein Museum und ein romantisches 5-Sterne-Hotel untergebracht. Aber trotzdem atmet man noch den Zeitgeist von früher, die Geschichte von Luther, der Heiligen Elisabeth und den Sängerkriegen.

Die Wartburg ist sicherlich einer der symbolträchtigsten Orte in Deutschland und der deutschen Geschichte. Die Wartburg war Wohnort und Wirkungsstätte des Reformators Martin Luther, der hier seine Übersetzung der Bibel vom Alt-Griechischen ins Deutsche anfertigte. Im Jahr 1521 kam Martin Luther auf die Burg, entführt von Kurfürst Friedrich dem Weisen, der den geächteten Reformator hierhin bringen ließ. Hier befindet sich auch die berühmte Lutherstube, wo der Teufel ihn besucht haben soll, der ihn von seinem Vorhaben abbringen wollte. Der Legende nach warf Martin Luther das Tintenfass nach ihm und vertrieb so den Teufel.

Viele berühmte Adelsgeschlechter hatten ihren Sitz auf der Wartburg. Im Anfang des 13. Jahrhunderts war die Wartburg Austragungsort des berühmten Minnesänger Streits von Walter von der Vogelweide, Wolfram von Eschenbach, Heinrich von Ofterdingen und Heinrich Tim Schreiber, der als Vorbild für die Höfische Dichtkunst fungierte.

Außerdem lebte die Heilige Elisabeth von Thüringen auf der Wartburg, die sich im 13. Jahrhundert dem Adelsleben abschwor und sich selbstlos den Kranken und Armen gewidmet hat. Nach ihrem früheren Ableben wurde sie heiliggesprochen.

Die staufischen Dichter ließen auf der Wartburg ihren in „Sängerkrieg“ austragen. Im 19. Jahrhundert verklärten die Romantiker die Wartburg und funktionierten sie zum Nationaldenkmal um. All das kann man bei seinem Besuch mit Kindern auf der Wartburg erleben und in die deutsche Geschichte eintauchen. Wenn ihr mit Kindern im Thüringer Wald Urlaub macht, dann gehört ein Besuch in Eisenach auf der Wartburg zum Pflichtprogramm.

Was ihr auf der Wartburg mit Kindern sehen könnt? Die Wartburg ist vollgepackt mit Kunstschätzen: Werke von Cranach, der Schrank von Albrecht Dürer, riesige Bestecksammlungen, Waffen, Kunst und alles, was das Mittelalter so hergab, könnt ihr in der Wartburg bestaunen.

StadtLandTour Tipp

Hoch kommt ihr zu Fuß, aber auch mit einer Eselkutsche oder einem Ritt auf dem Muli, das euch den steil hinaufführenden Weg zur Wartburg bringt.

Adresse

Die Wartburg
Auf d. Wartburg 1
99817 Eisenach

Mehr Reisetipps zu diesem Thema
Booking.com

Auf dem Rennsteig laufen

Wenn ihr mit Kindern im Thüringer Wald Urlaub macht und gerne aktiv draußen unterwegs seid, dann habt ihr das perfekte Reiseziel gefunden! Der Rennsteig ist einer der beliebtesten Wanderwege in Deutschland – mit seinen fast 170 Kilometern Länge bietet er vielseitige Laufstrecken für geübte und ungeübte Wanderer. Südlich des Rennsteigs spricht man fränkisch im Norden thüringisch. Der Rennsteig verläuft auf dem Mittelgebirgskamm zwischen den Flüssen Werra und Selbitz und geht von Hörschel über Oberhof, bis Neustadt und nach Blankenstein. Ganz im Norden geht er dann in den Frankenwald über.

Keine Sorge, ihr müsst nicht den kompletten Rennsteig laufen, sondern könnt gut Teilstrecken gehen und euch eure eigenen Wanderrouten, die zum Alter und zur Kondition eurer Kinder passen, aussuchen.

Wenn ihr wissen wollt, ob ihr auf der richtigen Strecke seid, dann müsst ihr nur den weißen Buchstaben folgen, der Rennsteig ist super ausgeschildert. Oder ihr folgt einfach den Menschen, die sich auf dem Steig bewegen. Denn auf den Hauptachsen seid ihr in der Regel nicht allein. Jedes Jahr ziehen etwa 100.000 Wanderer los, um ihr Glück auf Schusters Rappen zu finden. Und die Thüringer sind vorbereitet auf die Wanderer: in zahlreichen Hütten, Restaurants, Unterkünften und Bänken entlang des Rennsteigs könnt ihr einkehren, Pause machen, essen, übernachten und bei schlechtem Wetterschutz suchen.

Am Rennsteig gibt es wirklich alle Wege – für Ungeübte, Familie mit Kinderwagen und auch trainierte Wanderer.

StadtLandTour Tipp

Wer unterwegs schlapp macht oder nur Teilstrecken laufen möchte: zwischen Erfurt und Schmiedefeld fährt der Rennsteig Shuttle – die Rennsteigbahn bringt euch in der historischen Dampflok an den Wochenenden von A nach B. Aussteigen könnt ihr in Ilmenau und Stützerbach.

StadtLandTour Tipp

Das Rennsteig Wanderhaus in Hörschel. Hier findet ihr alle Informationen, die ihr für eure Wanderung auf dem Rennsteig benötigt. Karten, Routen, Rastplätze, Schutzhütten und eine Ausstellung zum Wanderweg gibt es obendrein.

StadtLandTour Tipp

Wer nicht so gut zu Fuß ist oder mit kleineren Kindern unterwegs und trotzdem auf den Rennsteig möchte, der kann ganz bequem mit der Eisenbahn hoch fahren bis zum Rennsteigbahnhof in Schmiedefeld, das ist einer der höchsten Bahnhöfe in Thüringen. Von hier könnt ihr dann die Ausblicke genießen oder euch zu kleineren Wanderungen und Spaziergängen aufmachen.

StadtLandTour Tipp

Professionelle Wanderer starten in Hörschel, was der tiefst gelegene Punkt des Rennsteigs ist und wo sie ihren Wanderstab in die Werra tauchen und von dort aus dem Fluss einen Stein als Glücksbringer auf ihrer Wanderung mitnehmen. Der Stein wird dann ins am Ziel in Blankenstein wieder in die Selbitz geworfen. Ein schöner Brauch, finden wir, den wir auch kopiert haben und den Anfang und das Ende unserer selbstgesteckten Wandertour damit gesetzt haben.

StadtLandTour Tipp

Entlang des Rennsteig es lohnt es sich kleine Abstecher nach rechts und links zu machen und auch eine Rast einzulegen, zum Beispiel in Schmiedefeld, wo es die kleinste Fachwerkkirche in Thüringen gibt, oder in Neuenhof, wo ihr im Schlosspark rund um das gotische Schloss flanieren könnt. Die Hauptattraktion entlang des Rennsteig sind die Wartburg, Schmalkalden und der Schieferpark Lehesten.

Nationalpark Hainich
© Tino Sieland, www.tinosieland.de

Im Nationalpark Hainich erleben, was ein Wald ist

Der Hainich ist einer der ältesten Buchenwälder in Deutschland und gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe. Hier stehen eindrucksvoller Buchenwälder, uralte Eichen, Ahornbäume und andere Laubbäume. Nirgendwo ist es so kühl, und schön wie in einem Laubwald, finden wir.

Laubwälder haben immer ein besonderes Flair, im Sommer bilden die Blätter der Baumkronen ein schützendes Dach, im Herbst gibt es nichts Schöneres, als durch die vielen Laubhaufen zu stapfen und im Winter genießen wir die Ruhe und Wärme, die vom Waldboden ausstrahlt. Der Frühling begeistert uns mit seinen Bärlauchteppichen und blühenden Waldböden und der erwachenden Natur. Wir lieben den Laubwald und müssen immer wieder mit unseren Kindern in die Wälder ziehen.

Der Nationalpark Hainich ist der größte zusammenhängende Laubwald in Deutschland und ein echtes Prachtexemplar an Laubwald! Der berühmteste Baum im Hainich ist die Betteleiche am Rand des Ihlefeld. Die bizarr geformte Eiche wird auf ein Alter von 600 bis 800 Jahren geschätzt und gilt als das Wahrzeichen des Hainich.

Schöne familienfreundliche Wanderwege findet ihr durch den Nationalpark so einige. Ein schöner Wanderweg mit Kindern im Hainich ist zum Beispiel der Feensteig im Märchenwald, der euch an verschiedenen Stationen Rätsel, Geschichten und Figuren aus der Welt der Märchen nahebringt. Wie passt das perfekt in diesen märchenhaften Wald! Länge: 2,5 Kilometer, Start: Wanderparkplatz "Weberstedt", Symbol: der weißen Taube folgen.

StadtLandTour Tipp

Vom Rand des Hainich habt ihr einen großartigen Blick auf das Wahrzeichen von Eisenach, die Wartburg.

StadtLandTour Tipp

Vom Parkplatz Hainichbaude habt ihr einen einfachen Zugang in den Wald und könnt direkt einen schönen Weg durch den Buchenwald gehen.

Mehr Reisetipps zu diesem Thema
Baumkronenpfad Nationalpark Hainich
© Thomas Stephan, www.thomas-stephan.com

Auf den Baumkronenpfad im Hainich

Der Baumkronenpfad ist ein toller Ausflugstipp mit Kindern im Thüringer Wald, um den Wald aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Auf einer Länge von etwa 500 Metern schlängelt sich der Baumkronenpfad von unten bis nach oben durch die Baumkronen. Hier oben spürt ihr Wind, Wetter und Natur noch einmal ganz anders, denn ihr seid hier oben viel ungeschützter den Winden ausgesetzt. Wie ein Vogel fühlen wir uns, als uns die Böen von hinten anschieben.

Von hier oben habt ihr auch ganz andere Einblicke in die Wälder und auf den Nationalpark. Beim Weg über die Hängebrücke schaukelt es ganz schön und wir fühlen uns ein bisschen wie die Äffchen, die sich von Baum zu Baum angeln.

Adresse

Baumkronenpfad im Nationalpark Hainich
Thiemsburg 1
99947 Schönstedt

Mehr Reisetipps zu diesem Thema
Drachenschlucht Eisenach
© Regionalverbund Thüringer Wald e.V. / Foto: Dominik Ketz

Durch die Drachenschlucht laufen

Die Drachenschlucht ist bestimmt die schönste und wild-romantischste Schlucht im Thüringer Wald. Und sie hat den schönsten Namen, der auch unsere Kinder sofort überzeugt, mit uns den Weg anzutreten. Dass in der Schlucht Drachen leben, das glauben wir beinahe selbst, als wir die märchenhafte Schlucht mit ihrer Kühle, den bemoosten Felsen und dem rauschenden Bach betreten. Nicht umsonst ist der Schutzheilige von Eisenach der Drachentöter Sankt Georg, den ihr auch im Wappen der Stadt finden könnt.

Die Drachenschlucht ist eine etwa 200 Meter lange und bis zu 10 Meter tiefe Klamm, wo rechts und links die roten Felswände steil hochragen. Beim Durchwandern kann es ganz schön eng werden: manche Stellen sind bis zu 86 Zentimeter schmal. Ihr bewegt euch auf Bohlen durch die Schlucht, damit ihr trockenen Fußes hindurch könnt.

Das Erlebnis in der Schlucht ist wirklich großartig: mittendurch schäumt ein Bach, den ihr nicht immer seht, aber dafür permanent rauschen hört. Die kühle feuchte Luft, die Moose und seltenen Pflanzen, die hier wachsen sorgen für ein besonderes Klima und ein wahnsinnig romantisches Ambiente.

StadtLandTour Tipp

Wenn ihr mit Kindern in die Drachenschlucht wollt, solltet ihr auf jeden Fall trittfeste Kinder haben. Der Aufstieg ist steil und geht auf schmalen Wegen, die bei Nässe schon rutschig sein können.

StadtLandTour Tipp

Unterhalb der Wartburg in Marienthal starten die Wanderwege in die Drachenschlucht. Ihr könnt euch gut am Prinzenteich orientieren, von dem die Wanderwege gut ausgeschildert starten.

Adresse

Drachenschlucht
Mariental
99817 Eisenach

In den Landschaftspark Altenstein

Der Landschaftspark Altenstein ist ein Schmuckstück englischer Landschaftspark Gestaltung. Ende des 18. Jahrhunderts wurde der Park von Fürst von Pückler-Muskau und Peter Joseph Lenné angelegt.

Der Park befindet sich nicht nur in einer wundervollen Naturkulisse, sondern verfügt auch über zahlreiche entzückende aus der Zeit gefallene Orte: Ein chinesisches Tierhäuschen, eine Ritterkappelle, eine Teufelsbrücke und ein Wasserfall zum Beispiel. Eine Windharfe, die Musik macht, ein Waldteich – der Landschaftspark ist ein wild-romantischer Ort.

Mittendrin steht das imposante Schloss, zu dessen Füßen die kunstvoll angelegten Blumenbeete ihre Pracht entfalten können. Alles ist sehr herrschaftlich hier. Inklusive der großartigen Ausblicke. Und wenn ihr mit Kindern im Thüringer Wald unterwegs seid, die Ritterfantasien haben, Prinzessinnenträume hegen oder sich mit Drachen und Märchenwesen verbunden fühlen, dann seid ihr hier goldrichtig, denn im Landschaftspark Altenstein werden sie ihre geistige Heimat finden.

Adresse

Besucherzentrum Altenstein
Altenstein 8
36448 Bad Liebenstein

In den Tierpark Suhl gehen

Wenn ihr mit Kindern im Thüringer Wald seid, dann empfehlen wir euch, den Tierpark Suhl zu besuchen. Hier findet ihr nicht etwa exotische Tiere, sondern der Tierpark ist spezialisiert auf heimische Haus- und Wildtiere, die vom Aussterben bedroht sind. In dem kleinen Tierpark leben Elche, Steinböcke, Luchse und viele Vögel, wie Uhus, Käuzchen und Eulen.

Ein besonderes Erlebnis für uns alle war das begehbare Gehege, in dem sich die Loris befanden, hier konnten wir uns den australischen Papageien mit der Futtertüte, die wir an der Kasse erworben haben, nähern und mit ihnen in engen Kontakt treten. Besonders schön fanden unsere Kinder den Streichelzoo mit den zahmen Tieren und den Ferkelhof. Dabei sind hier die Tiere hier nicht nur Ausstellungstiere, sondern sie werden hier auch gezüchtet, da sie vom Aussterben bedroht sind.

Adresse

Tierpark Suhl
Carl-Fiedler-Straße 58
98527 Suhl

Mehr Reisetipps zu diesem Thema

Eine Radtour im Thüringer Wald unternehmen

Vielleicht ist eine Radtour nicht das erste, was euch in den Sinn kommt, wenn ihr mit Kindern im Thüringer Wald Urlaub macht. Wer aber im Thüringer Wald nur steile Berglandschaften mit viel Gefälle vor Augen habt, der irrt. Denn in den Tälern könnt ihr bestens mit euren Kindern wunderschöne und entspannte Radtouren unternehmen.

Eine schöne familienfreundliche Radtour verläuft auf dem Haseltal-Radwanderweg. Der verbindet auf etwa 25 Kilometern in die Stadt Suhl mit dem Werratal. Hier könnt ihr mit euren Kindern die flache Talebene entlang radeln und rechts und links die wunderschöne Natur genießen. Hübsche kleine Fachwerkdörfer befinden sich entlang des Weges, Gasthäuser und schöne Picknickwiesen für eine Rast am Wegesrand.

Also packt eure Räder ein, denn im Thüringer Wald könnt ihr bestens mit euren Kindern Fahrradfahren!

Die Greifenwarte Falknerei am Rennsteig

Die Falknerei befindet sich inmitten der schönen Natur am Rennsteig. Hier leben jede Menge Greifvögel: Eulen, Falken, Bussarde, Steinadler und Seeadler. Besonders imposant fanden wir die Geier, denen wir so nahe bis jetzt noch nicht gekommen sind.

Wir können euch unbedingt eine Greifvogelshow empfehlen, wenn ihr mit Kindern im Thüringer Wald Urlaub macht! Denn das ist ein tolles Erlebnis mit der Familie, wenn die Tiere über euren Köpfen entlang schweben und vielleicht sogar auf eurem Arm landen. Die Falkner nehmen ihren Job sehr ernst und führen professionell und unterhaltsam durch die Show.

StadtLandTour Tipp

In der Greifenwarte könnt ihr einen Junior-Falknerschein machen – für Kinder ab 8 Jahre. Auf dem Ganztageskurs lernt ihr viel über die faszinierenden Tiere und ihr Verhalten. Beim Stockbrot am Lagerfeuer klingt der Falkner-Tag dann gemeinsam aus. Die Angebote sind sehr begehrt, deshalb meldet euch rechtzeitig an!

Adresse

Greifenwarte Falknerei am Rennsteig
Liebensteiner Straße 108
99891 Waltershausen OT Winterstein

Ins Biosphärenreservat Vessertal

Das Biosphärenreservat Vessertal verläuft zwischen Suhl, Ilmenau und Schleusingen. Hier findet ihr eine wundervolle Landschaft aus unberührter Natur, alten Wäldern, blühenden Bergwiesen und einer beeindruckenden Hochmoor Landschaft. Durch diese Landschaft fließt die namensgebende Vesser und bahnt sich ihren Weg durchenge Täler, die von alten Buchen gesäumt sind. Was für ein großartiger Urwald, den ihr mit euren Kindern entdecken könnt!

Das Vessertal ist von der UNESCO als schützenswerter Naturraum bezeichnet worden. Im Vessertal leben viele gefährdete Tiere, wie Feuersalamander, Iltis und Rothirsch. Bedrohte Pflanzenarten, wie der Sonnentau, Schwertlilien, Arnika und seltene Orchideenpflanzen könnt ihr hier finden.

Am besten durchkreuzt ihr das Biosphärenreservat zu Fuß, wobei ihr euch unbedingt auf den gekennzeichneten Wegen zu bewegen habt, damit dir das sensible Naturgleichgewicht nicht stört. Der Vessertal-Rundwanderweg verläuft über 25 km von Schmiedefeld bis zu den zehn Teichen zur Wasserquelle bis nach Breitenbach, Vesser und wieder zurück nach Schmiedefeld. Dieser Rundweg ist als anspruchsvolle Wanderung gekennzeichnet.

Wer mit kleineren Kindern unterwegs ist, dem empfehlen wir den familienfreundlichen Rundweg um den Großen Herrenberg. Hier kommt ihr ohne Steigungen auf einem breiten Weg durch den Wald, an dessen Rand ihr immer wieder Möglichkeiten zum Einkehren findet. Länge: etwa 5 Kilometer.

StadtLandTour Tipp

Wir empfehlen euch unbedingt einen Besuch im Informationszentrum Biosphärenreservat. Hier erfahrt ihr alles über die Flora und Fauna des Vessertals, die Lebensräume, die Bewohner und Pflanzenwelt.

Ins Meeresaquarium in Zella-Mehlis

Zella-Mehlis liegt neben der Industriestadt Suhl und befindet sich in einem von hohen Bergen umgebenen Talkessel in einer traumhaften Naturkulisse. Die evangelische Barockkirche St. Blasien mit ihrer beeindruckenden wertvollen Orgel solltet ihr euch auf jeden Fall vor dem Besuch im Aquarium anschauen. Dann aber nichts wie ab ins Aquarium mit euch, bevor die Kinder anfangen zu schimpfen! Denn das Meeresaquarium ist eine wirkliche Besonderheit in der Region, die wir hier so nicht erwartet hätten.

Besonders eindrucksvoll sind die großen Aquarien mit dem Haifischbecken, wo verschiedene Haie unermüdlich ihre Kreise ziehen. Im Meeresaquarium Zella-Mehlis findet ihr eine exotische Unterwasserwelt mit Korallen, bunten Fischen, Schildkröten, Krabben und Seeanemonen. Im Krokodilhaus lauft ihr über Brücken und Stege, wobei ihr den interessanten Urzeittieren wirklich erstaunlich nah kommt. Alles in allem ein schönes Ausflugsziel mit Kindern im Thüringer Wald, für das sich auch eine längere Anfahrt lohnt.

Adresse

Erlebnispark Meeresaquarium
Beethovenstraße 16
98544 Zella-Mehlis

Mehr Reisetipps zu diesem Thema

In die Explorata-Mitmachwelt

Ein toller Schlechtwetter-Tipp im Thüringer Wald mit Kindern ist das Wissenschaftsmuseum Explorata-Mitmachwelt in Zella-Mehlis. Hier könnt ihr mit euren Kindern die Phänomene aus Naturwissenschaft, Physik und Biologie nachvollziehen, erforschen und ausprobieren.

An über 80 Mitmachstationen könnt ihr erleben, wie man Blitze erzeugt, wie ihr die Größenverhältnisse außer Kraft setzt, euch in bunte Schatten transformiert, euren Unterkörper im Zauberspiegel wegzaubert und noch vieles mehr.

Das Schöne an dem Mitmachmuseum ist, dass es sich an verschiedene Altersklassen richtet. Hier amüsieren sich die Kleinsten bei Experimenten mit Ball und Luftballons ebenso wie die Teenager mit optischen Täuschungen, Foucaultschem Pendel und Indoor-Minigolfanlage. Und wir Erwachsenen staunen sowieso immer, was wir alles nicht wissen in der großen Welt der Physik und Technik und freuen uns dazuzulernen – auch im Urlaub.

Adresse

Explorata-Mitmachwelt
Forstgasse 29
98544 Zella-Mehlis

Lutherhaus Eisenach
© Stiftung Lutherhaus Eisenach (Sascha Willms)

In Eisenach Martin Luther entdecken

Die Stadt Eisenach befindet sich im Nordwesten des Thüringer Waldes. Eisenach hat viele berühmte Männer, die die deutsche Geschichte, Kultur und Religion geprägt haben, hervorgebracht: Eisenach ist die Geburtsstadt von Johannes Sebastian Bach, die Wirkungsstätte von Martin Luther und Ernst Reuter.

Das prägt natürlich auch das kulturelle Gesicht der Stadt. Martin Luther ist in Eisenach omnipräsent, die Wartburg, seine Wirkungsstätte und Symbol der Reformation ist UNESCO-Weltkulturerbe. Lutherhaus, Lutherdenkmal, Lutherplatz – in Eisenach kommt ihr dem Reformator hautnah und könnt mit euren Kindern in Eisenach auf dessen Spuren wandeln.

Das Lutherhaus

Auf jeden Fall solltet ihr mit euren Kindern in Eisenach in Luthers Heimathaus gehen. Das Luther Haus befindet sich am Luther Platz neben der Georgenkirche. In dem ältesten Fachwerkhaus in Thüringen lebte Martin Luther. Heute könnt ihr die alten Stuben darin besichtigen, eine Darstellung zur Lutherbibel und der Bibelübersetzung.

Außerdem bietet das museumspädagogische Team ganz tolle Workshops zum Buchdruck, dem Reformator und der Bibel für alle Altersstufen an!

Adresse

Lutherhaus Eisenach
Lutherplatz 8
99817 Eisenach

Weitere Sehenswürdigkeiten in Eisenach

Aber Eisenach hat auch einige historische Bauten, die ihr mit euren Kindern auf eurer Eisenach Reise besichtigen könnt. Zum Beispiel das Rathaus von 1641, der mittelalterliche Marktplatz und das Kreuznacher Haus, ein interessanter Fachwerkbau aus dem Mittelalter.

Im Thüringer Museum, das im Stadtschloss untergebracht ist, findet ihr eine beeindruckende Volkskunde-Sammlung mit Bildern, Porzellan und eine Ausstellung zur Stadtgeschichte der Stadt Eisenach. Schätze, Schmuck, Glas und vor allem die Apotheke aus dem 17. Jahrhundert sind in der Ausstellung untergebracht. Das ist durchaus auch für Kinder interessant.

In Eisenach Johann Sebastian Bach entdecken

Neben Martin Luther ist der andere große Mann der Stadt Eisenach Johann Sebastian Bach. Im historischen Bachhaus könnt ihr der Familie des Musikers auf den Grund gehen. Das Fachwerkhaus von 1456 beherbergt historische Zimmer und Möbel, sowie die Instrumente der berühmten Musikerfamilie.

Wenn ihr mehr über Johann Sebastian Bach und seine Musik und über die Familie Bach erfahren wollt, dann können wir euch unbedingt auch das Bachmuseum empfehlen. Hier befinden sich nicht nur Originalpartituren und Erstdrucke aus Bachs Zeiten, sondern das Museum bietet für Familien mit Kindern eine schöne Multimedia-Ausstellung zu Bachs Musik.

Jede Stunde könnt ihr im Instrumentensaal ein Live-Konzert anhören, das auf den historischen Instrumenten aus der Zeit Bachs gespielt wird. Sehr empfehlen können wir auch das begehbare Musikstück. So wird Geschichte lebendig vermittelt!

Adresse

Bachhaus Eisenach
Frauenplan 21
99817 Eisenach

In Eisenach die Welt der Automobile entdecken

Eisenach ist eine Autostadt. Schon Ende des 19. Jahrhunderts wurden in Eisenach Fahrzeuge produziert. Im Deutschen Reich war Eisenach einer der größten Automobil Produktionsstandorte. Der berühmte Wartburg wurde hier gefertigt, der Dixi und später verlegte BMW seine komplette Motorradproduktion nach Eisenach. Nach dem Krieg lief die Fabrik unter dem Namen IMW, Eisenacher Motorenwerke unter sowjetische Verwaltung. Heute wird hier der Opel Adam gefertigt.

Wenn ihr mit Kindern im Thüringer Wald Urlaub macht, dann ist die alte Automobile Welt Eisenach auf jeden Fall ein sehenswertes Ausflugsziel für euch. In dem Museum könnt ihr die Geschichte des Automobils in Eisenach nachvollziehen und das ist alles sehr anschaulich und familienfreundlich gemacht. Auf einem Rundgang durch die Ausstellung erfahrt ihr viel über die Geschichte des Automobils, über den Standort, die Lebensverhältnisse der Arbeiter und Gesellschaft in den jeweiligen Jahren und natürlich die verschiedenen zahlreichen Fahrzeuge.

Hier stehen nicht nur die ersten Fahrzeuge, die das Werk hervorgebracht hat, sondern auch eine Sammlung verschiedener Prototypen des Wartburgs. Wir waren beeindruckt von dem Fahrzeugwerk, das hier als großes Modell aufgebaut ist. Auch dass das Museum sich auf dem Originalgelände des Automobilwerks befindet, trägt zur Anschaulichkeit des Museums bei. 

Zu den Highlights gehörte für uns auch das Tretkurbel Fahrrad in der Ausstellung. Das erste moderne Fahrrad der Welt, das Heinrich Milius im Jahr 1845 baute.

Adresse

Automobile Welt Eisenach
Friedrich-Naumann-Straße 10
99817 Eisenach

In die Uhrenstadt Ruhla

Jeder, der in der DDR groß geworden ist, kennt die Stadt Ruhla, denn sie war die Uhrenhauptstadt der DDR: Ruhla Armbanduhren, Ruhla Wecker, Ruhla Wanduhren – die meisten Uhren stammten aus Ruhla. Nach dem Krieg entstanden hier die VEB Uhrenwerke Ruhla, die ihre Produktion weltweit verkaufte.

Wenn ihr heute nach Ruhla kommt, dann könnt ihr mit euren Kindern das Uhrenmuseum besuchen, in dem ihr einen schönen Überblick über die Uhrenherstellung in Ruhla bekommt. Neben der riesigen Produktpalette erfahrt ihr auch viel Interessantes über die Geschichte und Entwicklung des Uhrwerks.

StadtLandTour Tipp

Wenn ihr schon in Ruhla seid, dann könnt ihr euch auch unbedingt das Uhrenstübchen anschauen, das befindet sich in einem alten schnuckeligen Fachwerkhaus, in dem er zu sehen kann, wie die Uhrmacher ihre Uhren herstellen.

Adresse

Uhrenmuseum Ruhla
Bahnhofstraße 27
99842 Ruhla

Das mini-a-thür in Ruhla besuchen

Der Miniaturpark zählt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten im Thüringer Wald mit Kindern. Der befindet sich in Ruhla auf einem großen Gelände, auf dem über 100 Thüringer Sehenswürdigkeiten im Mini-Format ausgestellt sind. Eine tolle Gelegenheit, um euch einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten Thüringens zu verschaffen, ohne zu viel laufen zu müssen.

Bei eurem Streifzug durch den Miniaturpark kommt ihr vorbei an der Wartburg, dem Gotthard Schloss Friedenstein, Goethes Gartenhaus, vielen Schlössern, dem Theater und anderen Sehenswürdigkeiten. Gerade wenn ihr nur ein Wochenende im Thüringer Wald seid, dann lohnt es sich ein Besuch in diesem kleinen Freizeitpark zu machen, weil ihr hier alle Sehenswürdigkeiten zusammen habt. Wir finden das funktioniert mit Kindern manchmal besser als ein Reiseführer.

StadtLandTour Tipp

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall für Familien, denn im Park gibt es auch eine Sommerrodelbahn, einen Spielplatz und ein Wildgehege. Die Sommerrodelbahn befindet sich gleich neben dem mini-a-thür – hier werdet ihr in euren Schlitten den Berg hinaufgezogen und könnt dann einen guten Kilometer lang durch mehrere Kurven den Berg hinunterflitzen

StadtLandTour Tipp

Sehr toll für kleinere und größere Kinder ist auch die Modellboot-Anlage im mini-a-thür, auf der ihr bunte Boote übers Wasser schippern könnt.

Adresse

mini-a-thür
Geschwister-Scholl-Straße 32
99842 Ruhla

Skifahren im Thüringer Wald mit Kindern

Wenn ihr im Winter im Thüringer Wald mit Kindern unterwegs seid, dann findet ihr in Oberhof einen der beliebtesten und schönsten Skiorte in Thüringen. Hier befinden sich nicht nur die erstklassigen Sportstätten, in denen die Profis im Langlauf, Skispringen und Bobfahren zu Hause sind. Auch für Familien mit Kindern und Nicht-Profi-Sportler bietet Oberhof im Thüringer Wald ein echtes Skiparadies. Das schneesichere Oberhof befindet sich auf etwa 800 Metern Höhe. Schon bei der Anreise sehr ihr von weitem die beiden Sprungschanzen, die den Ort überragen.

In der Hauptsaison ist es echt voll in Oberhof, dann scheint es als würden alle skibegeisterten Menschen nach Oberhof reisen, um hier ihren Winterurlaub zu verbringen. Jedes Jahr finden in Oberhof der Weltcup im Biathlon und der Rennrodel-Weltcup statt dann wird es noch voller in der Stadt und Umgebung.

Was ihr in Oberhof mit Kindern im Winter machen könnt? Auf märchenhaften Winterwanderwegen durch schneebedeckte Wälder laufen, Skifahren, Rodeln, Winterurlaub machen! Der Ort verfügt über eine Schlittenbahn und Snowpark – wer den Wintersport liebt, wird in Oberhof glücklich.

Ein echtes Highlight ist die Skihalle Oberhof, in der ihr rund ums Jahr Langlauf könnt. -4° sind es in der schneegedeckten Skihalle, in der ihr einen Biathlon Schießstand, Langlaufloipen mit perfekten Schneebedingungen vorfindet. 

Auf die Naturrodelbahn in Oberhof

In Oberhof befindet sich die längste Naturrodelbahn in Thüringen – klar, denn in Oberhof befindet sich ja eigentlich alles was mit Skisport zu tun hat. Die Piste ist gut präpariert und hat bis zu 12 % Gefälle, ist also auch mit Familien mit Kindern gut bewältigt Bar.

Ein toller Service für die Rodler ist der Shuttle Bus, der euch wieder nach oben bringt, damit ihr wieder in die Rodelbahn einsteigen könnt.

Adresse

Naturrodelbahn Oberhof
Pfantalskopf
98559 Oberhof

Rennsteiggarten Oberhof
© Rennsteiggarten Oberhof

Rennsteiggarten Oberhof

Wenn ihr in Oberhof seid, dann empfehlen wir euch auch den Rennsteiggarten Oberhof, das ist ein Botanischer Garten für Gebirgsflora. Der funktioniert im Winter wie im Sommer. Hier findet ihr über 4.000 Pflanzenarten aus der ganzen Welt.

Auf dem Rundweg durch den botanischen Garten kommt ihr vorbei an Alpenrosen und Enzian, an Fingerhut und Edelweiß und an anderen exotischen Bergpflanzen.

Adresse

Rennsteiggarten Oberhof
Am Pfanntalskopf 3
98559 Oberhof

Ins Erlebnisbad H2Oberhof

Wer mit Kindern im Thüringer Wald Urlaub macht und Lust hat auf ein großartiges Badeerlebnis, der sollte einen Besuch im H2Oberhof machen! Hier findet ihr eine tolle Badelandschaft mit Schwimmbecken innen und außen, Whirlpools und Kleinkindbecken. Außerdem gibt es verschiedene Saunen für die glücklichen Eltern, die sich ein paar Stunden aus dem Gewusel entfernen dürfen.

Für die größeren Kids ist die 110 m lange Rutsche mit ihren acht Kurven sicherlich das Highlight.

Adresse

H2Oberhof Wellness & Erlebnisbad
Dr.-Curt-Weidhaas-Straße
98559 Oberhof

Skifahren Masserberg
© Thüringer Tourismus Gmbh / Foto: Udo Bernhart (CC-BY)

Skifahren am Masserberg

Der kleine Rennsteigort Masserberg im Thüringer Wald grenzt an das Thüringer Schiefergebirge. Der hübsche Ort liegt auf 830 m Höhe und macht ihn so zu einem ziemlich schneesicheren Skigebiet im Winter. Hier könnt ihr bis weit ins Frühjahr hinein die Schneewanderwege und Loipen benutzen.

Wenn ihr Alpinskifahren möchtet, findet ihr in Masserberg und Heubach Hänge, die sich bestens für Familien mit kleinen Kindern und Anfängern eignen.

StadtLandTour Tipp

Im Februar findet das berühmte Schlittenhunderennen in Masserberg statt, dann könnt ihr beobachten, wie die Schlittenhunde mit ihren Geschirren und Schlitten die Rennstrecke bewältigen. Ein tolles Spektakel, gerade auch für Familien mit Kindern.

In die romantische Fachwerkstadt Schmalkalden fahren

Schmalkalden ist eines der sehenswertesten Orte im Thüringer Wald. Die einstige Bergbaustadt glänzt heute in buntem Fachwerk und versprüht ein lebendiges Flair. Rund um Schmalkalden wird seit Jahrhunderten Eisenerz gewonnen und auch heute ist die Stadt auch noch ein international bekannter Ort für Werkzeug- und Metallverarbeitung.

Die Fachhochschule Schmalkalden bietet Studiengänge in den Fachrichtung Elektrotechnik, Maschinenbau und Informatik an. Und wird gleichzeitig von den Studierenden belebt. Viele junge Unternehmen haben sich in Schmalkalden angesiedelt, die sich den erneuerbaren Energien widmen.

In der historischen Altstadt von Schmalkalden glänzt der Altmarkt, wo es zahlreiche Fachwerkhäuser aus dem Mittelalter überdauert haben. Im Rathaus befindet sich die steinerne Kemenate von 1415 und die Stadtkirche Sankt Georg im Norden des Altmarkts mit ihren drei Kirchstürmen ist ein echtes Highlight. Es lohnt sich auch ein Aufstieg in die Thomas Stube, die Wendeltreppe im Südturm der Kirche leitet euch über immer schmaler werdende Stufen nach oben. Von hier oben habt ihr einen grandiosen Ausblick auf die Stadt bis zu Schloss Wilhelmsburg.

In Schmalkalden lässt es sich einfach gut leben. Viel Grün, große Parklandschaften, ein vielseitiges Kulturangebot mit Konzerten, Ausstellungen und Handwerkskunst machen einen Ausflug nach Schmalkalden so attraktiv. Besonders schön für Familien mit Kindern ist der große Park auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau von 2015. Hier könnt ihr euch mit euren Kindern frei bewegen und den schönen Park genießen.

Was es noch in Schmalkalden zu sehen gibt? Ein Zinnfiguren-Museum mit tausenden von Figuren, die die Geschichte repräsentieren vom alten Ägypten über das römische Reich bis in die Gegenwart. Fanden unsere Kinder auf jeden Fall super. Das Schloss Wilhelmsburg mit seinen Gartenanlagen ist sicherlich noch sehenswert in Schmalkalden, besonders beeindruckt waren wir von den vielen Türen Fensterverzierungen und den Stuckelementen. Hier befindet sich auch die Schlosskirche mit der beeindruckenden Holzpfeifen Orgel, die übrigens immer noch bespielbar ist.

Ins Besucherbergwerk Finstertal

Wer mit Kindern im Thüringer Wald unterwegs ist, der kann an allen Ecken und Orten erleben, dass die Region eine lange Bergwerkstradition hat. Im Thüringer Wald wurde vor allem in den letzten beiden Jahrhunderten Eisenerz abgebaut und zu Roheisen verhütet.

Ihr könnt im Besucherbergwerk Finstertal die ehemalige Eisen- und Braunsteinmine besichtigen. Dabei könnt ihr auf eigene Faust, mit einem gelben Schutzhelm ausgestattet, das Grubengelände erkunden. Im Technischen Museum steht ein Hochofen und in der Ausstellung erfahrt ihr viel über die Geschichte und Technik der Neuen Hütte. Riesige Anlagen, wie eine Holzbohrer-Fertigungsanlage und eine Nagelschmiede, Wasserräder und Turbinen lassen die Technikfreaks in unserer Familie staunen.

Wer sich für großes Gerät interessiert, der wird hier glücklich.

Adresse

Hochofen Museum Neue Hütte
Neue Hütte 1
98574 Schmalkalden

Zum Trusetaler Wasserfall

Ein Wasserfall, den man abstellen kann? Gibt es hier in Trusetal. Denn der Wasserfall wurde vor etwa 150 Jahren künstlich angelegt, allein um die vielen Touristen zu erfreuen. Das erfreut auch uns, denn es ist schon imposant zu sehen, wie das Wasser, das aus der Truse abgeleitet wird, über 58 Meter in die Tiefe stürzt.

Gerade im Sommer ist das ein erfrischendes Spektakel, weil es so schön die Luft abkühlt. Hier geht auch ein kleiner Rundweg entlang, von dem wir immer wieder tolle Blicke ins Werratal bekommen. Einen Kiosk, ein Eiscafé und einen Shop gibt es hier ebenfalls.

Fazit: ein schöner Familienausflug im Thüringer Wald, der uns Erwachsenen und die Kinder begeistert.

StadtLandTour Tipp

Am Zwergenpark in der Brotterode Straße 55 könnt ihr kostenlos parken und dann rüber zum Wasserfall spazieren.

Adresse

Trusetaler Wasserfall
Brotteroder Str. 49
98596 Brotterode-Trusetal

In den Zwergen-Park Trusetal

Was für ein schönes Ausflugsziel im Thüringer Wald mit Kindern! Der Zwergen-Park ist ein kleiner gemütlicher Park, in dem ihr die verschiedensten Gartenzwerge antreffen könnt: Nackte Gartenzwerge, fleißige Gartenzwerge, Großeltern Gartenzwerge, Gartenzwerge, die auf Schnecken reiten, einen protestierenden Zwergenaufstand und viele mehr.

Unsere Kinder haben nach ihrem Besuch im Zwergen-Park jedenfalls eine ganze Weile nur noch Zwerge gemalt. Und bei jedem Gartenzwerg, den sie gefunden haben, freudig aufgeschrien. Durch den Zwergen-Park fährt eine Bimmelbahn, einen Spielplatz und einen Minigolfplatz gibt es auch – ein schönes Ausflugsziel im Thüringer Wald, in das wir immer und immer zurückkehren müssen – gerade mit kleineren Kindern schön.

Adresse

Zwergen-Park Trusetal
Brotteroder Str. 55
98596 Brotterode

In den Tierpark Bad Liebenstein

Der kleine Tierpark ist ein schönes Ausflugsziel im Thüringer Wald mit Kindern. Er überfordert nicht, die Wege sind nicht so lang und ihr kommt den Tieren dennoch recht nah. In diesem Familien- und kleinkindfreundlichen Tierpark leben rund 200 Tiere, zum Teil exotische Tiere wie Flamingos und Affen, aber auch Kängurus und jede Menge Flamingos.

Die Wege sind kurz, die Preise fair, uns gefällts!

Adresse

Tierpark Bad Liebenstein
Auenweg 14
36448 Bad Liebenstein

Die Altensteiner Höhle besichtigen

Die Altensteiner Höhle ist etwa 2 Kilometer lang und damit die längste Höhle in Thüringen. Wer mit Kindern in mit Thüringer Wald unterwegs ist, der hat die Gelegenheit sich einen Einblick in ein 250 Millionen Jahre altes tropisches Riff zu erhalten.

Was es in der Altensteiner Tropfsteinhöhle zu besichtigen gibt? Riff-Fossilien, Perm und Bären Knochen, ein unterirdischer See und beeindruckende Tropfsteine. Ein schöner Ausflugstipp mit Kindern im Thüringer Wald!

Adresse

Altensteiner Höhle
Altensteiner Straße 5
36448 Bad Liebenstein

In den Kletterwald Tabarz

Ihr seid mit euren Kindern im Thüringer Wald und wollt euch fordern und von Baum zu Baum schwingen? Das könnt ihr bestens im Kletterwald Tabarz tun! Denn hier gibt es einen sehr kreativen Parcours mit vielen Hindernissen, die wie so in einem Kletterpark noch nicht gesehen haben. Zum Beispiel könnt ihr mit dem Bobby-Car oder einem Fahrrad in schwindelerregende Höhen balancieren. Alles super sicher natürlich. Mit dem bewährten Klettersystem.

Es gibt einen Kinderparcours, einen Einsteiger Parcours, Fun Parcours, Wagnis Parcours, Extremparcours und einen Panorama Parcours obendrein.

Irgendwie bietet es sich an, im Thüringer Wald auch zu klettern, die Region ist einfach inspirierend.

Adresse

Kletterwald Tabarz
Am Datenberg
99891 Bad Tabarz

Mehr Reisetipps zu diesem Thema

In Ilmenau auf Goethes Spuren wandeln

Die Universitätsstadt Ilmenau ist ein besonders sehenswertes Städtchen im Thüringer Wald. Durch Ilmenau fließt die Ilm, die weiter bis nach Weimar fließt. Von der Architektur her hat Ilmenau von Plattenbau bis Jugendstilhäuser und historischen Vierteln so eigentlich alles zu bieten. Ilmenau hat sehr romantische Orte, aber auch ein paar kantige Ecken.

Man kann sich aber immer noch vorstellen, was Goethe damals an Ilmenau so fasziniert hat. Der kam häufig in die Stadt, um hier zu arbeiten, aber auch um sich auszuruhen. Er war begeistert von den beglückenden Naturerlebnissen, die er hier hatte. So beschreibt und verherrlicht er den Ort Gedicht „Ilmenau“.

Goethes Lieblingsort war das Holzhäuschen auf dem 861 m hohen Berg Kickelhahn. Hier soll er des Wanderers Nachtlied ersonnen und die berühmten Verse geschrieben haben: „Über allen Gipfeln ist Ruh, in allen Wipfeln spürest du kaum einen Hauch. Es schweigen die Vöglein im Walde; warte nur, balde ruhst du auch.“ Hach, uns wird ganz romantisch, während wir diese Zeilen schreiben.

Also, was könnt ihr mit Kindern in Ilmenau machen? Natürlich könnt ihr ihnen zunächst einmal Goethe erzählen, wer Goethe war und euch auf dessen Spuren begeben, zum Beispiel ins Goethe Stadtmuseum gehen, vor dem Goethe als Bronzeskulptur auf einer Bank sitzt und seinen ehemaligen Wohnraum besichtigen. Dann könnt ihr auf jeden Fall durch die Altstadt mit dem historischen Marktplatz spazieren, euren Kindern das Rathaus mit dem Pranger zeigen und ihnen erzählen, wie damals Gerichtsbarkeit gehandhabt wurde. Ihr könnt die Ilmenauer Stadtkirche aus dem 15. Jahrhundert besichtigen, auf dem Kirchplatz an den Reformator Luther denken.

Was uns und unseren Kindern gut gefallen hat, war ein Spaziergang entlang des Ilmenauer Kunstwegs. Mitten in der Stadt befinden sich verschiedene Skulpturen und Bronzen von zeitgenössischen Künstlern. Oder ihr geht ins Freibad, denn in Ilmenau befindet sich ein Freibad mit 50-Meter-Becken, Sprungturm und Planschbecken für die Kleinsten. Im Schaubergwerk könnt ihr in die Bergbautechnik in der DDR-Zeit abtauchen.

Ansonsten gibt es eine Eishalle in Ilmenau, wo ihr auch als Nicht-Profis in die Rennschlittenbahn einsteigen könnt. Was ihr aber auf jeden Fall gemacht haben solltet, wenn ihr mit Kindern in Ilmenau seid, ist auf den Kickelhahn steigen (siehe nächster Tipp)!

Auf den Kickelhahn steigen

Der Kickelhahn ist der 861 Meter hohe Hausberg der Ilmenauer. Die Hauptsehenswürdigkeit ist das Goethe Häuschen auf dem Berg, in dem der Dichter sein wohl berühmtestes Gedicht „Wanderers Nachtlied“ geschrieben haben soll. Wer hier oben steht und in die Landschaft hinausblickt, der kann sich gut hineinversetzen, was Goethe damals bewegt hat.

Hier oben befindet sich auch ein Aussichtsturm aus dem 19. Jahrhundert, auf den ihr steigen könnt und von dem ihr einen großartigen Blick über den Thüringer Wald bis hin zum Inselsberg habt.

Ein schöner Spaziergang den Kickelhahn hoch ist der Goethewanderweg. Auf dem Weg zum Gipfel befindet sich das Jagdhaus Gabelbach, wo einst die Jagdgesellschaften das Wild erlegten. Allen voran die Kickelhähne, was Auerhähne sind.

Im Museum am Jagdhaus könnt ihr ein paar präparierte Kickelhähne sehen und werdet über die Gepflogenheiten der feinen Jagdgesellschaft im 18. Jahrhundert informiert. Hier befindet sich auch ein Berggasthaus mit gutbürgerlicher Küche, in dem ihr gut Rast machen könnt. Ein schöner Ausflug mit der Familie!

Die Klosterruine Paulinzella besuchen

Die Klosterruine Paulinzella ist der romantischste Ort im Thüringer Wald, finden wir zumindest. Die Klosterruine befindet sich zwischen Ilmenau und Bad Blankenburg inmitten eines Waldreichen Gebiets. Das Kloster wurde im Jahr 1102 gegründet und ist heute ein Denkmal der romanischen Baukunst. Und ein Ort, der eine ungewöhnliche Ruhe ausstrahlt.

Das Kloster war einst wirklich prächtig: die dreischiffige Säulenbasilika, das prächtige Portal und das riesige Haupthaus könnt ihr heute noch nachempfinden. Im Kloster Jagdschloss könnt ihr die Ausstellung über die Klostergeschichte besichtigen.

Warum das ein Tipp mit Kindern sein soll? Weil auch Kinder diese besondere Stimmung in der Klosterruine genießen können. Weil sie hier auf Entdeckungsreise gehen können und weil es einfach ein besonders schöner Ort im Thüringer Wald ist.

StadtLandTour Tipp

Im Sommer finden in Paulinzella Konzerte in der Klosterruine statt, sowie Gottesdienste unter freiem Himmel. Wenn ihr im Thüringer Wald Urlaub macht, solltet ihr es euch nicht entgehen lassen, ein Sommerkonzert in Paulinzella zu erleben!

Adresse

Kloster Paulinzella
Paulinzella 3
07422 Rottenbach

Mit der Straßenbahn durch den Wald fahren

Die Thüringer Waldbahn ist eine Straßenbahn, die auf 20 Kilometern durch den Wald von Waltershausen über Friedrichsroda bis Reinhardsbrunn und Tabarz fährt. Start ist in Gotha. Eine idyllischere Strecke durch den Thüringer Wald mit Kindern könnt ihr euch nicht vorstellen.

Die Straßenbahn ist ein altes Modell, sie ruckelt, quietscht und knarzt sich ihren Weg durch die Gegend. Manche sagen, das ist alt und nicht mehr zeitgemäß, wir finden das nostalgisch. Und unsere Kinder lieben eine Fahrt mit der Waldbahn! Allerdings müsst ihr, wenn ihr mit Kindern unterwegs seid, bedenken, dass die Einsteigestufen sehr hoch sind, so dass es zum Einsteigen mit dem Kinderwagen beschwerlich sein kann.

Fun auf dem Inselsberg haben

Der große Inselsberg ist einer der interessantesten Berge im Thüringer Wald – mit 916 Metern Höhe ist er zwar nicht der größte aber einer der höchsten. Wer mit Kindern im Thüringer Wald unterwegs ist, der kann mit ihnen eine Wanderung auf den Inselsberg unternehmen und zur Belohnung oben den Aussichtsturm besteigen. Der ist schon von weitem sichtbar und wenn ihr ihn erklommen habt, ist die Aussicht echt eine Wucht! Bis zum Brocken in den Harz könnt ihr bei gutem Wetter sehen und über den Thüringer Wald hinweg die wundervolle Landschaft überblicken.

Das ist natürlich schon ganz schön viel Fun. Wer aber noch mehr Fun haben möchte, der geht in den Funpark auf dem Inselsberg. Hier befindet sich eine Sommerrodelbahn, auf der ihr auf einer Strecke von etwa 1.000 Metern in die Tiefe sausen könnt. Außerdem gibt es hier eine Flugzeug-Gondelbahn, mehrere Spielplätze, Seilrutschen und Trampoline.

Kinder ab 8 Jahren können in Begleitung eines Erwachsenen mit dem Flying Fox durch die Gegend fliegen und mit dem Nautic Jet könnt ihr in kleinen Booten einen Sprung ins Wasser wagen. Ein Fest für Familien mit Kindern also!

Adresse

Inselsberg Funpark
Kleiner Inselsberg 3
98596 Brotterode-Trusetal

Die Kristallgrotte in der Marienglashöhle Friedrichroda bewundern

Erst im 18. Jahrhundert entdeckte man die Kristallgrotte beim Abbau von Gips im der Marienglashöhle. Die Grotte mit ihren Gipskristallen zählt zu den schönsten und beeindruckendsten Höhlen im Thüringer Wald. Beim Gang durch die Schauhöhle taucht man ein in eine glitzernde und funkelnde Märchenwelt. Überall bricht sich das Licht in den Kristallen, Prinzessin Elsa hätte ihr großes Vergnügen in der Kristallgrotte!

Die Höhle könnt ihr im Rahmen einer etwa 45-minütigen Führung besichtigen. Dabei führt euch der Weg auf einem Steg über einen unterirdischen See zu einem künstlichen Wasserfall und skurrilen Tropfsteinformationen.

Spätestens in der Kristallgrotte mit ihren funkelnden Mineralien, die von bunten Lichtinstallationen ins Licht gerückt werden, sind wir uns sicher, dass wir uns im Märchen befinden. Beim Betrachten der wissenschaftlichen Schaukästen kommen wir wieder auf den Boden der Tatsachen zurück und informieren uns über den Bergbau und die Natur.

StadtLandTour Tipp

Zieht euch warm an und nehmt euch eine Jacke mit, denn es ist mit etwa 8 Grad echt kühl in der Höhle.

Adresse

Marienglashöhle Friedrichroda
An der B88
99894 Friedrichroda

In den Struwwelpeter Park in Bad Tabarz

Ein sehr netter kleiner Ausflugstipp im Thüringer Wald mit Kindern ist der Struwwelpeter Park in Bad Tabarz. Für uns und unsere Kinder gehört ein Besuch im Struwwelpeter Park seit Jahren zum Pflichtprogramm, wenn wir im Thüringer Wald Urlaub machen.

Die nostalgischen, liebevoll gestalteten Figuren bringen uns alle zurück in die früheren und weiter entfernt liegenden Kindertage. Da treffen wir sie alle wieder, die alten Gesellen. Den Hanns Guck-in-die-Luft, wie er ins Verderben rennt, den Struwwelpeter mit seinen Zotteln und den überlangen Fingernägeln, Max und Moritz und all die schaurigen Figuren, die teilweise ein grausiges Ende nehmen.

Der Struwwelpeter Park ist jetzt keine riesige Sehenswürdigkeit im Thüringer Wald mit Kindern, für das ihr extra anreisen müsst. Ein netter Spaziergang durch den Park, ein paar Märchen und Geschichten, die ihr erzählen könnt, Bänke, kinderwagenfreundliche Wege.

Adresse

Märchenwiese
Lauchagrundstraße 48
99891 Bad Tabarz

Ins Freibad Finsterbergen

Schwimmen gehen gehört im Urlaub mit Kindern einfach dazu! Das Schwimmbad Finsterbergen ist der perfekte Ort im Thüringer Wald mit Kindern für einen heißen Sommerferientag!

Das Freibad liegt wunderschön direkt am Wald und verfügt über ein beheiztes Becken. In dem großen Becken könnt ihr eure Bahnen ziehen, das Kleinkindbecken ist überdacht mit einem Sonnensegel. Freibad-Pommes, Liegewiesen, Spielplatz gibt es hier auch.

In dem Freibad kann man sich den ganzen Tag aufhalten, sich sonnen, schwimmen, rutschen. Und wer möchte, legt zwischendurch mal eine Partie Minigolf auf der 18-Loch-Anlage ein.

Adresse

Freizeit und Erlebnisbad Finsterbergen
Tabarzer Straße
99894 Friedrichroda

Ins Wildkatzendorf Hütscheroda

Das Wildkatzendorf ist ein kleiner Wildkatzen-Zoo in Hörselberg-Hainich. Das liegt mitten im UNESCO-Welterbe Nationalpark Hainich. Hier könnt ihr bei einem Rundgang die seltenen Tiere beobachten. Es lohnt sich, bei einer der Schaufütterungen dabei zu sein, dann lernt ihr viel Neues über die scheuen Wildtiere und kommt ihnen ein Stückchen näher.

In der Wildkatzenscheune befindet sich ein Informationszentrum, in dem ihr über die Verhaltens- und Lebensweise der Tiere informiert werdet. Und für Kinder ist ein Wildkatzenschleichpfad eingerichtet, auf dem die Kinder selbst Wildkatze spielen und durch den Wald schleichen können.

StadtLandTour Tipp

Ein schöner Kombiausflug mit dem Baumkronenpfad Hainich.

Adresse

Wildkatzendorf Hütscheroda
Schloßstraße 4
99820 Hörselberg-Hainich

Die besten Reisetipps für Familien in Thüringen

Noch mehr Ideen für Unternehmungen mit Kindern bekommt ihr unter Familienurlaub Thüringer Wald und Familienurlaub Thüringen.

Ausflüge & Aktivitäten
Berge & Wandern Naturparks