Magdeburg mit Kindern: 17 schöne Unternehmungen & Ausflüge

Magdeburg mit Kindern
Magdeburg mit Kindern erkunden
(© www.AndreasLander.de)

Magdeburg ist keine einfache Stadt auf den ersten Blick. Die Stadt hat im Laufe ihrer Geschichte viele radikale Zerstörungen erlebt. Aber auf den zweiten Blick ist das genau das, was für uns den Reiz von Magdeburg ausmacht. Denn die Magdeburger mussten sich und ihre Stadt immer wieder neu erfinden. So ist beispielsweise am Alten Stadthafen ein modernes Elbviertel entstanden mit Start-Ups und neuen Cafés und kreativen Läden. Auf der anderen Seite der Elbe, wo die russische Armee stationiert war, steht heute eine Sommerrodelbahn. Im „Kloster Unserer Lieben“ finden Kunstausstellungen statt. Und im ehemaligen Stasi-Gefängnis ist heute das Jugendzentrum mit dem bezeichnenden Namen „Knast“ untergebracht.

Wer mit Kindern nach Magdeburg reist, der kann viel erleben. Viel Geschichte, eine Stadt, die etwas aus sich gemacht hat und spannende, kreative Stadtviertel mit viel Graffiti, durch die ihr mit euren Kindern auf Entdeckungsreise gehen könnt. Und ihr könnt das viele Grüne und die Natur in Magdeburg genießen, den Elbauenpark, den Stadtpark und eine Fährfahrt zur Rotehorninsel unternehmen. Magdeburg hat aber auch eine kreative Kulturszene von Puppentheater über Hundertwasserhaus bis Dommuseum. Familien mit Kindern müssen sich in Magdeburg auf keinen Fall über Langeweile beklagen. Der Magdeburger Zoo und Wildpark machen Tierfreunde glücklich, die Sommerrodelbahn sorgt für den Adrenalin-Kick. Und wer wissen will, was der schlauste Turm der Welt ist, der muss hier unten weiterlesen oder einfach nach Magdeburg mit Kindern fahren und nachsehen.

Was ihr in Magdeburg mit Kindern unternehmen könnt und wo es die schönsten Orte in Magdeburg für Familien gibt, das lest ihr in unserer Liste mit den besten Tipps für einen Ausflug nach Magdeburg mit Kindern!

Weihnachtsgewinnspiel
Weihnachtsgewinnspiel

StadtLandTour macht Familien zur Weihnachtszeit glücklich: gemeinsam mit unseren Partnern verlosen wir tolle Preise!

Ottonianum Magdeburg
© www.AndreasLander.de

Das Ottonianum besuchen und Magdeburger Stadtgeschichte erleben

Das Ottonianum steht in unserer Liste auf Platz eins, einfach, weil alles in Magdeburg mit Otto begonnen hat. Der große Otto hat zwar schon seinen Platz in seiner ewigen Ruhestätte im Magdeburger Dom gefunden, aber wir wollen ihn hier noch einmal aufs Siegertreppchen heben. Das Dommuseum Ottonianum widmet sich Kaiser Otto, dem Großen, dem Gründer Magdeburgs und einem großen Themenkomplex rund ums Mittelalter. Das ist nicht nur für Geschichtsfans und Historiker wahnsinnig spannend, sondern auch für Kinder. Das Ottonianum ist so ein Museum, wo sich die Macher ordentlich ins Zeug gelegt haben, um verschiedene Ansprüche zu befriedigen.

Kinder führt „Kasimir von Löwenburg“, ein virtueller Kinderguide durch die mittelalterliche Ausstellung. Erklärvideos auf (Kinder-)Augenhöhe, Ausstellungsstücke zum Anfassen und Mitmachstationen, an denen man sich zum Beispiel als Steinfigur ausdrucken kann, machen die Ausstellung und das Mittelalter für Kinder lebendig. Ein wirklich gut gemachtes und unterhaltsames Museum in Magdeburg, das ihr unbedingt mit euren Kindern gemeinsam besuchen solltet!

Adresse

Dommuseum Ottonianum Magdeburg
Domplatz 15
39104 Magdeburg

Booking.com

Auf der Elbschaukel in den Sonnenuntergang schaukeln

Wer in Magdeburg mit Kindern unterwegs ist, sollte unbedingt einen Spaziergang entlang der Elbe machen bis zur Magdeburger Hubbrücke. Sie ist nämlich das heimliche Wahrzeichen der Landeshauptstadt und einer der beliebtesten Orte in Magdeburg für schön Fotomotive. Im Hintergrund seht ihr den Dom und das Kloster Unter den Lieben Frauen, unter euch plätschert die Elbe – mal wieder ein typisches Beispiel für Magdeburg, wo Historisches und moderne Industriekultur in einem Blick verschmelzen. Im Sonnenuntergang ist der Ort nochmal so schön.

Auf der Ostseite der Brücke hängt eine breite Holzschaukel, die wie gemacht ist für Familien, denn auf ihr haben bis zu 7 Personen nebeneinander Platz (hängt von der Breite der Personen ab). Von der Schaukel aus habt ihr einen tollen Blick auf die Kulisse Magdeburgs und könnt gemeinsam mit euren Kindern in den Magdeburger Sonnenuntergang hineinschaukeln.

Adresse

Elbschaukel
Hubbrücke
39114 Magdeburg

Durch das ehemalige Industrieviertel Buckau streifen

In Buckau rauchten zu Beginn der Industrialisierung im 19. Jahrhundert die Schlote: Maschinenfabriken und Schiffsbauwerkstätten, Wasserwerk und Gasanstalt reihten sich hier aneinander. Während des Zweiten Weltkrieges wurden die Werke für die Rüstungsindustrie genutzt und in der DDR blühte in Buckau der Schwermaschinenbau. Heute ist von der ehemaligen Industriestadt nur die SKET Maschinen- und Anlagenbau AG übrig, dafür aber hat das Viertel in den 1990er Jahren ein sensationelles Sanierungsprogramm durchlaufen. Wohnanlagen wurden errichtet, in den Industriegebäuden aus der Gründerzeit haben sich Künstler, Firmen und Gewerbe angesiedelt. Und dort, wo junge kreative Leute unterwegs sind, entsteht auch oft ein Wandel. Restaurierte Altbauwohnungen und ein reiches Kulturleben haben unter anderem dafür gesorgt, dass der Stadtteil einen enormen Zuwachs an Bewohnern bekommen hat.

Wer in Magdeburg mit Kindern unterwegs ist, der sollte sich einen Tag Zeit nehmen und durch Buckau streifen. Hier kommt man vielleicht der Seele Magdeburgs am nächsten. Wo alt neu zusammengewachsen sind. Und alte Räume in neue umfunktioniert wurden. Historischer Charme und Lost Places neben modernen Gebäuden und Graffiti-Wänden.

In Buckau befinden sich auch das Technikmuseum, das Puppentheater, der Klosterbergegarten von Peter Lenné und die Gruson-Gewächshäuser. Es gibt hier so viel zu entdecken und zu sehen!

Das Technikmuseum besichtigen

Das Technikmuseum in der Dodendorfer Straße befindet sich in dem ehemaligen Werk der Krupp-Gruson-Werke in einem typischen Klinkerbau der Industriekultur aus dem 19. Jahrhundert. Das Museum zeigt euch die Geschichte von Industrie, Handwerk, Verkehr und Landwirtschaft. Echte Exponate und Modelle wie Druckmaschinen, Maschinen aus der Schwermetallindustrie führen euch durch verschiedene Epochen der Technik.

Das Museum ist eher klein und überschaubar und in einer ehemaligen Werkshalle untergebracht. Das richtige Museum am richtigen Ort! Durch die Ausstellung führen ehemalige Thälmann-Werksarbeiter.

Achtung: Zurzeit ist das Museum nur temporär an bestimmten Aktionstagen geöffnet, da es sich im Umbau befindet. Bitte unbedingt auf der Webseite nachsehen!

Adresse

Technikmuseum Magdeburg
Dodendorfer Str. 65
39112 Magdeburg

Puppentheater Magdeburg
Der kleine Häwelmann © Anjelika Conrad

Ins Magdeburger Puppentheater gehen

Das Magdeburger Puppentheater in Magdeburg Buckau sollte auf jeden Fall auf eurer To-do-Liste bei eurem Magdeburg Städtetrip mit Kindern stehen! Und wer jetzt denkt, hier geht es nur um ein paar Holzkasperle, die Klamauk auf der Bühne machen, der irrt gewaltig.

Das renommierte Puppentheater verfügt über ein großes Repertoire für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Schon für die kleinsten Zuschauer ab drei Jahre bringt das engagierte Ensemble Stücke wie „Der kleine Häwelmann“, „Gummi Enten Ahoi!“ und „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“. Großartig ist auch die Konzeption der 15-Minüter, die Speed- Theaterstücke im Rahmen der Theaterminiaturen, wie zum Beispiel das Stück „TAKTAK NAKNAK. Überhaupt ist das Theater frisch, neu, kreativ und lebendig.

Hervorheben wollen wir hier auch noch, dass das Theater viele großartige Stücke für Jugendliche auf die Bühne bringt – und zwar Puppentheater und Live-Spiel mit echten Schauspielern. Zum Beispiel „M – eine Stadt sucht einen Mörder“ oder „Der kleine Lord“. Bei den Inszenierungen vermischen sich die Genres, da tauchen Puppen zwischen den Schauspielern auf, Projektionen, Schattenspiele und Hörspiele unterstützen das Schauspiel von echten Schauspielern. Und das macht das Magdeburger Puppentheater in einer Bandbreite und einer Kreativität, dass es nur so eine Freude ist.

En Geheimrezept für die sprudelnde Kreativität ist sicher der Input durch die wechselnde Besetzung, denn das Theater stellt sein Ensemble immer neu zusammen. „Ensemble in Bewegung“ nennen die Macher das. Das passt auch mal wieder zur Stadt Magdeburg, die sich immer wieder neu erfindet. Und so hagelt es verdienterweise auch Theaterpreise und internationale Anerkennung und die von uns Zuschauern sowieso!

Adresse

Puppentheater Magdeburg
Warschauer Straße 25
39104 Magdeburg

Zum Schiffshebewerk Magdeburg

Wer eine Reise nach Magdeburg mit Kindern macht, der hat die Elbe immer in erreichbarer Nähe. Und dazu gehören natürlich auch der Schiffsverkehr und das Schiffshebewerk Magdeburg, das 1938 erstmalig in Betrieb ging. Auch heute funktioniert die geniale Konstruktion noch und das Werk ist nach einer Pause wieder in Betrieb und verbindet die Schiffe von der Elbe mit dem 16 Meter höheren Mittellandkanal. Das geschieht zwar mehr aus touristischen Zwecken, tut unserem Staunen aber keinen Abbruch.

Wie es funktioniert? Der Trog des Schiffshebewerks ruht beweglich auf zwei Schwimmern. Wird der Trog mit Wasser gefüllt, kann ein Gefälle von 11 bis 18 Metern und bis zu 5.400 Tonnen Gewicht ausgeglichen werden. Es ist beeindruckend, wie diese historische Konstruktion Massen bewegen kann. Auch wieder typisch für Magdeburg, die Stadt der Kontraste, in der so oft alt und neu so dicht aneinander stehen: nah am historischen Schiffshebewerk befindet sich eine hochmoderne Schleuse mit moderner Technik. Industriekultur neben moderner Technik. Vergleicht doch mal, was euch besser gefällt!

Adresse

Schiffshebewerk Rothensee
Zur Schleuse 5
39126 Magdeburg

Elbauenpark Magdeburg
© MVGM GmbH, wwwAndreasLander.de

In den Elbauenpark gehen

Der Elbauenpark ist Paradies für Familien mit Kindern! Wer mit Kindern in Magdeburg ist, der trifft sich früher oder später hier. Denn auf dem Gelände der ehemaligen Bundesgartenschau findet ihr zahlreiche Attraktionen, die Kindern (und Erwachsenen) allen Alters Spaß machen.

Wir beginnen mit einer Rundfahrt mit dem Elbauen-Express. Der knallblaue E-Bus durchquert klimafreundlich und lautlos auf seiner Runde in etwa 30 Minuten den Park und wir können uns einen schönen Überblick verschaffen: Sommerrodelbahn, Kletterfelsen, Schmetterlingshaus – alle Lieblingsorte werden angesteuert.

Der Wasserspielplatz ist für die kleineren Kinder das absolute Highlight im Elbauenpark im Sommer. Piratenschiff, Hüpfkissen, Rutschen Turm, den ihr auf Matten heruntersaust – alles vorhanden. Allein am Spielplatz kann man sich Stunden aufhalten. Wie gut, dass es in unmittelbarer Nähe das Café Rosengarten gibt, in dem man sich stärken und zur Toilette gehen kann.

Im Schmetterlingshaus findet ihr eine tolle Vielfalt der hübschen Falter: rund 200 Schmetterlinge leben hier und umflattern die exotischen Pflanzen und eure Köpfe. So viele Farben, Größen und Formen! Wir wussten gar nicht, wie unterschiedlich Schmetterlinge sein können. Der größte Schmetterling im Schmetterlingshaus ist übrigens der Atlas-Seidenspinner mit 30 Zentimetern Spannweite. Wenn ihr Glück habt, dann könnt ihr auch den Schmetterlingen in ihrer Metamorphose zusehen. Fische, Reptilien, Vögel und exotische Pflanzen könnt ihr ebenfalls im Schmetterlingshaus bewundern.

Was gibt es noch im Elbauenpark für Familien? Trimm-dich-Pfade mit Fitnessgeräten, Streichelgehege mit zahmen Ziegen, Grillplätze, Kletterpark, Zip-Line, Spielplätze. Im Elbauenpark könnt ihr euch mehrere Tage lang beschäftigen. Ach ja, und es gibt den Jahrtausendturm. Der ist das Wahrzeichen des Elbauenparks und schon von weitem sichtbar. Aber der Jahrtausendturm bekommt einen Eintrag für sich. Weil er so schön ist.

Adresse

Elbauenpark Magdeburg
Tessenowstraße 7
39114 Magdeburg

Die Sommerrodelbahn im Elbauenpark hinuntersausen

Magdeburg ist auf der Liste unserer Kinder der schönsten Orte in Deutschland ganz weit oben, allein, weil die Stadt über eine Sommerrodelbahn verfügt. Das ist unbedingt ein Grund! Die Bahn befindet sich im Elbauenpark, wo sich so einige Aktivitäten auf dem ehemaligen Gelände der Bundesgartenschau befinden. Die Sommerrodelbahn war aber so ein Renner, dass sie hier einen eigenen Eintrag verdient.

Die Magdeburger Sommerrodelbahn bringt die auf Schienen befestigten Bobs auf 450 Metern und jede Menge Kurven den Deponiehang hinunter. Maximale Fahrgeschwindigkeit sind dabei 40 km/h. Ihr könnt aber auch selbst regulieren und bremsen, wenn euch das zu schnell ist. Ganz bequem werdet ihr in familienfreundlichen Zweierschlitten den Berg hochgezogen, bevor ihr euch durch die schnittigen Kurven wieder ins Tal hinunter flitzen könnt. Ein großer Spaß für alle Familienmitglieder!

Adresse

Sommerrodelbahn im Elbauenpark Magdeburg
Tessenowstraße 7
39114 Magdeburg

In den Jahrtausendturm steigen

Der Jahrtausendturm liegt ebenfalls im Elbauenpark und ist nicht nur von außen ein architektonisches Schmuckstück mit seiner wendeltreppenartiken Form. Im Inneren befindet sich eine spannende Ausstellung über 6.000 Jahre Menschheitsgeschichte und Technik. Und das ist alles sehr familienfreundlich und kindgerecht aufgearbeitet. Viele Exponate sind extra zum Anfassen und Ausprobieren vorgesehen.

Bei eurem Rundgang werdet ihr geleitet durch die Antike, die Kultur der Alten Ägypter, Medizinische Anfänge, die Astronomie und ein Römer aus der Antike mit Foucaul‘schem Pendel, das die Rotation der Erde zeigt. Großartig fanden wir das Fernrohr, mit dem wir die Urzeit am Magdeburger Dom ablesen konnten. Wenn ihr in Magdeburg mit Kindern seid, dann besucht auf jeden Fall den Jahrtausendturm, das macht Spaß und ist informativ zugleich. Ein Fest für kleine Technikfans und Wissenschaftlerinnen!

Das Highlight ist für unsere Kinder die Riesenseilrutsche, mit der sie 400 Meter den Turm runter flitzen.

Adresse

Jahrtausendturm Magdeburg
Tessenowstraße 5a
39114 Magdeburg

Magdeburg Dom
© Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, Foto: Michael Bader

Den Magdeburger Dom besichtigen

Das kulturhistorische und architektonische Highlight in Magdeburg ist natürlich alles überstrahlende Magdeburger Dom. Die gotische Kathedrale ist über 800 Jahre alt und ein echter Prachtbau. Ursprünglich wurde sie von Kaiser Otto um 950 in Auftrag gegeben und Magdeburg als Erzbistum Glanz verleihen. Der Bau brannte aber nieder, die heutige Version wurde 1520 fertiggestellt.

Kaiser Otto und seine Frau Editha fanden hier im Dom ihre letzte Ruhe, die Gräber könnt ihr besichtigen. Kunstwerke, italienische Säulen, Skulpturen – der Magdeburger Dom ist voll von spannenden Dingen, die ihr mit euren Kindern entdecken könnt. Hier befindet sich auch die (angeblich) älteste bekannte Darstellung eines Schwarzafrikaners in Europa.

Und wer ganz hoch hinaus möchte, kann den Turm besteigen und eine grandiose Aussicht über Magdeburg zur Belohnung bekommen.

Adresse

Dom zu Magdeburg
Am Dom 1
39104 Magdeburg

Magdeburg Zoo
© Magdeburg Marketing

In den Magdeburger Zoo

Der Zoo Magdeburg liegt in einer schönen Parklandschaft und beherbergt Tiere aus aller Welt: Tiger, Löwen, Elefanten und Giraffen. Das Gelände ist sehr weitläufig, so dass ihr gut zu Fuß unterwegs seid. Wenn ihr mit sehr kleinen Kindern unterwegs seid, empfiehlt sich ein Bollerwagen, falls die Füße müde werden, den ihr euch am Eingang ausleihen könnt.

Der Magdeburger Zoo hat ein schönes Affenhaus, in dem wir am längsten verweilen, weil wir mit unseren übermütigen nächsten Verwandten einfach am besten kommunizieren können. Unsere Kleinsten sind im Streichelzoo am glücklichsten und die wilden Jungs toben sich auf dem Abenteuerspielplatz aus.

Adresse

Zoologischer Garten Magdeburg
Zooallee 1
39124 Magdeburg

Mehr Reisetipps zu diesem Thema

Ins Freibad Carl-Miller-Bad

Ein Freibad mitten in der Stadt – das ist doch mal eine herrliche Situation für Familien mit Kindern! Genauso wünschen wir es uns. Denn so kann man einfach und unkompliziert zwischendurch mal ein paar Stunden ins kühle Nass abtauchen ohne lange Anfahrten und Wege.

Das Carl-Miller Bad hat ein Schwimmerbecken und ein Nichtschwimmerbecken, eine Liegewiese, einen Spielbereich für kleine Kinder, Tischtennisplatten, Kiosk – einfach alles, was man in Magdeburg mit Kindern braucht, um einen schönen Sommertag zu verbringen!

Adresse

Carl-Miller-Bad
Carl-Miller-Straße
39112 Magdeburg

Ein Ausflug zum Freilichtmuseum im Steinzeitdorf Randau

Wenn ihr einen Städtetrip nach Magdeburg mit Kindern macht, dann möchten wir euch empfehlen, auch einmal ein bisschen rauszufahren an den Stadtrand von Magdeburg und das großartige Steinzeitdorf Randau besichtigen. Das Freilichtmuseum liegt etwa 25 Minuten mit dem Auto entfernt von der Magdeburger Innenstadt.

Hier begebt ihr euch auf eine Zeitreise in die Jungsteinzeit von vor 7.5000 Jahren. Vor über 100 Jahren entdeckte der Gelehrte Jára Cimrman in Randau Spuren von steinzeitlichen Siedlungen. Heute stehen hier rekonstruierte Hütten, wie das Langhaus und das Pfostenhaus. In dem Lehmgebäude lebte früher eine ganze Sippe mit 20-30 Personen inklusive Tiere unter einem Dach. Außerdem sind im Steinzeitdorf ein Lehmofen, ein Grubenhaus und ein Sanitärgebäude zu besichtigen.

Was wir beeindruckend fanden war der (steinzeit)-alte Kräutergarten, in dem die gleichen Pflanzen wachsen, die schon damals genutzt wurden. Das hat uns besonders in Bezug auf das Thema Nachhaltigkeit tief beeindruckt.

StadtLandTour Tipp

In den Ferienzeiten bietet das Steinzeitdorf Thementage und Workshops wie Brotbacken, Bogenschießen und Töpfern an. Veranstaltungen könnt ihr hier finden.

Adresse

Steinzeitdorf Randau
Müllerbreite 40
39114 Magdeburg

Ein Stück des Elberadwegs fahren

Der Elberadweg ist einer der beliebtesten Radwege in Deutschland. Rund 1.200 Kilometer führt der Elberadweg von der Quelle im Riesengebirge in Tschechien bis Cuxhaven, wo die Elbe in die Nordsee mündet.

Na gut, die komplette Strecke werdet ihr nicht machen, wenn ihr gerade mal ein Wochenende mit Kindern in Magdeburg seid. Aber ihr könnt zumindest einen Teilabschnitt fahren und ein bisschen hineinschnuppern in die schöne Strecke und vielleicht kommt ihr ja auf den Geschmack und macht in den nächsten Ferien eine längere Etappen-Strecke.

Es gibt rund um Magdeburg viele sehr gute Fahrradstrecken, die ihr bestens mit euren kindern fahren könnt. Eine schöne Runde bringt euch vom Jahrtausendturm über die Kanone nah bei den Jerusalembrücken über die Zollelbe, einen Nebenarm der Elbe zum Dom und zur Zitadelle. Die Strecke ist etwa 23 Kilometer und meist gut zu bewältigen auf gut ausgebauten Wegen.

Wunderschön ist auch die Radtour vom Bahnhof Beyendorf entlang der Elbauen über den Elberadweg, von dem ihr traumhafte Blicke auf die Elbe habt. Weiter geht’s in Richtung Dom, den ihr bei eurer Tour immer im Blick habt, in Richtung Sternbrücke und Hubbrücke.

Schwimmen gehen im NEMO

Wenn ihr in Magdeburg mit Kindern unterwegs seid und ihr wollt eure Kinder richtig schön austoben, dann können wir euch die NEMO Badewelt empfehlen! Das Schwimmbad hat ein Schwimmerbecken und ein großes Spaßbecken mit Strömungskanal, Massagedüsen und mehreren Rutschen.

Ein Außenbecken gibt es auch! Da steht für die kleineren auch der Wasserspielgarten bereit, in dem ordentlich gespritzt und gespielt wird. Auf der Liegewiese und der Terrasse könnt ihr ganz entspannt die Sonnenstrahlen genießen und einen schönen Schwimmbad-Tag in Magdeburg genießen.

Adresse

NEMO Magdeburg
Herrenkrugstraße 150
39114 Magdeburg

Ins Naturkundemuseum gehen

Das Naturkundemuseum ist ein super Schlecht-Wetter-Tipp in Magdeburg mit Kindern! Hier gibt es immer so viel zu entdecken und zu sehen. Gerade mit kleinen Kindern lohnt es sich oft, länger an einem Ort zu verweilen und sich zum Beispiel nur das Panda-Skelett anzuschauen oder nur die Mammutknochen zu bestaunen. Und dann einfach wieder kommen und beim nächsten Mal die Biberfamilie begrüßen oder die Seeadler in ihren Schaukästen anzusehen. Aber das ist natürlich euch überlassen.

Jedenfalls lieben unsere Kinder das Naturkundemuseum in Magdeburg. Eine Rolle spielen bestimmt die tollen Dioramen, die Schaukästen, in denen die Tiere in ihren typischen Lebensräumen dargestellt sind. Stundenlang stehen wir davor und tauchen in die Tierwelten ab.

Sehr schön sind auch die Bereiche, in denen die Tiere und Pflanzen, die an der Elbe leben, dargestellt sind. Die Elbauen, die wir am Vormittag noch bei einer Radtour durchkreuzt haben, sehen wir hier im Naturkundemuseum dargestellt – mit ökologischen Folgen, die der Mensch hier verursacht.

Adresse

Museum für Naturkunde
Otto-von-Guerecke-Straße 68-73
39104 Magdeburg

Ins Circusmuseum gehen

Zirkus oder Museum? Ihr könnt nicht entscheiden? Dann ab mit euch ins Circusmuseum! Eine großartige Idee, wie wir finden. Das Circusmuseum befindet sich im kreativen Stadtteil Buckow, wo auch sonst? Dieses entzückende Kleinod ist nicht in einem Zirkuszelt untergebracht, sondern in der Villa auf dem Abthof.

In verschiedenen Räumen und auf mehreren Ebenen präsentiert euch das Museum die kunterbunte Zirkuswelt. Bei eurem Rundgang spaziert ihr quasi durch die Kulturgeschichte des Zirkus.

Was es zu sehen gibt? Unzählige Dokumente, Fotos, Kostüme, Modelle, Bücher. Die Räume sind in verschiedene Themenbereiche gegliedert: Dressur, Clowns, Artistik. Eine Spielecke für kleine Kinder gibt es auch.

Adresse

Circusmuseum Magdeburg
Brauereistraße 2
39104 Magdeburg

Die besten Tipps für Familien in der Umgebung von Magdeburg

Mehr Ideen für Aktivitäten in der Region findet ihr unter Familienurlaub Magdeburg und Familienurlaub Sachsen-Anhalt.